Bd. 1 - City of Bones




Alles um die Chroniken der Unterwelt von Cassandra Claire

Moderatoren: feane, papillon00, LuxAeterna, Lyrah

Bd. 1 - City of Bones

Beitragvon feane » 04.05.2011, 00:16

City of Bones



Da ich mir bald die Bücher reinziehen will (möglichst vor der Verfilmung :roll: ) und es ja bereits ne ganze Reihe davon gibt, dachte ich, ich erstell man dieses Unterforum ;)
Bild
Bild
Benutzeravatar
feane
한국어 드라마에 중독 ♥
한국어 드라마에 중독 ♥
 
Beiträge: 7241
Registriert: 07.05.2009, 22:22
Wohnort: HalloweenTown

von Anzeige » 04.05.2011, 00:16

Anzeige
 

Re: Bd. 1 - City of Bones

Beitragvon Dibbii » 04.05.2011, 18:19

Titel: Chroniken der Unterwelt, Band 1: City of Bones, Band 2: City of Ashes, Band 3: City of Glass (erscheint aber erst Mitte August)

Autor: Cassandra Clare

Verlag: Arena

Preis: 17.95 € (jeweils Band 1 und Band 2), 19.95 € Band 3


Meinung: Biiitte lest diese Bücher. Ihr werdet Jace lieben, ihr werdet mit Clary mitfiebern und Simon bemitleiden - Clarys besten Freund. Ich hab die Bücher verschlungen, wirklich. Aber nach Band zwei hätte ich Jace gerne umgebracht. -.-

Inhaltsangabe:
City of Bones:
Gut aussehend, düster und sexy, das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos, so fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird, denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten finden sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!
Bild
Benutzeravatar
Dibbii
Hochkarätig!
Hochkarätig!
 
Beiträge: 2125
Registriert: 09.05.2009, 15:44
Wohnort: definitiv der schwarze 67er Impala

Re: Bd. 1 - City of Bones

Beitragvon lebkuchenherz » 29.08.2013, 23:26

Um es noch einmal zu erwähnen... Ich könnt kotzen wegen des Filmes.
Ich glaube jemandem, der die Bücher nicht kennt, könnte er gefallen, die Schauspieler machen wirklich einen super Job und bis auf Jace, Alec und Valentin waren die auch gut besetzt, fand ich.
Trotzdem.... Was da alles geändert und gespoilert wurde und dann das ganze Ende... -.-' Ich möchte schreien! Warum muss man ein gutes Buch, wenn man es verfilmen möchte, so verändern? Ich werde es niemals verstehen... nie... :shake:
Bild
Benutzeravatar
lebkuchenherz
Perlentaucher
Perlentaucher
 
Beiträge: 5088
Registriert: 17.12.2009, 23:33
Wohnort: Saarland

Re: Bd. 1 - City of Bones

Beitragvon Lyrah » 01.09.2013, 23:02

Freu mich schon auf Kino diese Woche :lol: danke für die Warnung, Lina... wobei ich glaub nicht ganz so enttäuscht sein werde, da ich die Handlung der Bücher glücklicherweise längst vergessen habe. :engel: :grinundwech:
"The Souls selects her own Society"
Emily Dickinson
Benutzeravatar
Lyrah
♦ Member of LoveMe Section ♥ Geek ♣ Freak of Nature ♠
♦ Member of LoveMe Section ♥ Geek ♣ Freak of Nature ♠
 
Beiträge: 2788
Registriert: 06.05.2009, 23:46
Wohnort: Basilea

Re: Bd. 1 - City of Bones

Beitragvon Dreamette » 01.09.2013, 23:52

Ich fand den Film eigentlich wirklich ganz gut. Jetzt nicht eins zu eins vom Buch umgesetzt, aber wenn ich mir da jetzt mal andere "aktuellere" Buchverfilmungen anschaue (*hust* Rubinrot *hust*), war er eigentlich noch im tolerierbaren Rahmen.
Ich mochte die Actionszenen und eigentlich ist er eigentlich auch zum größten Teil gut besetzt. Mich hat eigentlich nur Jace gestört. Der Schauspieler spielt zwar ganz gut, aber mir hat da so einiges gefehlt (zum Beispiel ein Kamm, oder Benutzung einer Haarspülung... Jesus) und gegen den Darsteller von Simon stinkt er meiner Meinung nach in einigen Szenen ganz schön ab.
Aber so insgesamt, fand ich ihn ziemlich toll. Ich glaube allerdings, dass für diejenigen, die die Bücher nicht gelesen haben, einiges an Info fehlt und bei diesem Spoiler hätte ich wirklich ausrasten können. Das nimmt ganz schön viel Wind aus den Spannungs-Segeln, echt schade... hätte wirklich nicht sein müssen.
Aber ansonsten :nod:
Benutzeravatar
Dreamette
Pseudo-Kritiker
Pseudo-Kritiker
 
Beiträge: 245
Registriert: 08.09.2009, 23:11
Wohnort: Dresden

Re: Bd. 1 - City of Bones

Beitragvon feane » 02.09.2013, 04:51

Hach, ich sollte so langsam mal das Buch anfangen :schmachten:
Bild
Bild
Benutzeravatar
feane
한국어 드라마에 중독 ♥
한국어 드라마에 중독 ♥
 
Beiträge: 7241
Registriert: 07.05.2009, 22:22
Wohnort: HalloweenTown

Re: Bd. 1 - City of Bones

Beitragvon lebkuchenherz » 02.09.2013, 11:01

Ja, eben, dieser Spoiler hätte nicht sein müssen. Das machts in den Büchern ja auch so spannend. Und gut, ich hab ja auch erst angefangen mit der Reihe, bin auch erst bei Buch drei und noch ziemlich am Anfang von diesem, aber joa... Ich habe die Rätselslösung noch nicht gelesen. Auch wenn ich natürlich eins und eins zusammenzählen kann und es mir doch iwo klar war. Aber Leute, die das Buch erst in Nachhinein lesen... Das nimmt so viel Luft aus den Segeln, grade diese Problem macht die ganze Spannung aus... Unter anderem^^
Was mich aber auch gestört hat, waren einige der Dialoge. Die waren zwar eins zu eins aus dem Buch, aber ich fand es nicht rund genug. Es hat sich so angefühlt, als wären die grade mal schnell dazwischen geworfen worden. Weiß nicht, bekam mir iwie nicht so gut. Ach meine Nörgel-Liste ist lang :'D Aber so ist es doch immer!

Und ja, Rubinrot hat echt den Vogel abgeschossen :'D Da war City of Bones doch noch besser. Ist ja auch alles so drin. Nur eben, in ner anderen Reihenfolge und so :lol:
Bild
Benutzeravatar
lebkuchenherz
Perlentaucher
Perlentaucher
 
Beiträge: 5088
Registriert: 17.12.2009, 23:33
Wohnort: Saarland

Re: Bd. 1 - City of Bones

Beitragvon Lyrah » 04.09.2013, 00:03

Hab den Film heute Abend geguckt :schmachten: und muss sagen, Atmosphäre ist auf jeden Fall bei mir angekommen. :nod: Natürlich auf Englisch geguckt!
Zugegeben, als praktisch Uneingeweihte habe ich die Details auch noch nicht ganz straight, aber das Grundprinzip mit den Schattenjägern (denen des Rates und denen von Valentin) und den Dämonen kapiert man auch so und die Handlung beginnt ja eigentlich erst. Der fette Spoiler hat mich aber auch ganz schön überrascht -
Spoiler: Anzeigen
habe ich das richtig mitbekommen: Hodge riet Valentin, die beiden ANZULÜGEN und ihnen zu sagen dass sie GESCHWISTER sind? Womit die grosse Frage aus den Büchern (zumindest der ersten 2 soweit ich mich erinnere) schon so früh mit Nein beantwortet werden kann? :gruebel:

Naja, also die Freundin mit der ich das geguckt hab, die die Bücher gar nicht kannte, konnte mir also bestätigen dass der Spoiler das meiste an Spannung wegnimmt. Das ist ja mal bescheuert. :öy: Ausser sie drehen das Ganze noch zwei Mal auf den Kopf... lassen die Zuschauer glauben, Hodge hätte Unrecht.... und am Ende dann doch nicht.... würde mich ja nicht wundern. :roll:

Hach dear, aber die Bilder :schmachten: klar, Actionszenen mal wieder alle viel zu schnell gegangen, aber die Runen, das Institut, die Klamotten :schmachten: und allen voran Jace, der für mich echt das Highlight des Filmes ist. Endlich mal kein Schönling mit rundem Gesicht, sondern ein richtiges Charaktergesicht :schmachten: also alleine wegen dem gucke ich die weiteren Filme bestimmt. :engel:
Spoiler: Anzeigen
Und auf Vampir-Simon bin ich ja auch gespannt! :tiptap:


Insgesamt hat mich der Film nicht gerade von den Socken gehauen, aber gute Unterhaltung fürs Auge und Ohr war das auf jeden Fall. Ich würde dem 8/10 geben. :grinundwech:
"The Souls selects her own Society"
Emily Dickinson
Benutzeravatar
Lyrah
♦ Member of LoveMe Section ♥ Geek ♣ Freak of Nature ♠
♦ Member of LoveMe Section ♥ Geek ♣ Freak of Nature ♠
 
Beiträge: 2788
Registriert: 06.05.2009, 23:46
Wohnort: Basilea



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu The Mortal Instruments - Cassandra Clare

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron