Eigene Geschichten bewerten lassen




Hier könnt ihr Wünsche und Vorschläge bezüglich des Forums posten.

Moderatoren: feane, papillon00, LuxAeterna, Lyrah

Re: Eigene Geschichten bewerten lassen

Beitragvon LuxAeterna » 27.01.2010, 23:16

wir sind nicht blöd, seuche, wir haben durchaus verstanden, worum es dir geht. darauf wurde dir auch geantwortet. und ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum du so einen gereizten tonfall mitschwingen lässt.

Vielleicht eventuell - mekrt ihr meine Vorsicht? - waren wir darauf zu sehr konzentriert...... Erstes Warnsignal war ja der Post von Muttiskind bzw. der Inhalt dessen :gruebel:


solche kommentare lösen bei mir etwas gereiztheit aus. sollten wir uns nach leuten orientieren, die hinter geschlossenen türen lästern? nach beleidigten autoren, die sich für die elite halten und beleidigt sind, weil sie den perlenstatus zwecks erheblicher mängel nicht bekommen haben?
ganz gewiss nicht, fanseuche.
und ich habe in erinnerung, dass du eine ähnlich meinung wie wir vereteten hast. deswegen ist es mir gerade unerklärlich, warum du mit solchen sachen ankommst, die definitiv nicht als maßstab gelten. ich hab das gefühl, dass es dir noch um etwas ganz anderes geht. das ist zumindest mein eindruck, anders kann ichs mir nicht erklären. wenn dem so sein sollte, dann spucks aus.
so bringt das jedenfalls nichts.
Benutzeravatar
LuxAeterna
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 8271
Registriert: 11.05.2009, 02:10

von Anzeige » 27.01.2010, 23:16

Anzeige
 

Re: Eigene Geschichten bewerten lassen

Beitragvon witch » 27.01.2010, 23:54

angeloi die weise Frau schrieb

Ich wäre persönlich sogar dafür (vermutlich werden mich jetzt einige dafür am liebsten killen!), den Status 'echte Perle' knallhart nur an fertige Storys zu vergeben, aber das ist ein ganz anderes Thema und würde das ohnehin schon dünn gesäte hier auf ein Minimum reduzieren - vergesst es einfach wieder ... :grinundwech:

[/quote]

Also diese Idee finde ich auch mal richtig gut. Das wirklich nur die abgeschlossenen Geschichten einen solchen Titel bekommen würden. Also ich würde das unterstützen.


Hey und ansonsten, alle mal bis zehn zählen und einen Apfel essen! Soll beruhigen, hab ich mir sagen lassen.

Also meine Meinung, ich gebe sie nicht oft kund, aber jetzt mach ich es auch mal. Also mein erster Gedanke, war als ich Fansoits Vorschlag gelesen habe, war ja die Idee ist ganz nett, aber ich denke es wird gar nicht bis fast nicht umsetzbar sein. Erstens glaube ich das dann ein riesengroßer Arsch vom Perlentaucherhimmel kommen würde, und dann das Perlentauchterboard zugeschissen werden würde mit "hey guck mal meine Story" "ich will auch Kommentare"
Weil machen wir uns nichts vor, die Kommentare von den Lesern ist das einzige das man als Lohn bekommt, und man wird süchtig danach.


Das man konstruktive Kritik bekommen möchte, und nicht ein Oh toll schreib schnell weiter ist auch verständlich. Aber ich denke auch man kann nichts erzwingen. Und wie bereits erwähnt wurde, bei den bereits gemachten Vorschlägen beteiligen sich auch nicht alle an der Bewertung. (verdammt, ich gehöre auch dazu)


Und Leute dazu ernennen das die sich dann der Sache annehmen weiß nicht, das halte ich auch nicht für so eine tolle Idee.

Mein Vorschlag wäre, jeder der sich dazu bereit erklären würde diese Aufgabe zu übernehmen, also konstruktive Kritik abzugen so ein Thread wie bei "Suche Betaleser" aufzumachen. Da können sich die Leute dann vorstellen. Und die Leute die konstruktive Kritik möchten können sich dann an diese Leute wenden?

Hab ich mich einigermaßen klar ausgedrückt? (Gott ich kann so Scheiße erkläten).

Und alle Leute die gerne öffentlich diskutiert werden möchten, können sich ja dann bei den perlenvorschlägen selber vorschlagen.

So wären dann alle glücklich oder? Und ansonsten besteht ja immer noch die Möglichkeit, wenn ich auf irgendeine Meinung besonder erpicht bin, bettel ich denjenigen einfach so lange per pn an, bis er darauf eingeht. :mrgreen: Nicht?
:witch: ------> Bild

:weinen:
Benutzeravatar
witch
Prallienchen
Prallienchen
 
Beiträge: 4713
Registriert: 23.08.2009, 12:10
Wohnort: Niedersachsen

Re: Eigene Geschichten bewerten lassen

Beitragvon lebkuchenherz » 28.01.2010, 00:10

Ich glaube witchmoonnight hat iwie Recht.
:kiss:
Benutzeravatar
lebkuchenherz
Perlentaucher
Perlentaucher
 
Beiträge: 5089
Registriert: 17.12.2009, 23:33
Wohnort: Saarland

Re: Eigene Geschichten bewerten lassen

Beitragvon feane » 28.01.2010, 00:18

Wir werden das eh noch mal alles in nem Counseling diskutieren ;)

Was diesen Thread angeht: Wer seine Meinung kund tun möchte, kann das auch gerne machen, weitere Argumente für oder gegen die Ideen. Aber ich bitte darum, dass die Posts nicht diesen gereizten Beiklang beinhalten und dass das Ganze am Ende noch in Flame ausartet.

Außerdem geht es hier in erster Linie um die beiden Ideen, die vorgeschlagen wurden und nicht um eine Grundsatzdiskussion über den Sinn und Zweck von Perlentaucher (die wir in der Vergangenheit des übrigen schon zur Genüge durchgekaut haben.)
Bild
Bild
Benutzeravatar
feane
한국어 드라마에 중독 ♥
한국어 드라마에 중독 ♥
 
Beiträge: 7241
Registriert: 07.05.2009, 22:22
Wohnort: HalloweenTown

Re: Eigene Geschichten bewerten lassen

Beitragvon Cicilien » 28.01.2010, 01:00

@ Wichtmoonnight: Du meinst also sowas? "Suche Kritiker!" ?

Und ich finde Fansoits erste Idee auch wirklich gut.
Die zweite eher weniger.
Ich glaube wenn man sowas einführen wollen würde (was kaum möglich sein wird), würde doch eh einfach nur ein "kleiner Thread" dafür reichen, a la "Nette Geschichten"/ "Unterhaltsame Geschichten". Muss es gleich etwas offizielles sein?
Und was das mit der eigenen Kritik angeht, da hat Wichtmoonnight ja eine nette Idee gebracht.
Aber das werden wir Mods alle gemeinsam mal besprechen.

Allerdings kam es mir auch so vor, als wäre da unterschwellig irgendwo ein kleiner Unmut/ eine Unzufriedenjheit bezgl. unseres gesamten Systems rauszuhören. Aber das haben wir in etlichen Threads bereits etliche Male ausdiskutiert.
Das System kann nur mit möglichst objektiver Bewertung geschehen. Sobald wir einen Thread eröffnen wo alles reingeworfen werden kann, was nach Reviews verlangt oder einen Hauch von potenzial enthält, entkräftigt das die Funktion des gesamten Boards.
Außerdem ist es auch nicht wirklich unsere Aufgabe/ unser Ziel, kleinen, fehlerhaften Geschichten ihre Mäkel anzustreichen und den Autoren ihre Fehler vor Augen zu halten.
Wir sind dazu da, unsere Meinung zu Geschichten abzugeben, die uns vorgeschlagen werden.
Da gibt es einen kleinen, aber feinen Unterschied.
Wir wollen das Twilight-Fanfiktion-Fandom nicht verbessern. Wir wollen das herauspicken, was wirklich gut ist.
Dass wir manchen Autoren mit unseren Meinungen Tipps geben, ist ein manchmal schöner Nebeneffekt. Je nachdem wie derjenige eben eingestellt ist.

"Ausilfskritiker" einzustellen finde ich sinnlos.
Sobald etwas obligatorisch wird, wird es den meisten lästig. Ich weiß nicht recht ob sich damit an der Situation was ändern wird. Vllt. geht das ein paar Monate gut, vllt. nicht. Irgendwann hat jeder dann mal "weniger Zeit".
Natürlich kann man das keunem Vorwerfen, aber auf lange Dauer bringt es dem Board eben doch nichts.


Und sorry, feane. ICh wollte zu dem "Grundsatzthema" noch eben kurz was loswerden ;)
Bild

„Die Welt wie wir sie bisher kannten, wird es bald nicht mehr geben. Wir ziehen wieder in den Krieg! Die schwarze Bruderschaft erhebt sich erneut, um ihren rechtmäßigen Thron einzufordern und niemand wird uns dabei aufhalten. Aro muss sterben! Wir werden die ganze unsterbliche Welt in Atem halten, denn nun heisst es siegen oder für immer fallen!
Dieser Krieg beginnt jetzt!"


"Vom Begleichen von Rechnungen"- By Cicilien
Benutzeravatar
Cicilien
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 482
Registriert: 11.03.2008, 01:00
Wohnort: Lestats Sarg

Re: Eigene Geschichten bewerten lassen

Beitragvon mäusekönig » 28.01.2010, 01:24

okay, nur kurz:
@ witch: meinst du jetzt sowas wie: man schlägt sich als kritiker vor? (bei dem "wie beim beta-suchen") weil das ist ja mehr überflüssig, denn die meisten hier sind ja an sich "eh schon" kritiker - mit der anmeldung gibt man ja irgendwie das einverständnis ab, dass man kritisieren wird :mrgreen:

zu thema #1: finde ich wie gesagt gut, wenn es ernst gemeinte anfragen sind. aber es darf keinesfalls darin ausarten, dass es nur zur weiteren review-anfrage ausartet.

thema #2: also wenn wir vom "perlen-kern" abweichen, können wir das forum schließen. darum wurde das forum gegründet und punkt. ich kann es verstehen, dass du es schade findest, dass man hier nicht über stories "diskutieren" kann, die vllt nicht zu perle reichen - oder dafür eben noch zu jung sind - aber das ist ja auch nicht der sinn dieses forum.
oder meinst du vllt sowas wie:
wir sammeln uns und schreiben der autorin alle super reviews - und dann hat sie einen BÄM-Moment und schreib schön weiter?
ja... wirf die ff als thema im spam ein und gut.
Bild Bild
Benutzeravatar
mäusekönig
Elfriede im ♥
 
Beiträge: 3978
Registriert: 06.06.2009, 13:39
Wohnort: Regenbogenland

Re: Eigene Geschichten bewerten lassen

Beitragvon Lyrah » 28.01.2010, 01:32

Whow, eine Diskussion hat mal wieder ganz schön Wellen geschlagen. :mrgreen:
Dann kommt hier mal mein Senf:

Fansoits hat geschrieben:Mehr Feedback klingt gut - ist aber nur ein Teil vom Ganzen - Beachtung, damit der/die Autorin merkt, sie ist nicht alleine, sondern jemand (von Rang und Namen :lolz:) findet sie toll. Das ist Psychologie, Leute :roll:


Ich verstehe dein Bedürfnis, den kleinen FFs, die keine Beachtung bekommen, unter die Arme zu greifen. Den Schäfchenwolken, sozusagen. :)
Aber ich glaube, fast alle hier haben mal so angefangen, oder sie befinden sich sogar in dieser Situation.
Manche haben einfach durch Ausdauer Beachtung und Anerkennung gewonnen, andere durch Glück, wie auch immer.. und diejenigen, die aus welchen Gründen auch immer ein wenig untergehen, die könnten doch tatsächlich die Initiative ergreifen und hier in ungezwungener Atmosphäre um Kritik und Beachtung bitten. Zum Beispiel in diesem neuen Board, das du da vorschlägst.

Ich habe festgestellt, dass man in der Welt der Fanfictions früher oder später ebenfalls beachtet wird, wenn man die Werke anderer Leute beachtet und kommentiert.
(Aber natürlich spricht nichts dagegen, jungen Talenten unter die Arme zu greifen. :) )

Fansoits hat geschrieben:Dubbey, es soll weder eine Lesrunde noch sonst was dergleichen sein. Vielelciht sollten wir uns im Allgemeinen etwas von dieser Perle und Nicht-Perle Vorstellung lösen, sondern dies nur als Ideal im Kopf behalten und uns auc ganz frischen, nicht mainstream-bezogenen FF's widmen?


Aber mit diesem Forum widmen wir uns ja gerade den nicht mainstream-bezogenen FFs. Das ist sogar einer unserer wichtigsten Ansprüche. :wink:

Fansoits hat geschrieben:Hm, ja klar, Perle zu sein ist schön und gut - aber ich zu meinem Teil würde gerne nur Kritik hören, Verbesserungsvorschläge, etc - Wozu also als Perle vorschlagen, wenn ich darauf gar nicht abziele?
So ein Kritik-Thread ist, finde ich, genauso wichtig wie ein Perlen-Thread. Weil irgendwie muss man auch erst einmal zur Perle werden - durch Kritik. Es ist irgendwie eine falsche Reihenfolge, sich vorzuschlagen (oder vorschlagen zu lassen) und DANN erst die Kritik zu hören. Das ist viel deprimierender, als wenn man Hilfe ersucht, um eben unfehlbar in die Pearls einzugehen :mrgreen:


Ich glaube, hier wird etwas grundsätzlich falsch verstanden. Um das mal klarzustellen:

Wenn eine FF nicht als Perle akzeptiert wird, heisst das auf keinen Fall, dass diese story in irgendeiner Weise schlecht wäre!
Sie erfüllt lediglich unsere Kriterien nicht, aber dafür soll sich doch niemand schämen oder deswegen beleidigt sein!

Ausserdem heisst das auch absolut nicht, dass eine abgewiesene story nie eine Perle werden könnte! Im Gegenteil - der Status "Perle" soll einen Anreiz bieten, sich zu verbessern und den Titel doch noch zu kriegen!

Ich persönlich hätte nichts dagegen, wenn Leute ihre story hier mehrmals vorschlagen und dabei Kritik und Unterstützung ernten und umsetzen würden, bis irgendwann das Potential voll ausgeschöpft ist und die story bei den Perlen eingereiht werden darf.

Niemand sollte das Gefühl haben, er könne seine story nicht bei den Perlenvorschlägen posten, weil sie nicht gut genug wäre und dann abgewiesen würde. Das ist Bullshit! An dieser Stelle gleich noch einmal grosses Lob an Pat! :mrgreen: :thumb:

Das Schlimmste, was passieren kann, wenn man eine oder seine eigene story als Perle vorschlägt, ist doch ganz einfach, dass man die eigenen Fehler besser sieht, konstruktive Kritik bekommt und Möglichkeiten erhält, sich zu verbessern!

Stop the drama, folks! :)



Howgh, Lyrah hat gesprochen.
Und ja, das sollte sich an alle richten.


Fansoits hat geschrieben:Ja, irgendwie hat sich das so eingebürgert, dass ihr Mods nun mal entscheidet, wer im Endeffekt nun Perle wird oder nicht :gruebel: Oder zumidnest kommts (noch immer) so rüber.
Wenn ihr so'n Zeitmangel habt, wieso ernennt ihr nicht einfach ein paar zu whatever... Kritikern, oder kleinen Möchtegern-'Mods' oder so, damit ihr entlastete werdet? Es gibt bestimmt ein paar, die sich freiwillig melden würden, um z.B., dann den Teil zu managen, der dann demnächst als Ergebnis unserer jetzigen Diskussion online geht *gg* - ICH, z.B. :lolz: :lolz:

Wie papi fragte, seit wann wir so kleinkariert wären - seit sich Qualität der FF's nur noch mit Perlen bemessen lassen. Langsam wird es, öhm.... bemerkbar.... Dann kann ich die einwände anderer Foren irgendwie nachvollziehen...


Es macht mich richtig traurig, dass du so denkst, Fansoits. :? :(

Erstens: Seit wann bestimmen das die Mods? Wir sind in der Regel einfach die einzigen, die die vorgeschlagenen stories lesen und bewerten. Klar, wir geben unsere Stimmen ab und fällen dann eine Entscheidung. Aber ich persönlich wäre immer bereit, meine Meinung über eine FF zu ändern, wenn der Autor oder User von hier gute Argumente bringen und mich umstimmen. :)

Zweitens: Seit wann lässt sich die Qualität der FFs nur noch mit Perlen bemessen? :öy:
Jeder entcheidet doch selbst, was er oder sie für ne Messlatte hat.
Klar wird hier im Forum der Status Perle ziemlich hochgejubelt. Aber es ist nun einmal der Gedanke, dass der Perlenstatus etwas ist, was man NICHT so einfach erreichen kann. Etwas, wofür man arbeiten muss und sich verbessern, wenn man halt nicht angenommen wird. Und wenn man den Status dann hat, soll man auch stolz darauf sein können. :D

FAZIT: User, beteiligt euch mehr an den Diskussionen im Vorschlagsboard. :)
Ich bin dafür, dass wir Fansoits Idee #1 umsetzen: Ein Board, in dem man um Kritik bitten kann, ohne dass es was mit dem bösen Perlenstatus zu tun hat. :wink:
Ich bin dagegen, User zu Aushilfskritikern zu machen. Kritik soll freiwillig geschehen. :)
Ich bin dagegen, ein Board für "junge" FFs mit erst wenigen Kapiteln zu erstellen. Wer Unterstützung sucht, soll sie bei uns bekommen, aber dafür müssen die Frischlinge auch was tun. :wink:
"The Souls selects her own Society"
Emily Dickinson
Benutzeravatar
Lyrah
♦ Member of LoveMe Section ♥ Geek ♣ Freak of Nature ♠
♦ Member of LoveMe Section ♥ Geek ♣ Freak of Nature ♠
 
Beiträge: 2789
Registriert: 06.05.2009, 23:46
Wohnort: Basilea

Re: Eigene Geschichten bewerten lassen

Beitragvon mäusekönig » 28.01.2010, 02:23

ich glaub ja, das eigentlich problem ist, dass ein entscheidener unterschied zwischen "sich selbst vorschlagen und damit nach kritik fragen" und "vorgeschlagen werden (und dabei vllt noch nicht mal angemeldet sein)"

im moment ist zweiteres einfach der normalfall, der sich eingebürgert hat - sodass es einem sogar schon fast anmaßend erscheint, sich selbst vorschlagen zu wollen. dass man es in betracht zieht, dass man evtl. den perlen-titel verdienen könnte. (es ist ja auch noch mal ein zusätzliches lob, wenn man von jemand anderen vorgeschlagen wird, weil das schon eine sichere stimme für den "perlenstatus" ist)
im moment heißt es nicht: schlagt euch vor, stellt euch unserer kritik und wir werden sehen, ob ihr am ende eine perle seid, oder nicht.
sondern es heißt: schlagt ffs vor, die euch gefallen und mal sehen, vllt geht uns das auch so.

ich will damit nicht sagen, dass ein ansatz bsser ist als der andere, einfach nur, dass sie komplett unterschiedlich sind und man sich erstmal dran gewöhnen muss, dass aber beides geht. also für mich als "langzeit-pearl-user" 8) fällt es auch schwer, plötzlich beide...möglichkeiten nutzen zu können. aber ich denke ganz ernsthaft (ich habe diese erkenntnis auch erst in der letzten halben stunde oder so gehabt :mrgreen:) dass es vllt besser sein könnte, wenn man es einbürgert, dass man sich selbst vorschlägt. denn dann hat man sich ja auch noch mal bewusst dazu entschieden, dass man die kritik will - und keiner kann mehr eingeschnappt sein ;)
dann würden auf jeden fall mehr vorschläge kommen, es würden sich wieder mehr ..."trauen", weil es dann ja auch um kritik geht, die man haben will... obwohl das andererseits auch wieder zur überflutung führen könnte. :gruebel:
Bild Bild
Benutzeravatar
mäusekönig
Elfriede im ♥
 
Beiträge: 3978
Registriert: 06.06.2009, 13:39
Wohnort: Regenbogenland

Re: Eigene Geschichten bewerten lassen

Beitragvon witch » 28.01.2010, 09:20

Cicilien hat geschrieben:@ Wichtmoonnight: Du meinst also sowas? "Suche Kritiker!" ?



Oh Cicilien, so wenig Worte und so eine klare Aussage, wow ich bin baff. Ja genau das meinte ich. Danke.
:witch: ------> Bild

:weinen:
Benutzeravatar
witch
Prallienchen
Prallienchen
 
Beiträge: 4713
Registriert: 23.08.2009, 12:10
Wohnort: Niedersachsen

Re: Eigene Geschichten bewerten lassen

Beitragvon steffix0 » 05.06.2010, 21:26

Also ich finde die Idee richtig klasse und soweit ich wie, wurde es ja auch umgesetzt und das finde ich echt gut! :thumb:
Tolle Idee von dir! Finde ich richtig klasse :D :thumb: :wink: :)
Bild

:wolke:

Bild

:ungeduldig: :verlegen: :zunge:
Benutzeravatar
steffix0
Fakewriter
Fakewriter
 
Beiträge: 555
Registriert: 13.04.2010, 15:45

Re: Eigene Geschichten bewerten lassen

Beitragvon mistkaefer » 06.06.2010, 19:40

Ähm Steffi, welche Ideen fandest du den jetzt genau klasse??? Also wenn du dich auf die Suche nach "Kritikern" beziehst, dann finde ich das jetzt etwas verwunderlich, da du doch möchtest, dass dein Perlenvorschlag wieder gelöscht wird :gruebel:
Soft kitty, warm kitty, little ball of fur
Happy kitty, sleepy kitty, purr, purr, purr
Benutzeravatar
mistkaefer
Pseudo-Kritiker
Pseudo-Kritiker
 
Beiträge: 283
Registriert: 19.08.2009, 14:28
Wohnort: Dickes B

Re: Eigene Geschichten bewerten lassen

Beitragvon Lyrah » 07.06.2010, 00:28

steffix0 hat geschrieben:Also ich finde die Idee richtig klasse und soweit ich wie, wurde es ja auch umgesetzt und das finde ich echt gut! :thumb:
Tolle Idee von dir! Finde ich richtig klasse :D :thumb: :wink: :)


Steffi, Posts die nur "Bravo ja find ich super" beinhalten, gelten allgemein als Spam.
:vollpfosten:
"The Souls selects her own Society"
Emily Dickinson
Benutzeravatar
Lyrah
♦ Member of LoveMe Section ♥ Geek ♣ Freak of Nature ♠
♦ Member of LoveMe Section ♥ Geek ♣ Freak of Nature ♠
 
Beiträge: 2789
Registriert: 06.05.2009, 23:46
Wohnort: Basilea

Re: Eigene Geschichten bewerten lassen

Beitragvon steffix0 » 27.06.2010, 16:36

Upps! Ok ich Spam öfters mal Leute zu…. :oops:

@mistkaefer: ehm das hat einen Anderen Grund, warum ich meinen Perlenvorschlag zurückziehe, aber ich hab noch vor es dort zu erklären… aber ich komme momentan nicht dazu. :D

/SPAM ENDE
Bild

:wolke:

Bild

:ungeduldig: :verlegen: :zunge:
Benutzeravatar
steffix0
Fakewriter
Fakewriter
 
Beiträge: 555
Registriert: 13.04.2010, 15:45

Vorherige


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Verbesserungsvorschläge der User

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron