Autoreninterview: feane




Moderatoren: feane, papillon00, LuxAeterna, Lyrah

Autoreninterview: feane

Beitragvon papillon00 » 28.07.2009, 16:40

Bild



Hi!
Neue Woche, neues Inteview, neue Antworten.
Nachdem Lyrah's Antworten soviel Diskussionsstoff ausgelöst haben (ha! Ich persönlich liebe sowas), widmen wir uns dieser Woche der, wie ich finde, guten Seele vom Board.

Guys, meet feane.

Viel Spaß beim Lesen :)

-----------------------------------------------------------------------------------

1) Hallo feane. Wie zum Teufel spricht man deinen Namen aus? [fiiiiieeeen] oder [feeeeyne] oder [jjsdfjhjdfg]. Bitte um Antwort. Und, wie bist du auf den Namen gekommen? Hat er eine spezielle Bedeutung?


Interessante Frage, ich hab da selbst keine Ahnung :lol: Aber eigentlich hab ich persönlich ihn immer so ausgesprochen, wie er geschrieben wird. Obwohl mir deine [jjsdsdfjhjdfg]-Version auch gefällt :lol:
Der Name ist eigentlich eine Abkürzung für “feaneyon haleth”. Ich hab vor ein paar Jahren mal in einem anderen Forum bei einem Rollen-RPG mitgemacht und musste mir einen eigenen Charakter ausdenken. Ich bin aber nicht besonders gut im Namenausdenken, also hab ich ein bisschen im Internet gestöbert und auf irgend so einer Site eine Liste mit Elfen-, Ork- und Zwergennamen gefunden. Na ja, letzte beide Kategorien trafen nicht auf meine Charakter zu, also musste es etwas aus dem Elfenbereich sein, et voilà: Ich hatte meinen gefunden. Irgendwer hatte ihn dann gekürzt (oder war ich selbst das?)… Und so ist das mein Nick geworden.


2) Wie bist du zum Schreiben gekommen? Hast du irgendwelche Erfahrungen auf dem Gebiet? (z.B Job, Hobby)


Erfahrungen… Im Grunde nicht wirklich. Zur Grundschulzeit hab ich immer die “Gänsehaut”-Bücher gelesen (falls die noch jemand kennt) und hab daraufhin mal eine eigene Geisterstory geschrieben (noch mit einer richtigen Schreibmaschine Lachen ), bin aber nie über zwei Seiten hinausgekommen.
In der fünften Klasse mussten wir dann mal einen vorgegebenen Anfang einer Story selbst weiter schreiben und abgeben. Während alle anderen ihre Geschichte bewertet wiederbekommen haben, stand unter meiner nur “Zu brutal” :shock: Dabei war meine Version vollkommen akzeptabel xD (es ging um Flugmonster/Flugsaurier, die Menschen gejagt und gefressen haben und ich bin noch nicht mal ins Detail gegangen)… Danach kam eine ganze Weile nichts, bis ich vor drei Jahren meinte, mal etwas zu einer Anime-Serie schreiben zu müssen. Allerdings ist die Story bis heute nicht beendet, dabei hatte die immerhin schon vierzehn Seiten.
Und als ich dann letztes Jahr Twilight und die beiden Nachfolger New Moon und Eclipse gelesen hatte und so gefesselt war von der Story war, fing ich an, mir eigene Geschichten zu den Charakteren auszudenken. Kurz darauf hatte ich dann allgemein “Fanfiktion” kennen gelernt (kannte das vorher nur durch eine Brieffreundin, die mir damals immer Fangeschichten zu Akte X zugeschickt hatte) und hab beschlossen, meine eigenen Ideen aufzuschreiben.
Tja, und jetzt kann ich nicht mehr aufhören :D


3) Warum schreibst du ausgerechnet im Biss Fandom? Könntest du dir vorstellen, das Genre zu wechseln?


Eigentlich müsste ich mich diesbezüglich bei Stephenie Meyer bedanken, da ich durch ihre Bücher erst richtig die Lust am Schreiben von FFs bekommen habe. Irgendwie ist es unheimlich faszinierend, sich die verschiedensten Storys für die Biss-Charaktere auszudenken. Ich hab tatsächlich schon darüber nachgedacht, in einem anderen Fandom was zu fabrizieren, aber komischerweise klappt das nicht. Während ich mir im Biss-Bereich die unterschiedlichsten Plots ausdenken könnte, ohne jemals ein Ende zu finden, fehlt mir bei einem anderen Fandom etwas, das mich zum Schreiben animieren könnte. Ich könnte z.B. nie etwas über Herr der Ringe oder Harry Potter schreiben, obwohl ich die Bücher genauso schön finde.
Wenn ich genauer drüber nachdenke, könnte ich eventuell im TV-Serien-Teil was schreiben, aber im Moment gibt es da leider keine, die ich besonders mag (liegt vielleicht auch daran, dass ich kein Fernsehen gucke).


4) "For The Ones Who Search For Love" ist eine epische Romantik Fanfic aus deiner Feder, die sich großer Beliebtheit erfreut. Du warst für den Emmy nominiert und hast eine treue Anhängerschaft. Die Geschichte lebt von vielen dramatischen Momenten. Wie bist du auf die Idee für die Storyline gekommen?


Wtf?! Episch? Große Beliebtheit? Anhängerschaft?… Letzteres hört sich an, als wäre ich der Leiter irgendeiner okkulten Sekte :D
Okay, Scherz beiseite. Die Idee, die mittlerweile schon über ein Jahr alt ist (!), kam folgendermaßen:
Zu der Zeit gab es im Biss-Fandom von diesen “Edward-Macho-Bella-Schlagfertig”-Storys, in denen sie sich gegenseitig “Ich kann dich nicht leiden”-Sprüche an den Kopf knallen, eine wahre Flutwelle an FFs. Dann hatte ich in einer dieser Storys ein negatives Review gelesen gehabt, in dem sich die Leserin darüber beschwert hatte, dass alle den gleichen Plot nehmen und dass das doch langweilig wäre, ständig zu lesen, wie sie sich angiften, wie OutOfCharacter Edward ist usw. Bis dahin hatte ich selbst noch keine All-Human-Story geschrieben, wollte es aber unbedingt. Und da dachte ich mir: “Gut, wenn die was anderes wollen, dann bekommen sie das auch”. Also hab ich über eine Variante nachgedacht, in der die Charaktere möglichst nah am Original gehalten werden (weil ich persönlich niemals einen Edward Cullen als Weiberheld schreiben könnte), in der sie sich nicht gleich ineinander verlieben und um den Hals fallen, oder sich nicht ausstehen können, sondern etwas, bei dem sie sich ganz normal kennen lernen und eben erst Freunde werden, ohne gleich an Liebe/Hass auf den ersten Blick zu denken. Das mit dem Deal hatte dann noch den gewissen Reiz. Ohne ihn wären sie eventuell nie aneinander geraten. So aber hatte ich eine Möglichkeit, die beiden bezüglich ihrer Schwärmerei in völlig verschiedene Richtungen agieren zu lassen. Ganz einfach nach dem Prinzip, dass sie nach etwas suchen, dabei in die falsche Richtung gehen und überhaupt nicht merken, dass sich besagte Sache längst vor ihren Augen befindet.


5) Schreibblockaden: Hast du sie? Wenn ja, was tust du dagegen?


Schreibblocken kann man das bei mir nicht wirklich nennen. Oft bin ich nach der Arbeit bsp.-weise so groggy, dass ich einfach keine Lust mehr hab, noch was zu schreiben. Und wenn ich schreibe, fällt es mir manchmal unheimlich schwer, ein paar einzelne Sätze zu bilden. Ich bin dann sehr leicht abzulenken. Liegt vielleicht auch daran, dass ich Perfektionist bin und nie zufrieden mit meinem Geschreibsel Winken Dann denke ich tausendmal drüber nach, wie die jeweilige Szene verlaufen könnte, und bin dann immer noch nicht zufrieden damit, weil die Formulierungen vielleicht komisch klingen.
Dagegen unternehmen tu ich eigentlich relativ wenig, außer vielleicht mal rausgehen. Eine Zeit lang hab ich auch meine Kapitel auf Arbeit geschrieben (zum Glück, ohne dass es jemand von den Chefs das gemerkt hat), weil ich mich auf Arbeit irgendwie besser drauf konzentrieren konnte.
Wenn ich aber wirklich mal nicht weiter wusste, oder bei etwas unsicher, hab ich eine Freundin von mir immer um Rat gefragt, die die Bücher ebenfalls gelesen hat. Sie ist heute noch meine Muse, hehe…


6) Wo meinst du, liegen die größten Schwierigkeiten beim Erstellen einer Geschichte? Wie gehst du damit um?


Am Anfang einer Story fällt es mir oft schwer, genau zu wissen, wie die nächsten Kapitel aussehen sollen, weil mein Plot da noch ziemlich roh ist. Ich hab da meistens nur die Grundhandlung, ein paar grobe Szenen, die ich mit einbauen will und das Finale bzw. Ende der Story. Der Rest aber kommt mit jedem weiteren Kapitel, das ich poste. Dann fallen mir mehr Details zu der Story ein und nach und nach verdichtet sich der “Nebel” in meinem Kopf zu immer klareren Bildern/Szenen, die in der Geschichte vorkommen sollen und einen genaueren Handlungsverlauf bilden. Wenn ich den dann also hab, ist mein eigentliches Problem, anzufangen zu schreiben, obwohl ich haargenau weiß, was alles vorkommen soll.
Ich glaub aber auch, dass es im Grunde am schwersten ist, die richtige Reihenfolge in seine Geschichte zu bringen und einzuschätzen, wie viele Kapitel man schreiben will (jedenfalls bei mir). Dadurch kann man auch schwer festlegen, welche Wendung in einem Chapter vonstatten gehen soll und man muss entscheiden, ob es für einige Dinge noch zu früh ist oder nicht.
Meinen Kopf bis zur Erschöpfung qualmen zu lassen, ist das Einzige, was ich tue, oder halt meine Muse fragen.


7) Autoren auf öffentlichen Plattformen sind abhängig von Feedback. Reviews sind essentieller Bestandteil, um sich verbessern zu können. Allerdings sind Reviews eine Sache für sich...Was würdest du gerne in Reviews sehen? Und wie stehst du zu Schwarzlesern?


Oh, da muss ich gestehen, als ich neu auf ff.de war, gehörte ich auch zu der Sorte Schwarzleser und zu den Quietsch-Review-Schreiberlingen. Erst vor kurzem hab ich mal wieder bei einer Story, die ich schon seit Anfang an lese, meine alten Reviews angesehen und musste so sehr über meine eigene Schreibweise lachen. Erst als ich “richtige” Reviews entdeckt hab, erkannte ich langsam, was das für ein Gefühl ist, selbst so ein “epic review” zu bekommen (nebenbei bemerkt ist es wirklich toll, wenn man das erste Mal liest, wie sich ein Leser mit deiner Story auseinander setzt). Seitdem geb ich mir Mühe, so hilfreich wie möglich meine eigenen Kommentare zu gestalten, nicht zu fies und nicht zu übertrieben zu klingen und möglichst regelmäßig eines bei meinen Favos zu hinterlassen.
Als Autor weiß man, wie schwer es ist, so ein Kapitel zu schreiben, und wenn man dann sieht, wie viele Leute dieses auch lesen, aber rein gar nichts dazu sagen, ist das schon frustrierend. Die Standard-Supi-Reviews sagen zwar auch nicht wirklich was aus, aber immerhin weiß man da zumindest, dass dem jeweiligen Leser das Chapter gefallen hat (auch wenn man nun leider nicht weiß, was genau). Sie sind mir also noch lieber die Schwarzleser, die sich niemals melden.
In dem Sinne muss ich auch sagen, dass ich solche Autoren absolut nicht leiden kann, die nach ihren Storys nach Reviews betteln, vielleicht sogar noch erpressen, nicht weiter zu schreiben, SELBST aber zu den Schwarzlesern gehören. Bei denen ist mir dann jeder Buchstabe zu schade. Da schone ich meine Finger und die Tastatur lieber.
Was ich gerne in Reviews lesen würde… Hab ich mich selbst schon oft gefragt. Bei mir ist es vor allem so, dass wenn ich versteckte Hinweise einbaue, sehen will, ob sich jemand darauf einen Reim machen kann, oder ihn überhaupt bemerkt. Ich würde gern lesen, was sich der Leser bei meiner Story für Gedanken macht, wie er gewisse Dinge schlussfolgert, was er vermutet, wie er sich selbst den weiteren Verlauf vorstellt. Ich frage mich auch, ob den Lesern gewisse Sachen auffallen, wie seltsam/toll/merkwürdig ein Charakter gehandelt, oder wie jemand ein Problem gelöst hat. Und dann will ich natürlich aus wissen, was ihnen gefallen hat, was nicht, ob sich Logik- oder Plotfehler eingeschlichen haben (das kann durchaus manchmal sein. Bei dem letzten Kapitel bei einer meiner kleineren FFs, wurde ich z.b. netterweise auf so einen kleinen Fehler hingewiesen) usw.
Manche Leute schreiben auch nie ein Review, weil sie sich dann verpflichtet fühlen, bei jedem Kapitel eins zu hinterlassen. Ich persönlich hab ja nicht mal was dagegen, dass sich die Leser nicht bei jedem melden (obwohl meine einzelnen Kapitel so lang sind, dass ich nicht gerade behaupten kann, es sei nicht wirklich was passiert xD). Hauptsache, sie schreiben einigermaßen regelmäßig ;)


8 ) Stephenie Meyer hat im Mai 2008 die Twilight Saga abgeschlossen und damit für unglaublich viel Zündstoff für Diskussionen gesorgt...Was hältst du vom Buch? Und was hältst du von den Meinungen?


Ich fand das vierte Buch eigentlich nie schlimm. Viele Dinge fand ich persönlich nachvollziehbar, oder konnte mir denken, warum Stephenie Meyer bestimmte Sachen so geschrieben hat, wie sie es nun mal hat, vor allem bei Bella. Einziger Wehtropfen war eigentlich der nie stattgefundene Kampf am Ende. Erst kommen so viele neue Vampire vorbei und dann kann man noch nicht einmal lesen, wie sie ihre Gaben einsetzen. Natürlich war ich auf der einen Seite froh, dass Alice aufgetaucht ist, andererseits hätte es mich auch wahnsinnig interessiert, wie die Schlacht ausgegangen wäre, wer alles sein Leben hätte opfern müssen, aber vor allem, was diese russischen (waren das russische?) Vampire gemacht hätten am Ende der Schlacht und worauf sie wirklich aus waren.
Ich war auch wirklich richtig überrascht, dass das Buch die Fangemeinde so dermaßen spaltet. Im Nachhinein trüben all die negativen Meinungen natürlich meine eigene, vor allem weil ich die Kritikpunkte verstehe. Auch wenn ich es andererseits total übertrieben finde, dass einige das Buch in all seine Einzelteile zerpflücken müssen, nur um beweisen zu können, dass es das “angeblich schlechteste Buch der Welt” sei. Es gibt genug andere Bücher, die weitaus schlimmer sind, über die sich aber auch niemand sonderlich aufregt, und das nur, weil der Bekanntheitsgrad relativ gering geblieben ist. Stephenie Meyer hat eine große Gruppe von Leuten damit zufrieden gestellt und wer sein Exemplar nicht mag, der soll es verbrennen, oder was weiß ich. Man kann nie alle glücklich machen und deshalb sollte man das auch gar nicht erst versuchen.
Dann ist Bella halt eben eine Mary Sue geworden. Dafür hat das Buch selbst genug Fehler, die das wieder ausgleichen, hehe… (okay, kleiner Scherz am Rande)


9) Mit welchem Charakter (aus der Twilight Reihe) kannst du dich am besten identifizieren? Welchen findest du dagegen fuchtbar?


Oh Gott, darüber hab ich ja noch nie nachgedacht xD… Hm, im Grunde würde ich sagen, mit niemandem. Vielleicht ein bisschen mit Jasper. Er hat diese Aura um sich, die einem sagt, dass er ständig auf der Hut vor etwas ist :D
Und wen ich überhaupt nicht leiden kann? Ich würde sagen Sam. Ich kann´s selbst nicht richtig erklären, aber ich weiß, dass ich ihn nervig finde, egal wo er aufkreuzt und was er macht.


10) Gibt es irgendeinen Charakter für dich, an dem du dir die Zähne beim Schreiben ausbeisst?


Öhm, Bella? XD Aber das liegt wahrscheinlich daran, dass ich aus ihrer Sicht schreibe. Es ist so wahnsinnig kompliziert, diversen Entscheidungen logische Gedankengänge vorangehen zu lassen. Wenn man aus so einer Perspektive schreibt, ist es viel einfacher, die Handlungen der anderen Charaktere beschreiben zu können, als die von der Person, aus dessen Sicht man eigentlich schreibt. Gleichzeitig muss man darauf achten, sie nicht ständig zu viel nachdenken zu lassen, andererseits muss ihr Verhalten auch irgendwie begründet sein.
Man könnte also im Grunde sagen, dass mir nicht der Charakter sondern die jeweilige Sicht Probleme breitet.


11) Beschreibe dich mit 5 Adjektiven.


Haha, wie witzig, dass ich dieses Thema erst vor kurzem mit einer gewissen Person (oder auch zwei) hatte :lol:
- perfektionistisch
- verträumt
- schusselig
- verschlossen
- künstlerisch begabt (?… haha, in Bezug aufs Zeichnen mit dem Bleistift ^^)


12) Vervollständige diesen Satz:
"Ich habe noch nie ____________________ aber habe dafür schon zu oft _______________________". Das ist ________________ ."



Darf ich eins vorweg sagen? Ich hasse solche Sätze.
a) … einen Franzosen getroffen (immer nur französisch sprechende Schweizer).
b) … mich mit nervigen, dickköpfigen Deutschen abgeben müssen.
c) … ein eindeutiges Zeichen, dass ich doch mal Urlaub im Ausland machen sollte.


13) Gib uns einen kleinen Einblick: Was liest du im echten Leben?


Im Moment relativ wenig. Aber das, was ich gelesen habe, war ziemlich querbeet.
Harry Potter
Herr der Ringe
Die Geisha (wollte ich lesen, weil ich vom Film (nur) gehört hatte)
Der Schimmelreiter (war zwar ein Pflichtbuch in der Schule, aber ich fand es trotzdem toll),
(früher) Animorphs und Gänsehaut
Gut gegen Nordwind (auch, wenn ich immer noch am Anfang bin -.-)
Zeit im Wind (tolles Buch und toller Film, auch wenn letzterer etwas abgeändert und mehr in die heutige Zeit verlegt wurde)
Das Parfum (wirklich empfehlenswert)
Gottes Werk und Teufels Beitrag (nachdem ich damals von dem Film gehört hatte, hab ich erst das Buch gelesen und finde es, im Gegensatz zum Film, wirklich schön)
MacBeth und Hamlet (Shakespeare rocks)
Shining und Twin Peaks hatte ich mal angefangen, bin aber seit Jahren nicht weiter gekommen
Diverse ungelesene Bücher liegen noch bei mir herum, darunter auch ein Mordroman und eine Fantasygeschichte von Nora Roberts. Außerdem eine englische Vampir-Novel-Reihe.
Und last but Not least Mangas! Ja, Mangas sind toll und sehr viel besser als amerikanische oder europäische Comics, weil sie eine viel größere Spannweite an Genres liefert. Es gibt bei ihnen wirklich nichts, was es nicht gibt. Außerdem ist der Aufbau der Storys, mit seinen kleinen, witzigen Einlagen einfach herzallerliebst ;)


14) Viele führen eine Art Doppelleben, wenn es ums Schreiben von fanfics geht. Wissen deine Freunde/Familie davon Bescheid? Wenn ja, was sagen diese dazu? Wenn nein, warum nicht?


Es lässt sich schwer verbergen, dass ich Fanfiktions schreibe, ich rede ja ständig davon. Außerdem hab ich durch das ständige Nachfragen wegen bestimmten Dingen ein paar Freunde/Arbeitskollegen erst dazu bewegen können, überhaupt die Bissbücher zu lesen. Mittlerweile werde ich auf Arbeit ziemlich oft von unserem Küchenchef und ein paar anderen damit aufgezogen, dass ich irgendwann mal eine berühmte Schriftstellerin sei und keinen mehr kennen will, oder dass ich doch mal einen Roman über unseren Betrieb und seine Mitarbeiter à la Dieter Bohlen schreiben sollte. Wenn ich so was allerdings machen würde, müsste ich erst kündigen, bei all den Sachen, die dann ans Licht kommen würden :D


15) Abschliessend der wichigste Platz im ganzen Interview: Deine Meinung. Dies ist der Ort, an dem du die Weltherrschaft übernehmen, Meinungen äußern oder einfach nur spammen kannst. Hau raus!


Hahaha, Weltherrschaft an mich reißen? Das wollte ich schon mit acht, sprich ich wollte Bundeskanzler werden und allen Kindern auf der Erde das Recht geben, über ihre Eltern bestimmen zu dürfen. Mit dreizehn wollte ich dann aber Pathologe werden (starker Einfluss von Akte X :lol: ). Ja ja, so können sich Berufswünsche ändern.

Und wie man an diesem Interview sieht, kann ich mich schlecht kurz fassen. Außerdem hab ich einen fanatischen Sammeltick. Wenn ich anfange, z.B. eine Bücherreihe zu sammeln, muss ich auch alle Exemplare davon besitzen. Geht nicht anders.

Zum Schluss muss ich sagen, dass ich froh bin, mich auf ff.de angemeldet zu haben. Dort konnte ich nämlich eine Menge toller Leute kennen lernen ;)

-------------------------------------------------------------------------------------
feane ist 24 Jahre jung, lebt auf einer quasi-einsamen-Insel und hat einen gefährlichen Hang zu impulsiven Amazon.com-shopping.
Vielen Dank!
Get over your hill and see what you find there
With grace in your heart and flowers in your hair

~
Benutzeravatar
papillon00
Kunni im ♥
Kunni im ♥
 
Beiträge: 3980
Registriert: 07.05.2009, 15:00

von Anzeige » 28.07.2009, 16:40

Anzeige
 

Beitragvon Casy » 28.07.2009, 19:18

Hey
Wie interessant diese Interviews doch immer wieder sind.
Ich hab was wichtiges gelernt: feane hat Nora Roberst gelesen!!
Welches Buch, bzw. welche Reihe???
Im Interview ist mir aufgefallen, das ich vielleicht mal "For the one who search for love" lesen sollte. Wenn das so himmelhoch geprisen wird.
Da hab ich ja heut Abend was vor. ^^
Warte demnächst schon mal auf ein Review.
My life is no life at all Its bleak and unforgiving.
Feeding on a strangers blood, imprisoned by the night.
Whats the use prolonging life If life is not worth living?
If you love me, set me free And let me touch the light!!
(Dracula-Musical)
Benutzeravatar
Casy
Glitzervampir
Glitzervampir
 
Beiträge: 328
Registriert: 07.05.2009, 21:56
Wohnort: Guben

Beitragvon mäusekönig » 28.07.2009, 23:01

ein sehr feines interview, ich hab mich vor allem über die entstehungsgeschichte von ftowsfl gefreut! :D
in vielen bereichen hast du genauso geantwortet, wie ich es erwartet hätte, bei anderen sachen hast du mich wieder total überrascht.
vorhin hatte ich noch einen punkt, zu dem ih unbedingt was sagen wollte, aber er fällt mir nicht mehr ein und ich hab ihn auch nicht mehr gefunden... u__u
@casy: lies es NICHT! wenn du jetzt anfängst, dann stehst du wie wir anderen an der klippe bei dem letzten kapitel!! das zerstört ein weltbild, ich sags dir! :cry:
Bild Bild
Benutzeravatar
mäusekönig
Elfriede im ♥
 
Beiträge: 3978
Registriert: 06.06.2009, 13:39
Wohnort: Regenbogenland

Beitragvon Casy » 28.07.2009, 23:46

Es zerstört mein Weltbild??
Cool! Da steh ich drauf. XD
Ich werd demnächst mal reinschauen, wenn ich nicht total alle bin...
also morgen, oder so. ^^
My life is no life at all Its bleak and unforgiving.
Feeding on a strangers blood, imprisoned by the night.
Whats the use prolonging life If life is not worth living?
If you love me, set me free And let me touch the light!!
(Dracula-Musical)
Benutzeravatar
Casy
Glitzervampir
Glitzervampir
 
Beiträge: 328
Registriert: 07.05.2009, 21:56
Wohnort: Guben

Beitragvon Lyrah » 29.07.2009, 01:01

Weisst du was, feane? Wir sind uns irgendwie wirklich ähnlich. :D
Sam! Das wäre auch meine erste Wahl gewesen bei dieser Frage. Ich kann ihn nicht ab. ^^
Und auch was Biss - andere Fandoms betrifft. Du beschreibst exakt, was ich auch fühle. Über HP oder HdR köntne ich nie eine FF schreiben. ^^
Das Interview war sehr interessant (einmal mehr thanks an den butterfly für die tollen Fragen) und einige Dinge haben mich ziemlch überrascht. :)
Auf der Arbeit schreiben? Klingt prima. Da verdient man praktisch schon dabei. :lol:
Die Entstehungsgeschichte deiner FF ist interessant. Und ich denke, du hast dein Ziel schon erreicht, besonders Edward ist sehr in canon gelungen. (Bella ist ein wenig zu naiv. Aber nichtsdesdotrotz liebenswert :mrgreen:)
Ah, und das letzte Kapitel muss ich auch noch lesen. Hab es - ich gestehe - bereits überflogen, aber muss mir das nochmal genauer ansehen. Scheint ja sehr tragisch zu enden... ;)
"The Souls selects her own Society"
Emily Dickinson
Benutzeravatar
Lyrah
♦ Member of LoveMe Section ♥ Geek ♣ Freak of Nature ♠
♦ Member of LoveMe Section ♥ Geek ♣ Freak of Nature ♠
 
Beiträge: 2789
Registriert: 06.05.2009, 23:46
Wohnort: Basilea

Beitragvon ~Zespri~ » 29.07.2009, 01:15

Interessantes Interview, liebe feane ( ich hab immer gedacht es wird fien ausgesprochen, wurd ja jetzt eines besseren belehrt) :wink:
Du solltest wirklich mal "Die Geisha" lesen, ein klasse Buch, auf jeden Fall empfehlenswert!
und noch eine, die Breaking Dawn nicht als Katastrophe empfindet, sehr schön, so langsam lerne ich immer mehr kennen :)
Was das Schreiben in anderen Fandoms angeht, geht es mir so wie dir und Lyrah. Ich kann´s mir einfach nicht vorstellen, aber ich glaube das liegt einfach daran, dass Twilight nicht so komplex ist wie zum Bsp HdR.
Du bist künstlerisch begabt? ich beneide solche Leute. ich würde auch gerne gut zeichnen können, aber ich bin darin ein totaler Loser....schon seit Kindheitstagen, tja....
OMG, Frage 12: Bin ich froh, dass ich sowas nicht hatte. Mir wäre absolut nichts eingefallen und du scheinst da auch deine Probleme zu haben, aber es ist ja was lustiges bei rausgekommen :lol:

feane for Bundeskanzler? hmm...ich überleg mir das mal :lol:

und eine Amazon-Shopperin? Meine Favoritenseite, eindeutig! Wie viel Geld ich schon da gelassen habe....viel zu viel...
Benutzeravatar
~Zespri~
SmutLeser
SmutLeser
 
Beiträge: 186
Registriert: 16.05.2009, 18:07

Beitragvon LuxAeterna » 29.07.2009, 01:42

tadaaa, der pokal für die längsten antworten auf die kürzesten fragen geht an feane :lol: (nicht, dass ich es anders gemacht hätte .... :oops:)

und feane, verdammter mist, wir sind uns tatsächlich ähnlich, das bestätigt sich immer mehr! ich glaube, wir haben den gleichen/zumindest ähnlichen grundplot :lol:

hat mich übrigens gefreut zu erfahren, wie es zu ftowsfl kam. ich finde solche entstehungsgeschichten immer sehr interessant!

deine beschreibung, wie reviews sein müssten, fand ich ziemlich gelungen! ich würde dir das so unterschreiben.

haha und ja, sam nervt! die ganze sache mit: DAS RUDEL, ging mir eh immer auf den nerv. mein psydonym war da immer :DIE SEKTE! udn sam war der extrem konservative anführer davon.

und *grins* frage 11 kam mir auch bekannt vor! udn wow, dass du dich in fünf stichpunkten beschreiben konntest, ich hätte bei 50 wahrscheinlich schon probleme bekommen :lol: (auch da sind wur uns ähnlich :wink:. aber ich hätte mich vermutlich für ein paar andere stichpunkte entschieden. aber ähnlich!)

für frage 12 gehört papillon verklagt und dir ein orden verliehen, dass dir dazu was eingefallen ist!

mit anderen worten: schönes interview, schöne antworten, hat spass gemacht, es zu lesen, und vielen dank, dass du uns einen kleinen einblick gewehrt hast! :mrgreen:
Benutzeravatar
LuxAeterna
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 8271
Registriert: 11.05.2009, 02:10

Beitragvon papillon00 » 29.07.2009, 13:21

Ha, ja deine Antworten waren schön ausführlich :D Aber so mögen wir es doch alle.

Weißte was? Ich hätte dich nie für eine Nora Roberts-Leserin geschätzt.
Alles andere ja, aber Nora Roberts? Eine Erkenntnis mehr.

Mir gefiel persönlich auch deine Sicht auf die Reviews/Schwarzleser.
Also, interessant, wie viel man aus jemanden lesen kann aufgrund dieser komischen Fragen. :P
Get over your hill and see what you find there
With grace in your heart and flowers in your hair

~
Benutzeravatar
papillon00
Kunni im ♥
Kunni im ♥
 
Beiträge: 3980
Registriert: 07.05.2009, 15:00

Beitragvon Sayuchan » 29.07.2009, 18:37

Ah, endlich wird mal eine Autorin interviewt, von der ich ein Werk...zumindest halb gelesen habe. Sorry, ich bin in den Prüfungen und ich übernehme mich mit meinen eigenen FanFics gerade ein wenig, feane. ;)

Wieder ein schönes Interview. Und du solltest wirklich unbedingt die Geisha lesen! Der Film ist auch klasse, ich habe beides zu Hause. *guckt auf ihren Nickname* Na gut, es ist nicht schwer zu erraten, dass ich Die Geisha mag. :lol:
Benutzeravatar
Sayuchan
Badfic-Leser
Badfic-Leser
 
Beiträge: 36
Registriert: 22.05.2009, 10:00

Beitragvon feane » 30.07.2009, 01:08

Es scheint ein bisschen Verwirrung aufgekommen zu sein xD
Also Nora Roberts hab ich noch nicht gelesen, das Buch liegt immer noch bei mir rum, aber ich komm nicht dazu >.<

Und was "Die Geisha" angeht.. äh, hab ich mich wohl ein bisschen falsch ausgedrückt xD Also ich hab es bereits gelesen, noch vor dem Film Gott sei Dank und ich finde es wirklich wahnsinnig schön. Ich mag die Beschreibungen und vor allem Sayuris Beziehung zum Herrn Direktor, wie sich das alles aufgebaut hat. Den Film fand ich eigentlich auch ganz gut und ich mag auch die ausgesuchten Schaupsieler sehr, mochte sie eigentlich vorher schon, nur fand ich diesen großen Altersunterschied und diese wahnsinnige Sehnsucht nacheinander nicht so sehr verdeutlicht.

Casy hat geschrieben:Hey
Wie interessant diese Interviews doch immer wieder sind.
Ich hab was wichtiges gelernt: feane hat Nora Roberst gelesen!!
Welches Buch, bzw. welche Reihe???
Im Interview ist mir aufgefallen, das ich vielleicht mal "For the one who search for love" lesen sollte. Wenn das so himmelhoch geprisen wird.
Da hab ich ja heut Abend was vor. ^^
Warte demnächst schon mal auf ein Review.


Haha, werd ich machen xD
Und das Buch, das noch bei mir liegt, heißt "Grün" ^^


lachmaus hat geschrieben:ein sehr feines interview, ich hab mich vor allem über die entstehungsgeschichte von ftowsfl gefreut!
in vielen bereichen hast du genauso geantwortet, wie ich es erwartet hätte, bei anderen sachen hast du mich wieder total überrascht.
vorhin hatte ich noch einen punkt, zu dem ih unbedingt was sagen wollte, aber er fällt mir nicht mehr ein und ich hab ihn auch nicht mehr gefunden... u__u
@casy: lies es NICHT! wenn du jetzt anfängst, dann stehst du wie wir anderen an der klippe bei dem letzten kapitel!! das zerstört ein weltbild, ich sags dir!


ah, schade, dass du dich nicht mehr an den einen punkt erinnern kannst, hätte mich wirklich neugierig gemacht.
und bei welchen antworten warst du überrascht?

und was heißt hier eigentlich, casy soll sie nicht lesen? also wirklich... :lol:

Rechtschreibestasi hat geschrieben:Weisst du was, feane? Wir sind uns irgendwie wirklich ähnlich.
Sam! Das wäre auch meine erste Wahl gewesen bei dieser Frage. Ich kann ihn nicht ab. ^^
Und auch was Biss - andere Fandoms betrifft. Du beschreibst exakt, was ich auch fühle. Über HP oder HdR köntne ich nie eine FF schreiben. ^^
Das Interview war sehr interessant (einmal mehr thanks an den butterfly für die tollen Fragen) und einige Dinge haben mich ziemlch überrascht.
Auf der Arbeit schreiben? Klingt prima. Da verdient man praktisch schon dabei.
Die Entstehungsgeschichte deiner FF ist interessant. Und ich denke, du hast dein Ziel schon erreicht, besonders Edward ist sehr in canon gelungen. (Bella ist ein wenig zu naiv. Aber nichtsdesdotrotz liebenswert )
Ah, und das letzte Kapitel muss ich auch noch lesen. Hab es - ich gestehe - bereits überflogen, aber muss mir das nochmal genauer ansehen. Scheint ja sehr tragisch zu enden...


Haha, siehst du, was man alles entdeckt... xD
Und ja, ich kann wirklich bei den anderen nichts schreiben. Genauso wenig wie bei Naruto. Wenn ich was schreibe, will ich sowieso so IC wie möglich bleiben und dazu brauch ich all die kleinen Details von dem jeweiligen Universum, und die kenn ich leider nicht mehr alle.

Ohh, danke für das Kompliment wegen Edward. Mir fällt´s wirklich leicht, über ihn zu schreiben und ihn nicht OffCharacter wirken zu lassen. Ich hab ein genaues Bild von ihm. Jaa, und Bella ist wirklich ein bisschen naiv, aber andernfalls würde die Story wahrscheinlich nicht so funktionieren, wie sie es jetzt tut. ^^
Haha, ich bin schon gespannt, was du zu dem neuen Chap sagst.. *hust*

ach, und welche dinge haben dich überrascht?


Kiwi hat geschrieben:Interessantes Interview, liebe feane ( ich hab immer gedacht es wird fien ausgesprochen, wurd ja jetzt eines besseren belehrt)
Du solltest wirklich mal "Die Geisha" lesen, ein klasse Buch, auf jeden Fall empfehlenswert!
und noch eine, die Breaking Dawn nicht als Katastrophe empfindet, sehr schön, so langsam lerne ich immer mehr kennen
Was das Schreiben in anderen Fandoms angeht, geht es mir so wie dir und Lyrah. Ich kann´s mir einfach nicht vorstellen, aber ich glaube das liegt einfach daran, dass Twilight nicht so komplex ist wie zum Bsp HdR.
Du bist künstlerisch begabt? ich beneide solche Leute. ich würde auch gerne gut zeichnen können, aber ich bin darin ein totaler Loser....schon seit Kindheitstagen, tja....
OMG, Frage 12: Bin ich froh, dass ich sowas nicht hatte. Mir wäre absolut nichts eingefallen und du scheinst da auch deine Probleme zu haben, aber es ist ja was lustiges bei rausgekommen

feane for Bundeskanzler? hmm...ich überleg mir das mal

und eine Amazon-Shopperin? Meine Favoritenseite, eindeutig! Wie viel Geld ich schon da gelassen habe....viel zu viel...


Hehe, ja ich fand BD wirklich nicht schlimm und Nessie ist einfach Nessie. Sie ist einfach da. Aber mir hat ihre Beschreibung schon gefallen, das mit den bronzenen Locken usw :)
Und was die anderen Fandoms angeht, stimm ich dir vollkommen zu. Die sind mir ebenfalls zu komplex im Moment. Außerdem hab ich nie den Drang verspürt, was über Harry und Co. oder Elben usw zu schreiben. Bei Twilight war das einfach anders, weil es da so viele Dinge gab, die nie im Buch auftauchen würden, und so viele Möglichkeiten, die Geschichte weiterzuführen durch all die verschiedenen Vergangenheiten usw. Außerdem musste man sich nicht soviel an diversen Gesetzlichkeiten merken. :lol:

Ahh, ja, ich zeichne wirklich wahnsinnig gerne. Ich hab sogar einen acc auf deviantart.com, allerdings hab ich seit über einem Jahr nichts mehr gezeichnet *drop* Ich bin da sehr unregelmäßig und auch ein bisschen faul *hüstel*

lol... das mit dem Bundeskanzler lassen wir mal lieber. Da wander ich eher aus :lol:

Und amazon... uh, böse böse... das ist Himmel und Hölle zugleich. Und dann auch noch 24h geöffnet... und die haben wirklich fast alles. Und jetzt, wo es auch noch mp3s günstiger als bei musicload gibt............

dubby hat geschrieben:tadaaa, der pokal für die längsten antworten auf die kürzesten fragen geht an feane (nicht, dass ich es anders gemacht hätte .... )

und feane, verdammter mist, wir sind uns tatsächlich ähnlich, das bestätigt sich immer mehr! ich glaube, wir haben den gleichen/zumindest ähnlichen grundplot

hat mich übrigens gefreut zu erfahren, wie es zu ftowsfl kam. ich finde solche entstehungsgeschichten immer sehr interessant!

deine beschreibung, wie reviews sein müssten, fand ich ziemlich gelungen! ich würde dir das so unterschreiben.

haha und ja, sam nervt! die ganze sache mit: DAS RUDEL, ging mir eh immer auf den nerv. mein psydonym war da immer :DIE SEKTE! udn sam war der extrem konservative anführer davon.

und *grins* frage 11 kam mir auch bekannt vor! udn wow, dass du dich in fünf stichpunkten beschreiben konntest, ich hätte bei 50 wahrscheinlich schon probleme bekommen (auch da sind wur uns ähnlich . aber ich hätte mich vermutlich für ein paar andere stichpunkte entschieden. aber ähnlich!)

für frage 12 gehört papillon verklagt und dir ein orden verliehen, dass dir dazu was eingefallen ist!

mit anderen worten: schönes interview, schöne antworten, hat spass gemacht, es zu lesen, und vielen dank, dass du uns einen kleinen einblick gewehrt hast


HAHAHA! siehst du? du hast zwar gesagt, du lässt dir nicht in die karten sehen, aber ich hab dich trotzdem durchschaut :lol:

Sam ist wirklich nen Störenfried. Sein ganzes Verhalten hat wirklich an ne Sekte erinnert. Ich versteh ja, dass er ein gebranntes Kind ist, aber trotzdem. Nachdem das Rudel größer wurde, hätte er ruhig ein bisschen offener werden können und nicht alles so engstirnig sehen müssen.

Eigentlich kann ich mich gar nicht in 5 Wörtern beschreiben, ich hab nur die ersten 5, die mir in den Sinn kamen, genannt xD Ich könnte noch etliche mehr aufzählen...

Kleiner Einblick, wa? Du bist auch noch dran. Dafür sorg ich 8)

papi-san hat geschrieben:Ha, ja deine Antworten waren schön ausführlich Aber so mögen wir es doch alle.

Weißte was? Ich hätte dich nie für eine Nora Roberts-Leserin geschätzt.
Alles andere ja, aber Nora Roberts? Eine Erkenntnis mehr.

Mir gefiel persönlich auch deine Sicht auf die Reviews/Schwarzleser.
Also, interessant, wie viel man aus jemanden lesen kann aufgrund dieser komischen Fragen.


Ahhh, Nora Roberts. Alle sagen, das hätten sie nie von mir erwartet, aber keiner sagt, ob das nun gut oder schlecht ist xD

Und ich hab noch n Huhn mit dir zu rupfen!
Das Kleingedruckte war intern! Das hab ich nie in das Interview mit eingefügt xDDD Muss doch nicht jeder erfahren, dass ich shoppingsüchtig bin :lol:

Sayu hat geschrieben:Ah, endlich wird mal eine Autorin interviewt, von der ich ein Werk...zumindest halb gelesen habe. Sorry, ich bin in den Prüfungen und ich übernehme mich mit meinen eigenen FanFics gerade ein wenig, feane.

Wieder ein schönes Interview. Und du solltest wirklich unbedingt die Geisha lesen! Der Film ist auch klasse, ich habe beides zu Hause. *guckt auf ihren Nickname* Na gut, es ist nicht schwer zu erraten, dass ich Die Geisha mag.


Sayu! Lange nichts mehr von dir gehört. Schade zwar, dass du nicht mehr zum lesen und schreiben kommst, aber die Prfüungen gehene vor ;)

Ha! ich hab übrigens auch beides zuhause. Buch und Film. Da ist wieder dieser blöde Sammeltick...
Bild
Bild
Benutzeravatar
feane
한국어 드라마에 중독 ♥
한국어 드라마에 중독 ♥
 
Beiträge: 7241
Registriert: 07.05.2009, 22:22
Wohnort: HalloweenTown

Beitragvon Casy » 30.07.2009, 10:48

Grün ^^
Dann fehlen dir ja noch Blau und Rot.
Rot ist am besten. Das hab ich schon so zerlesen das Seiten rausfallen. XI
My life is no life at all Its bleak and unforgiving.
Feeding on a strangers blood, imprisoned by the night.
Whats the use prolonging life If life is not worth living?
If you love me, set me free And let me touch the light!!
(Dracula-Musical)
Benutzeravatar
Casy
Glitzervampir
Glitzervampir
 
Beiträge: 328
Registriert: 07.05.2009, 21:56
Wohnort: Guben

Beitragvon Angeloi » 30.07.2009, 12:24

Zunächst muss ich sagen, dass ich diese Interviews unglaublich interessant und unterhaltsam finde. Feane ist die Erste, von der ich etwas gelesen habe (abgesehen von der Gemeinschafts-FF) Natürlich war ich auf die Erklärung für den Nick gespannt (die im Nachhinein viel unspektakulärer war, als ich gedacht habe *rofl*)

Wie spricht man es denn jetzt bitte richtig aus? Ich kann kein ork, elbisch whatever. Fe-a-ne? Oder Fe-an? Klär mich auf, bitte!


Ah ja, impulsives Amazon-Shopping? Woher kenne ich das bloß? :P

Bin auf das nächste Opf...äh...den nächsten Interviewpartner gespannt!
Wenn mein Fuß am Morgen das erste Mal den Boden berührt, schaudern alle Kreaturen der Hölle:
"Oh shit, sie ist wach!"
Benutzeravatar
Angeloi
Delphin
Delphin
 
Beiträge: 1719
Registriert: 08.05.2009, 18:04
Wohnort: Vorhof zur Hölle

Beitragvon LuxAeterna » 30.07.2009, 22:45

huch, völlig übersehen, dass du geanwortet hast!

feane hat geschrieben:HAHAHA! siehst du? du hast zwar gesagt, du lässt dir nicht in die karten sehen, aber ich hab dich trotzdem durchschaut


haha, denkst DU, mäuschen ... :mrgreen:

feane hat geschrieben:Kleiner Einblick, wa? Du bist auch noch dran. Dafür sorg ich


we will see 8)
Benutzeravatar
LuxAeterna
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 8271
Registriert: 11.05.2009, 02:10

Beitragvon feane » 30.07.2009, 22:47

eigentlich könnt ihr euch aussuchen, wie ihr es aussprecht xD ich hab da keine bestimmten vorgaben. "fe-a-nee" ist okay. "feyn" find ich aber auch gut :D

jaa, amazon... ich frag mich langsam, ob ich nicht schon längst goldstatus haben müsste oO
Bild
Bild
Benutzeravatar
feane
한국어 드라마에 중독 ♥
한국어 드라마에 중독 ♥
 
Beiträge: 7241
Registriert: 07.05.2009, 22:22
Wohnort: HalloweenTown

Beitragvon littleB » 13.08.2009, 17:23

hach, ich finde die idee mit diesen interviews einfach genial. wer war dieses genie?! :grinundwech

mir ist aufgefallen wir witzig ihr leute eigentlich seit :D
bei euren kommentaren und geschichte muss ich immer grinsen und lachen...
es macht echt spass ein teil dieser community (schreibt man das so) zu sein. :krass



feane....jaja, die franzosen :D
hatte einen chef, der franzose war und deutsch sprach mit diesem sexy französischem akzent...
könnt ihr eigentlich französisch?!

ich hatte das 8 jahre in der schule und könnte mir jetzt nicht einmal ein glass wasser bestellen...echt schlimm :roll:
Benutzeravatar
littleB
Pseudo-Kritiker
Pseudo-Kritiker
 
Beiträge: 200
Registriert: 21.06.2009, 19:44

Nächste

Zurück zu Interviews mit den Autorinnen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron