Sound of Blood von DonBoth




Ihr kennt eine FF, die eine Perle sein könnte? Dann schlagt sie hier vor.

Moderatoren: feane, papillon00, LuxAeterna, Lyrah

Sound of Blood von DonBoth

Beitragvon sweetblume » 16.06.2012, 22:19

Name der Fanfiktion: Sound of Blood
Name des Autors: DonBoth
Plattform: http://www.fanfiktion.de , http://donboth.blogspot.com/


Altersempfehlung: P18
Sonstiges:
Genre: Drama / Romanze
Link: http://www.fanfiktion.de/s/4c8e44f600012a7506705dc0

Inhaltsangabe: Eine unsterbliche Liebe. Eine ausgestorbene Rasse. Ein hartnäckiges Schicksal. Mitten drinn Isabella Swan als kleines zerbrechliches Menschlein und Edward Cullen als gefährlicher, selbstverliebter Vamp-Gott. Das"Twillight" der besonderen Art. Auch für "NichtTwilighter" geeignet


Persönliche Meinung: Ich finde dieses FF ist überragend geschrieben und die Autorin ist ein die Erotik-Frau for ever. Die Vampire dort sind anderes als im Buch und es ist sehr ergreifend beschreiben.Man denkt fast es gäbe kein Happy-End aber dann Bähm kommt immer wieder etwas Unerwartetes.Dieses FF ist Kult. ;)
sweetblume
Ist kein User, putzt hier nur
Ist kein User, putzt hier nur
 
Beiträge: 7
Registriert: 16.06.2012, 12:52

von Anzeige » 16.06.2012, 22:19

Anzeige
 

Re: Sound of Blood von DonBoth

Beitragvon LuxAeterna » 17.06.2012, 17:26

Also ehrlich gesagt werden hier keine Vorschläge mehr bearbeitet. (Wie man unschwer an den Daten der noch offenen Vorschläge erkennen kann :grinundwech: )
Sorry, der ursprüngliche Sinn des Forums hat sich irgendwie im Sand verlaufen. Keiner beschäftigt sich mehr mit Twilight, und demnach liest auch niemand mehr FFs. Also nimm es nicht persönlich, wenn du keine Antwort bekommst.
Danke trotzdem für deinen Vorschlag! :nod:
Benutzeravatar
LuxAeterna
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 8271
Registriert: 11.05.2009, 02:10

Re: Sound of Blood von DonBoth

Beitragvon sweetblume » 17.06.2012, 17:45

Uch das ist ja schade xD (Sicher alle die Tributen von Panem Fan xD)
sweetblume
Ist kein User, putzt hier nur
Ist kein User, putzt hier nur
 
Beiträge: 7
Registriert: 16.06.2012, 12:52

Re: Sound of Blood von DonBoth

Beitragvon lebkuchenherz » 17.06.2012, 19:00

Ein paar, aber nicht alle :lol: Ne, hier geht's nur noch ums Schreiben an sich. Also wenn dann eher Prosa :nod: Und ja, ist schade, dass das hier so eingeschlafen ist, aber sowas passiert leider hin und wieder. aber nimms uns echt nicht übel :wink:
:kiss:
Benutzeravatar
lebkuchenherz
Perlentaucher
Perlentaucher
 
Beiträge: 5089
Registriert: 17.12.2009, 23:33
Wohnort: Saarland

Re: Sound of Blood von DonBoth

Beitragvon zaharowen » 02.07.2012, 14:03

Hey
also - ich bin zwar nicht maßgebend - aber ich habe Sound of Bood gelesen.

Eine schöne Idee, mit einiger Würze geschrieben. Isabella ein unsterbliche Seele, die immer wiedergeboren werden muss um...endlich ihrem immer wiederkehrenden Geliebten endlich endgültig gehören zu dürfen.
Wie gesagt eine sehr schöne Idee, die mir allerdings in einigen Zügen zu verworren war und auch teilweise unlogisch. Die Autoren haben eindeutig teilweise versucht zu fantastisch zu sein und auch Dinge nicht einfach genug durchdacht. Ich finde in der Einfachheit liegt sehr oft der Schlüssel - daher waren hier einige kleine und große Vorhängeschlösser, die für mich nicht wirklich aufgelöst wurden.

Das viel diskutierte Thema - wie viel Erotik sollte in eine Story - muss hier angesprochen werden. Ich weiß, dass Don Both sehr gerne erotisch schreiben, wobei die Linie zur Pornografie stellenweise ein wenig überschritten wurde. Das ist jedoch kein Problem, die Story ist von der Altersangabe so angegeben und wer die Autoren kennt, weiß, dass sie noch sehr viel drastischer können. Eddi nagelt seine Bella halt gerne - immer und überall. Ihre geradezu willenlose Hingabe wird mit dieser eigenwilligen Seelenverwandtschaft begründet - okay, andere tun es einfach nur, weil es ihnen Spaß macht. Spaß sollte es auch dem Leser machen, denn wer sich schon an Lemons stößt, sollte an dieser Geschichte keinen Gefallen finden. Die Erotik selbst ist jedoch in eine wirklich eigenständige Geschichte eingebunden und somit steht sie nicht nur im Vordergrund.

Die Welt die die Autoren erschaffen haben ist sehr anders und fantasiereich. Die Beschreibungen von Schauplätzen und Charakteren sind gut bis sehr gut. Allerdings, wie bereits gesagt auch hier von Kapitel zu Kapitel ein wenig sprunghaft und nicht wirklich konsequent durchgezogen, was zu Lücken in der Logik führt. Schade eigentlich.

Zum Schluss hin wurde die Story dann auch ein wenig - hmm - überstürzt. Ich hatte ein wenig das Gefühl, das dem Plot die Puste ausgegangen war, ließ und lässt allerdings natürlich die Möglichkeit offen, dieses Drama von vorne zu beginnen. Die Autoren schreiben ja sehr gerne Fortsetzungen - von daher ist vielleicht eine geplant.

Als Perle sehe ich diese Story eindeutig nicht, aber ein netter Ausflug in eine sehr eigene Welt, die mich jetzt nicht sehr inspiriert hat aber zumindest gut ablenken konnte, von den ansonsten mittlerweile ermüdenden anderen Bella/Edward Variationen, die so langsam aber sicher einfallslos werden.
Bild
zaharowen
Fakewriter
Fakewriter
 
Beiträge: 608
Registriert: 18.11.2010, 00:04
Wohnort: Outback Deutschland

Re: Sound of Blood von DonBoth

Beitragvon Lyrah » 02.07.2012, 16:05

Chchchch, ach ich liebe zahas Reviewstil - einfach schööööön geradeaus direkt. 8)

:popcorn: :schmachten: Mehr...
"The Souls selects her own Society"
Emily Dickinson
Benutzeravatar
Lyrah
♦ Member of LoveMe Section ♥ Geek ♣ Freak of Nature ♠
♦ Member of LoveMe Section ♥ Geek ♣ Freak of Nature ♠
 
Beiträge: 2789
Registriert: 06.05.2009, 23:46
Wohnort: Basilea

Re: Sound of Blood von DonBoth

Beitragvon feane » 02.07.2012, 23:04

Lyrah hat geschrieben:Chchchch, ach ich liebe zahas Reviewstil - einfach schööööön geradeaus direkt. 8)

:popcorn: :schmachten: Mehr...
Bild
Bild
Benutzeravatar
feane
한국어 드라마에 중독 ♥
한국어 드라마에 중독 ♥
 
Beiträge: 7241
Registriert: 07.05.2009, 22:22
Wohnort: HalloweenTown


Zurück zu Perlenvorschläge

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron