Autoreninterview: Cicilien




Moderatoren: feane, papillon00, LuxAeterna, Lyrah

Autoreninterview: Cicilien

Beitragvon papillon00 » 27.04.2010, 00:52

Bild


Hey! Jajaja, der Thread lebt noch! :'D

Ich denke, es gibt hier eine Person, von der man meistens sagt "Uhh... ist das nicht der böse Admin..." oder "Nicht wahr- du hast tatsächlich mal mit ihr gesprochen?" .... Diese Person benutzt herrlich-förmliche Formulierungen wie "Lieber User, bitte beachte... Mfg, (Dein Admin) Cicilien".
Jo, richtig, heute wurde endlich mal die Person befragt, die ein wenig hinter dem ganzen Forum steht. :mrgreen: Und das ist keine geringere, als die liebe Cicilien.
:)


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1) Grüß dich Cicilien! Willkommen in der Runde. Erstens will ich etwas unglaublich wichtiges von dir erfahren: Was ist zu Zeit dein Lieblingssong und warum?

Mein Lieblingssong? Gleich so eine Frage, ganz am Anfang? Naja, gut. Weisst du, ich bin extrem unentschlossen und interessiere mich pauschal auch nicht für eine einzige Musikrichtung, oder einen Song. Aber, und das obwohl er nicht sonderlich neu ist (komischerweise hab ich schon wieder all diese neuen Mainstreamlieder auf meinem MP3-Player), hat es mir "Broken" von Seether angetan.

Wieso? Keine Ahnung. Ich denke ich kann mich mit dem Lied identifizieren. Es
geht um jemanden, der seinen Partner so sehr liebt, dass es ihm schlecht geht, wenn dieser nicht da ist.

Der in seinem Geliebten jemanden gefunden hat der ihm seinen "Schmerz stiehlt". Für ihn ist diese Person einfach unglaublich wichtig, sozusagen das was ihn glücklich macht und so.
Keine Ahnung, dieses Lied hat so viel Gefühl, es berührt mich immer wieder aufs Neue. Es zeugt, für mich, einfach von reiner Liebe. So nach dem Motto: " Es geht mir schlecht, wenn sie/ er nicht da ist,ich weiss wir haben probleme, aber ich brauche ihn/sie. Sie macht die Welt besser für mich, allein deswegen ist es wert zu kämpfen."
Das hat irgendwo einen persönlichen emotionalen Wert für mich. So wahre Liebe und so. Eine die so stark und gut ist, dass sie selbst Probleme überwinden kann. Das hat einfach so viel Aussagekraft.

Denn was ist Liebe denn eigentlich, wenn man nicht bereit ist dafür zu kämpfen? Lohnt es sich dann überhaupt? Ist das nicht einfach dann nur Fake? Denn wenn man nicht dafür kämpfen will, sondern einfach in seinem Standpunkt verharrt und nicht bereit ist etwas zu tun, ist das dann nicht einfach nur selbstsüchtig? Nur weil es mal nicht nach einems Kopf läuft? Dann hätte man die Liebe ja nur, weil sie einem das gibt was man braucht. Und wenn man, sobald dies mal nicht eintritt, das Handtuch wirft, heisst das doch nur, dass man liebt um selbst etwas zu bekommen. Das finde ich falsch. Es sollte ein stetiges geben und nehmen sein.


Achja, ganz besonders toll finde ich die erste Zeile:

"I wanted you to know I love the way you laugh"

2) Cicilien, was bedeutet dein Name? Und wie bist du darauf gekommen?

Ah, meine Namensgeschichte. Also das war ja so:
Als ich als kleiner, nichtsnutziger Fanfiktion Noob angefangen habe zu schreiben, schrieb ich "Herr der Ringe"-Fics.
(Jetzt, so ca. 3 1/2 Jahre danach, kann ich euch versichern, meine Damen, es war vermutlich der schmalzigste Fanfiktion-Grind, den man jemals vom "Mary-Sue-Glitzer-Glitzer-self-insertish"-Schleimtopfboden abkratzen könnte. Also quasi der Grind vom Grind :D Schöne, sehr üble Zeiten damals, als ich noch eine kleine Zicke als Protagonistin hatte, jaja. Damals wandelte ich noch auf dem Pfad des Bösen und so .... muahaha :undercover: Ich schäme ich dafür in Grund und Boden)

Wie gesagt, Herr der Ringe und so. Früher hiess ich ganz origineller Weise "Luthien Tinuviel", wie man so schön bestimmt noch unter so manchem Oneshot entdecken kann.

Irgendwann, dann als meine Twilight-phase angefangen hatte, wollte ich nicht so krass sofort als "Outsider" identifiziert werden. Wer konnte denn damals wissen, ob man als Mensch von einer "anderen Seite" nicht sofort als Hinterwälder abgestempelt wurde?
Na ja, wie dem auch sei, ich wollte was Unverfängliches, das mich nicht gleich an irgendein Fandom band.
Nachdem ich also ein bisschen ratlos war hab ich meinen Namen schlichtweg ins elbische Übersetzen lassen.

Na ja, wer es nicht weiss kommt vielleicht nicht sofort drauf.
Was es bedeutet? Leider stand an der Tabelle nur sowas wie "nicht direkt übersetzbar- eingeelbischt" oder so was. Also von Cecilia -> zu Ceciliel -> Cicilien
Irgendwie so etwas. Und nein, ich heisse nicht Cecilia. Nur sehr ähnlich, aber man wird den Namen niemals auf einer Tabelle sehen, weil er so ne seltsame Schreibweise hat ;)

3) Vielen ist es gar nicht so bewusst, aber im Grunde bist du eine der Hauptinitiatoren, die Perlentaucher mit ins Leben gerufen hat. Wie ist es dazu gekommen, weißt du noch? :')

Ich hab da mal ein wenig recherchiert. Ja, ich bin die Wurzel allen Übels, meine Damen. Man weise mir jegliche Schuld zu :D
Das hat begonnen... am 5.5.2009 mit dem Foreneintrag von papillon00. Er heisst "Bis(s) Fanfics: Wo bleibst du Anspruch?"

Okay, die Situation ist folgende: Scheinbar gab es eine Fanfiktion (Weiss Gott welche das genau war. Mir fallen mittlerweile einige ein...) die eine Gruppe von Niveausüchtigen Krittlern dazu gebracht hat, sich über den qualitativen Verfall des Fandom zu beschweren.

Süß, wer da damals alles mit diskutiert hat. Lyrah, papi, SAT, zuojenn, feane, Casy und noch ein paar. Ich hoffe mal das macht jetzt niemanden etwas aus, dass ich euch hier namentlich genannt habe... :)
Na ja, jedenfalls kommt irgendwann das Thema "Filtersystem- wir brauchen eines!" auf und ich springe dann mit meiner "Forum/Linkarchiv"-Idee in das Gespräch mit ein.

Dann wird noch eine Weile diskutiert, weil unsere liebe Papillon ja lieber einen Blog :wink: hätte, aber sie wird von mir und Lyrah gnadenlos überstimmt. Dann stelle ich mein altes Board zu Verfügung, modelliere es noch ein bisschen um und ernenne Lyrah zum ersten Mod ... so fing das alles an.
Und im Laufe der Zeit wurden es immer, immer mehr.

Damals waren die meisten von euch noch solche "Legenden" für mich. Lyrah, Papillon, Angeloi, Dubdug, feane ... unerreichbare Schreibmaster ... haha und nun halten wir alle Pläuschchen über Sykpe :D Wie lustig.

4) Kannst du ein Resumee nach fast einem Jahr Perlentaucher ziehen? Gibt es etwas, was du bereust, anders machen würdest? Gibt es etwas, was du nie anders machen würdest?

Ein Resumee? Unglaublich viele Menschen haben den Weg zu uns gefunden, wir sind gewachsen, umgezogen, unseren Look perfektioniert, Freundschaften und Partnerbindungen geschlossen und haben uns nicht nur einen Namen- sondern auch schon Feinde gemacht. 8) Ich muss sagen, dafür, dass wir mal als noobige, kleine Fanseite (quasi) angefangen haben, haben wir uns ganz schön gemausert. Ich meine, wer kann von sich behaupten, dass seine Neider/Feinde gleichmal aus Protest mit der Kopie der Forumsidee auf den Plan treten?

Ich denke einige werden wissen über was ich rede. Ein bisschen schmunzeln musste ich schon. Ich würde mich definitiv mehr in das Geschehen einklinken. Ich weiss, dass ich manchmal wie ein Geist erscheine. Ich lese zwar eigentlich alles, aber kommentieren tu ich aus Zeitmangel nicht so oft. Aber ich versuche das zu bessern. Ehrlich. Ich verspreche es!

Sonst finde ich eigentlich, dass alles sehr schön gelaufen ist. Klar gab es hier und dort so ein paar Reibereien, aber ich denke das ist normal :)


5) Wie viele andere auch, schreibst du natürlich. Wie bist du dazu gekommen? Und wie wichtig ist dir das Schreiben?

Ich bin dazu, lacht mich bitte aus, durch ein Game gekommen :D Irgendeines wo man als Herr-der-Ringe-No-Name-Charakter durch die Welt spaziert und den Gefährten folgt? Ich glaub es hiess „Das dritte Zeitalter“

Ich wollte natürlich wissen wie die Geschichte weiter geht und nachdem es keine Fortsetzung gab, fing ich an zu schreiben.
Das dürfte vor bald 4 Jahren gewesen sein, also müsste ich damals 13 oder 14 gewesen sein. Meine Ideale waren damals noch ein bisschen verschoben und ich hatte einen Heidenspaß daran meinen eigenen, kleinen Groschenroman zu schreiben.

Das Schreiben ist mir unheimlich wichtig. Ich hatte sogar darüber nachgedacht es beruflich zu machen und Literatur zu studieren, aber es schlägt mich wohl in Richtung Psychologie ^^

Leider lässt mir mein Abijahrgang (q11/q12) leider nicht viel Inspiration und Zeit für dieses sehr wählerische Hobby. Meine Muse, diese Kuh kommt nur selten noch vorbei. Sie mag Kurvendiskussion nicht sonderlich und männerscheu ist sie auch noch, diese Mimose.

Aber ich versuche es immer wenn ich kann. Ich kann mich auch glücklich schätzen, dass ich dadurch eine recht nette Wortgewandtheit erlangt habe :D kann in Deutschsätzen durchaus von Vorteil sein. Vor allem die kreativen Schreibarbeiten in Englisch sind fun.

Schreiben ist sehr entspannend, finde ich. Und es ist etwas, das ich für mich habe. Etwas kreatives, das ich einigermaßen bewerkstelligen kann. Ich kann weder singen, noch tanzen, noch malen oder zeichnen... leider xD
Ausserdem ist Schreiben ein Erguss der Seele. Wenn ich schreibe kann ich meinen Emotionen lauf lassen. Sie beeinflussen mich zwar, aber manchmal finde ich das ganz gut.

6) Du bist eine der wenigen Anhänger, die bevorzugt IC/AU schreiben. So auch "Vom Begleichen von Rechnungen", eine astreine Vampirfanfiction, fast schon klassisch. Was sind deiner Meinung nach die Vor-Nachteile von AU im Gegensatz zu AH?

All human ist einfach nicht mein Ding. Nicht nur wir da die gesamte Geschichte einfach aus ihrem Kontext gerissen, ich finde sogar sie wird langweilig. Weswegen schreibt man eine All-Human-Story in einem Vampirfandom? Ist das Vampirding nicht das, was es so toll macht?
Wieso also das interessante Element löschen? Ich kapiers nicht.

Deswegen ist AH eigentlich immer dasselbe für mich. Folgt demselben Schema, kaum neue Aspekte und so. Einfach langweilig und verfälschend irgendwo. Ich will nicht mit menschlichen Problemen konfrontiert werden, die ich selbst habe. Ich lese Twilight um Vampire zu lesen. Wenn ich ein All-Human-Drama haben will, dann schalte ich nachmittags um 15:10 im Ersten "Sturm der Liebe" rein, oder schau was wie "Anna und die Liebe".

Außerdem ist es doch viel cooler, sich mit der Fantasy-Welt zu beschäftigen. Da gibt's oft ungeklärte Fakten.
Wie in " Vom Begleichen von Rechnungen"... Woher kommen die Volturi? Was war davor? Haben sie Feinde? Wie haben sie ihre Macht erlangt .... wenn man sich mal solche Aspekte ansieht finde ich es viel toller, das Netz an Informationen einfach kompakter zu machen und durch meine Überlegungen zu ergänzen. Das macht Spaß.

Selbstverständlich ist es schwieriger. Man muss selbst nachdenken und überlegen. Bekommt es nicht schon 300-Mal vorgekaut auf einem Silbertablett präsentiert, so wie etwa die College-Twilight-Fic. So mal graue Zellen anstrengen und so. Phantasie und Originalität! Bitte mehr davon, people!

Aber das finde ich gut. Man hat dann irgendwo etwas kleine, eigenes, was ziemlich cool klingt und von einem selbst stammt. Wenn die Idee dann noch gut ankommt, ist das echt toll.

Andererseits kann es natürlich auch passieren, dass IC/AU nicht angenommen wird, weil man so viele Sachen ergänzt und hinzufügt - eines meiner eigenen großen Bedenken. Die Leser könnten es verschmähen, weil es ihnen zu anders ist. Das ist schwierig. Man muss ein gutes Mittelmaß finden.

7) Und warum schreibst du ausgerechnet im Biss Fandom? Wie man deinem Profil entnehmen kann, magst du unter anderem auch HDR oder auch die Vampirchroniken, für die du auch FF's geschrieben hast. Du magst auch Star Wars und die Hunger Games... Wieso also Twilight?

Anfangs wohl weil ich ein kleiner Twihard war. Aber da war noch alles nach Vorgabe. Ohne neue Charaktere und eigenen Ideen. Ich hab geschrieben weil das Publikum recht groß war und ich mit Reviews rechnen konnte. Ich hatte damals ein bisschen Ahnung von dem, was gut ankommen könnte und hab mir eine "Marktlücke" gesucht. In dem Fall "Edwards New Moon". Keine oder fast keine Geschichten mit der Thematik. `Bingo!´, dachte ich mir da.

Naturbeschreibung, Emogehabe und Sehnsucht - fertig ist die (relativ) beliebte Fanfiktion die eine große Bandbreite anspricht. Sehr erfüllend, wenn man lauter nete Reviews bekommt, mein ihr nicht? Naja, das war der erste Grund.

Als der Hype dann richtig anfing, verlor ich mein Interesse so ein bisschen und schwenkte um zu den Vampirchroniken. Das waren schöne Überlegungen zu Mrs. Rice Werken... . Aber die Bücher sind mir zu heilig und die Charaktere so unglaublich vielschichtig, ich habe kein weiteres Interesse, da irgendwelche Ideen meinerseits reinzubasteln. Außerdem habe ich nur die ersten 4 Bücher gelesen.Ich glaube es sind mittlerweile über 10. Aber der Rest soll nicht gut sein, also lasse ich das so auf sich beruhen. Zu gut, zu heilig, zu komplex.
Herr der Ringe war einfacher, aber nachdem ich für Twilight meinen Epos abgebrochen hatte (300 Word Seiten!), hatte ich in der Hinsicht wenig Motivation.
Und Star Wars? Hm... is süß und so, hübsch und niedlich, aber ich mit den ganzen Galaxien? Den komischen Namen? Ich könnte euch höchstens eine zuckersüße Romanze zwischen Annie und Padmé zaubern. Irgendwo lagert noch ein Darth-Vader-Oneshot. So vollkommen unfertig.. *grinst*

Twilight ist außerdem unterhaltsam irgendwo, nicht zu komplex, süß, hat wie oben gesagt ne breite Leserschaft und eignet sich einfach irgendwie ganz gut. Ich führe zwar mittlerweile eine Hass-Liebe mit dem Buch (näheres siehe den Thread wo man darüber diskutiert ob Twilight einem peinlich ist), aufgrund von so Sachen wie BD und den schrottigen Film (JA! :grinundwech: ), aber ich komme nicht so ganz los davon. Vermutlich weil ich so viel eigene Charaktere in "Vom Begleichen von Rechnungen" mit eingebaut habe. Ich liebe sie alle so abgöttisch und muss die Geschichte nun leider zu Ende schreiben.

8 ) In "Vom Begleichen Von Rechnungen" hast du einen eigenen, erfundenen Charakter eingebaut: Dorian.
Was ist das schwierige, einen eigenen Charakter in eine Geschichte einzuführen? Oder das leichte? Worauf achtest du dabei?


Für mich persönlich ist das relativ leicht. Charakterdesign ist das was mir am meisten Spaß macht. Man soll sich mal vorstellen, man hält ein Interview mit dem Charakter. Man weiss ja meistens wie er aussieht. Zumindest weiss ich immer zuerst die Looks. Und nun stelle man sich mal vor, der Charakter ist stumm und man müsse etwas über ihn herausfinden, indem man ihn beobachtet und darüber nachdenkt was zu ihm passen würde.
Ich nehme Dorian hier mal als Beispiel. Die Looks waren von Anfang an da. Sie entsprachen und entsprechen einfach dem, was ich als einen "heissen Kerl" sehe. Dunkle Locken, helle Augen, groß, hellhäutig. Witziger-weise fällt mein Freund in dieses Raster... das war echt gruselig.
Okay, man stelle sich vor, der Mann sitzt einem gegenüber und kann nur Nicken oder den Kopf schütteln, wenn man was über seine Person rät.
"Wie alt bist du? 25? Nein, das ist zu jung? Vielleicht 33? Nein, etwas jünger? 29, vielleicht? Ja? Das passt? Sehr gut!"
"Hm, du bist ein Vampir, nicht wahr? Wie siehst du wohl die Menschen? Magst du sie? Nein, ich glaube nicht, dass du das tust. Aber hassen tust du sie auch nicht. Sind sie dir egal? Nein, nicht ganz. Schliesslich sind sie deine Nahrung? Aber mehr nicht oder? Oder? Nein, warte. Was ist geschehen?..."
Das ist ein Bisschen wie Rätselraten. Irgendwann wenn die richtige Eigenschaft da ist, macht es einfach "Klick". Und plötzlich weiss ich, dass ich einen mysteriösen, in eine Dekadenz verfallenen Vampir habe, der aussieht als wäre er etwa 29 oder 30. Dann muss man sich natürlich fragen wie es dazu kam, dass er so wurde. Weswegen er irgendwo seinen Glaube in den Menschen und das Gute in ihnen verloren hat. Vielleicht eine Tragödie in der Familie?

Solche Fragen muss man sich immer stellen. Und was mag der Charakter dann. Bevorzugt er Aufmerksamkeit? Ist er lieber alleine. Was könnte sein heutiger Beruf sein? Wieso? Hat er eine spezielle Begabung für etwas? Eine Passion vielleicht? Ein Hobby das er gut kann? Wie verhält er sich zu anderen Menschen? Hat er Familie? Je weiter man dieses Spielchen treibt desto mehr Passendes findet man. Es passt einfach zusammen und macht Sinn. Das gibt dann nach und nach einen relativ schlüssigen Charakter.

Ich achte immer darauf, dass der Charakter, wenn er eine längere Rolle spielt, möglichst ausgearbeitet ist. Das ist wichtig, denn wenn man ihm dann irgendwelche Fähigkeiten gibt, ohne seine Schwächen, negativen Seiten und Macken aufgezeigt und verarbeitet zu haben, kommt gerne mal das Mary-Sue Phänomen zutage.

Und was ich immer als grundsätzliche Regel halte: Keiner meiner neuen Charaktere hat ein sexuelles Interesse an den vorgegebenen Charakteren von SM. Entweder kommen sie im Doppelpack, sind homosexuell (ja, da gibt es ein paar... . Das heisst zwar nicht, dass sie niemanden ausspannen können, aber ich denke dass man da eben weniger den Eindruck bekommt) oder sie kommen gar nicht als Rolle infrage, um jemanden den Partner auszuspannen. (Räumliche Distanz, Meinungsverschiedenheit)
Wenn ein selbsterfundener Charakter so etwas tut, höre ich in der Regel auf zu lesen. Das finde ich unkreativ, sueig und langweilig. Außerdem ist das unlogisch. Jasper würde Alice nicht verlassen. Niemals. Punkt.

Das ist meine zweite, goldene Regel: Logik. Klar, es ist Fantasy, aber es gibt irgendwo Grenzen.
Ich stehe auf schlüssige Zusammenhänge und versuche sie auch selbst immer einzuhalten.
Ein Flugzeug mit Loch im Rumpf, das weiterfliegt (ja, sowas gibts auf FF.de), wirds nicht geben ;) Und auch Dämonen/Hexen/JediRitter- Verschnitte wird's nicht geben. Keine Sorge.

9) Stichwort Reviews: Was würdest du darin gerne sehen? Was nicht?

Naja, im Grunde freue ich mich über jede Art von Reviews. Sebst Einzeiler. Aber natürlich freue ich mich immer, wenn ich sehe, dass sich der Leser tatsächlich mit der Geschichte beschäftigt hat und sich darüber Gedanken gemacht hta, was er da eigentlich gelesen hat. Und natürlich wenn ich Verbesserungsvorschläge bekomme. Über Flames oder so muss ich allerdings nur lachen. Auch die Reviews, die bei der eigenen Geschichte kommen, sobald man eine andere kritisiert at, finde ich lächerlich. Das ist ja dann logischerweise einfach eine reine Suche nach Makeln und sonst nichts.

10) Was würdest du gerne noch ausprobieren? Genres, Themen, Schreibstile?

Hm, ich würde gerne mal etwas ganz normales schreiben. Ohne irgendwelches Fantasygedöns. An Lemons traue ich mich so ganz explizit beschrieben, noch nicht ran. Vielleicht irgendwann einmal. Und Schreibstile? Hm, keine Ahnung. Ich weiss es nicht, aber ich würde es gerne schaffen mal einen weiblichen Part zu schreiben, der älter ist als 15. Ich kann aber mit den meisten weiblichen Charakteren nicht sympathisieren und schreibe deswegen seit Jahren aus der männlichen Perspektive. Zumindest wenn es um längere Geschichten geht.

11) Und mal Hand aufs Herz: Was sind deine Stärken und Schwächen beim Schreiben?

Ich habe die übelste Kommaschwäche. Immer Kommas wo sie nicht hingehören :D
Und naja, ich neige dazu, ausschweifend zu werden. Ganz besonders Natur- und Gedankenbeschreibung und Emotionen bekommen von mir sehr viel Aufmerksamkeit. Bei Dialogen bin ich weniger gut. Ein großen Problem ist wahrscheinlich auch meine Inkonsequenz. Wenn ich nicht schreiben kann/will tue ich es nicht. Egal wie lang ein Update her ist. Und was noch? Hm, gut. Charaktere erstellen macht mir sehr viel Spaß. Und ich hasse es mich zu Wiederholen. Auch bei Namen. Dann kommen solche Beschreibungsverschnitte raus wie „Der blonde Vampire sprach...“ … . Ganz schlimm, ich weiss. Aber es kommt immer wieder mal vor. Aber einer selbst hat immer weniger Ahnung von seinen Schwächen. Wie Wärs wenn ihr meine Story lest und es mir sagt? ;D


12) Gibt es eine Geschichte/Fanfic/Buch, die/dass dich beim Schreiben positiv beeinflusst (hat)?


Klar gibt es die Bücher. Vor allem Anne Rice's „Interview mit einem Vampir“ und „Der Vampir Lestat“. Die haben sehr schlüssige, komplexe Charaktere und sie hat ein schönes Maß zwischen Handlung und Beschreibung. Da kann man sich in beiden Punkten recht viel von abschneiden.
Oder der Charakter Akkarin von Trudi Canavan. Ich fand die Bücher zwar scheisse, aber den Charakter fand ich toll irgendwo.


13) Das Twilight Fandom ist eines, dass sich stark von Trends bestimmter Thematiken leiten lässt. Was würdest du einem Neuling raten, wenn er/sie dich fragen würde, zu was er schreiben sollte?

Keine College-Story. Keine seltsamen Pairings (z.B. Carlilse/Bella). Keine harten Themen, die ja so gern verharmlost werden (Rape, SM, Traumata, Tod, etc.).
Bitte keine Lemons. Und wenn er die Rechtschreibung nicht beherrscht, dann soll er es bitte sofort lassen. Der Rest ist mir egal. Mary-Sue als Anfänger hab ich auch geschrieben. Es sollte nur „In Canon“ und „In Character“ bleiben. Einigermaßen.
Allerdings kann ich zu keinem Thema raten. Ich glaube das meiste ist eh schon extrem ausgelutscht.

Ich würde einfach sagen, er sollte sich einen Charakter packen, den es nicht so oft im Zentrum der Aufmerksamkeit gibt. Ich habe Beispielsweise noch nie eine Geschichte über Laurent gesehen. Mich würds ja mal persönlich interessieren wie sein leben und so war. Wie kam er zu Viktoria? So was finde ich immer interessant.

14) Schreibblockaden... Hast du sie? Wenn ja, was tust du dagegen?

Ich hab sie ständig. Immer. Hast du ein Mittel dagegen? Magst du es mir verschreiben? :D
Aber, jetz, ernsthaft. Ich habe sie wirklich ständig und bekomme sie nicht los. Sorry, da bin ich keine große Hilfe.

15) Was liest du privat gerne? Hast du momentan einen Lieblingsroman? Erzähl mal.

Haha. Lesen? Ich lerne und ich schreibe. Aber hauptsächlich lerne ich. ;) Lesen tue ich kaum noch. Aber ich mag Fantasy und Sciencefiction. Bücher von Suzanne Collins und Anne Rice lege ich euch ans Herz :D Auch den „goldenen Kompass“!
Wenn ich einen Lieblingsroman hätte, dann wäre es wohl „The Hunger Games“ und „Catching Fire“ von Suzanne Collins.

Und ohne den Klassiker von Tolkien geht eh nichts ….

Aber ich will unbedingt „Thor“ von Wolfgang Hohlbein lesen.

16) Erzähl uns von deinen guilty pleasures, please. Also Dinge, die du magst, aber lieber verschweigen würdest. Außer hier.

Guilty pleasures? Zählt sowas unmädchenhaftes wie Halo 3 auf der Xbox zocken dazu? Ich arbeite mich grade durch Assasins Creed II durch :D viel zu geil.
Oder Prototype finde ich auch witzig. Ist zwar etwas blutig, aber schon ein nices Spiel.
Mehr kommt mir grad nicht in den Sinn... außer dass ich manchmal, wenn mir langweilig ist, mir vorstelle, wie es wohl wäre, wenn mich plötzlich ein Vampir beissen würde. Was alle meine Freunde sagen würden. Was ich tun würde. Wen ich battlen würde... was mit meiner Familie passiert. Ob ich wohl die Welt rette... wunderbar wird das mit ganz dramatischer „Requiem for a Dream“ Musik untermalt. Ja ich spinne :D aber lustig ist so ein Gedanken manchmal dann schon...

17) Schon Andy Warhol meinte, "In the future, everyone will be world-famous for 15 minutes" - Mach dich an dieser Stelle unsterblich für all die Dinge, die du schon immer mal sagen wolltest.

Ja, ich hätte niemals gedacht, dass das hier so weit kommen würde mit diesem Forum. Ich muss mich an der Stelle erstmal bei meinen Mitmods bedanken, die das hier so krass gut geschultert kriegen. Ihr seid echt super und alle verdammt sau cool. Es macht wunderbar viel Spaß mit euch und natürlich darf ich hier auch nicht die User vergessen, die das alles erst so richtig ins Rollen gebracht haben... ihr seid alle wunderbar :D
So, was klügeres ist mir leider nicht eingefallen, aber es ist spät, El Cheffe ist müde und möchte schlafen.
In diesem Sinne, meine lieben Taucherinnen... morgen ist wieder ein anstrengender Tag ;)
Und der fängt bei mir mit einer Doppelstunde Mathematik an … was will man mehr?

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Cicilien ist 17, würde gern die Welt retten, (wenn sie nicht Abitur machen müsste), und ist eigentlich, wenn sie nicht gerade arme kleine User in ihrem Admindasein verschreckt, die eloquenteste von uns allen zusammen.
Vielen Dank fürs Mitmachen!


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

An dieser Stelle ein Aufruf: Kennt ihr irgendwen, der unbedingt interviewt werden müsste? Lest ihr etwas von jemanden, und würdet gern mehr zu der FF erfahren? Dabei ist es völlig gleich, ob der Autor auf dem Board aktiv ist, oder nicht.
Wenn es also jemanden gibt, den ihr hier unbedingt lesen wollt - pn an mich oder die Mitmods!


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Get over your hill and see what you find there
With grace in your heart and flowers in your hair

~
Benutzeravatar
papillon00
Kunni im ♥
Kunni im ♥
 
Beiträge: 3980
Registriert: 07.05.2009, 15:00

von Anzeige » 27.04.2010, 00:52

Anzeige
 

Re: Autoreninterview: Cicilien

Beitragvon Enovie » 27.04.2010, 13:29

Cici, der Grund, warum ich überhaupt hier bin!
Ah, ich freu mich, mal wieder was von dir zu hören. Es ist schon länger her. Also:

WAS GEHT?

P.S.: Hey papi, mal wieder sehr gute Fragen!
Benutzeravatar
Enovie
FF-Groupie
FF-Groupie
 
Beiträge: 116
Registriert: 07.05.2009, 20:56
Wohnort: Haus

Re: Autoreninterview: Cicilien

Beitragvon lebkuchenherz » 27.04.2010, 14:14

Hach ich müsste mich mal durch alle Interveiws kauen... da erfährt man ja ne menge =) Hab hier mal angefangen und wow oO jetzt weiß ich wenigstens mal was von Cicilien... oO und ja... du kommst mir manchmal wirklich wie ein geist vor... man bekommt so gar nichts von dir mit... im forum ;-)


Cicilien hat geschrieben:2) Cicilien, was bedeutet dein Name? Und wie bist du darauf gekommen?

Ah, meine Namensgeschichte. Also das war ja so:
Als ich als kleiner, nichtsnutziger Fanfiktion Noob angefangen habe zu schreiben, schrieb ich "Herr der Ringe"-Fics.
(Jetzt, so ca. 3 1/2 Jahre danach, kann ich euch versichern, meine Damen, es war vermutlich der schmalzigste Fanfiktion-Grind, den man jemals vom "Mary-Sue-Glitzer-Glitzer-self-insertish"-Schleimtopfboden abkratzen könnte. Also quasi der Grind vom Grind :D Schöne, sehr üble Zeiten damals, als ich noch eine kleine Zicke als Protagonistin hatte, jaja. Damals wandelte ich noch auf dem Pfad des Bösen und so .... muahaha :undercover: Ich schäme ich dafür in Grund und Boden)

Wie gesagt, Herr der Ringe und so. Früher hiess ich ganz origineller Weise "Luthien Tinuviel", wie man so schön bestimmt noch unter so manchem Oneshot entdecken kann.

Irgendwann, dann als meine Twilight-phase angefangen hatte, wollte ich nicht so krass sofort als "Outsider" identifiziert werden. Wer konnte denn damals wissen, ob man als Mensch von einer "anderen Seite" nicht sofort als Hinterwälder abgestempelt wurde?
Na ja, wie dem auch sei, ich wollte was Unverfängliches, das mich nicht gleich an irgendein Fandom band.
Nachdem ich also ein bisschen ratlos war hab ich meinen Namen schlichtweg ins elbische Übersetzen lassen.

Na ja, wer es nicht weiss kommt vielleicht nicht sofort drauf.
Was es bedeutet? Leider stand an der Tabelle nur sowas wie "nicht direkt übersetzbar- eingeelbischt" oder so was. Also von Cecilia -> zu Ceciliel -> Cicilien
Irgendwie so etwas. Und nein, ich heisse nicht Cecilia. Nur sehr ähnlich, aber man wird den Namen niemals auf einer Tabelle sehen, weil er so ne seltsame Schreibweise hat ;)



Ja ins elbische Übersetzen... *hust* hab ich auch schon gemacht, mein Name klingt nur bei weitem nicht so cool =( Wenn ich meinen richtigen Vornamen übersetze kommt Ithilwen heruas, was so viel wie Mond bedeutet. (Okay, das wiederum gefällt mir^^) Lina auf elbisch heißt Caladhiel und bedeutet licht... naja... cicilien klingt immer noch schöner und man kann es aussprechen, ohne nen knoten in der zunge zu haben :P


Cicilien hat geschrieben:3) Vielen ist es gar nicht so bewusst, aber im Grunde bist du eine der Hauptinitiatoren, die Perlentaucher mit ins Leben gerufen hat. Wie ist es dazu gekommen, weißt du noch? :')

Ich hab da mal ein wenig recherchiert. Ja, ich bin die Wurzel allen Übels, meine Damen. Man weise mir jegliche Schuld zu :D
Das hat begonnen... am 5.5.2009 mit dem Foreneintrag von papillon00. Er heisst "Bis(s) Fanfics: Wo bleibst du Anspruch?"

Okay, die Situation ist folgende: Scheinbar gab es eine Fanfiktion (Weiss Gott welche das genau war. Mir fallen mittlerweile einige ein...) die eine Gruppe von Niveausüchtigen Krittlern dazu gebracht hat, sich über den qualitativen Verfall des Fandom zu beschweren.

Süß, wer da damals alles mit diskutiert hat. Lyrah, papi, SAT, zuojenn, feane, Casy und noch ein paar. Ich hoffe mal das macht jetzt niemanden etwas aus, dass ich euch hier namentlich genannt habe... :)
Na ja, jedenfalls kommt irgendwann das Thema "Filtersystem- wir brauchen eines!" auf und ich springe dann mit meiner "Forum/Linkarchiv"-Idee in das Gespräch mit ein.

Dann wird noch eine Weile diskutiert, weil unsere liebe Papillon ja lieber einen Blog :wink: hätte, aber sie wird von mir und Lyrah gnadenlos überstimmt. Dann stelle ich mein altes Board zu Verfügung, modelliere es noch ein bisschen um und ernenne Lyrah zum ersten Mod ... so fing das alles an.
Und im Laufe der Zeit wurden es immer, immer mehr.

Damals waren die meisten von euch noch solche "Legenden" für mich. Lyrah, Papillon, Angeloi, Dubdug, feane ... unerreichbare Schreibmaster ... haha und nun halten wir alle Pläuschchen über Sykpe :D Wie lustig.



Das finde ich als "Neuankömmling" besonders interessant. Man bekommt zwar immer mal hier und da ein paar Hapen mit, aber wann denn jetzt alles begonnen hat und wieso weshalb warum, das wird meistens noch leicht verschwiegen ;-) und das ist ein wundervolles Datum, wisst ihr das =) schreit nach eine... nein, das ist Peggys Job xD


Cicilien hat geschrieben:5) Wie viele andere auch, schreibst du natürlich. Wie bist du dazu gekommen? Und wie wichtig ist dir das Schreiben?

Ich bin dazu, lacht mich bitte aus, durch ein Game gekommen :D Irgendeines wo man als Herr-der-Ringe-No-Name-Charakter durch die Welt spaziert und den Gefährten folgt? Ich glaub es hiess „Das dritte Zeitalter“

Ich wollte natürlich wissen wie die Geschichte weiter geht und nachdem es keine Fortsetzung gab, fing ich an zu schreiben.
Das dürfte vor bald 4 Jahren gewesen sein, also müsste ich damals 13 oder 14 gewesen sein. Meine Ideale waren damals noch ein bisschen verschoben und ich hatte einen Heidenspaß daran meinen eigenen, kleinen Groschenroman zu schreiben.

Das Schreiben ist mir unheimlich wichtig. Ich hatte sogar darüber nachgedacht es beruflich zu machen und Literatur zu studieren, aber es schlägt mich wohl in Richtung Psychologie ^^

Leider lässt mir mein Abijahrgang (q11/q12) leider nicht viel Inspiration und Zeit für dieses sehr wählerische Hobby. Meine Muse, diese Kuh kommt nur selten noch vorbei. Sie mag Kurvendiskussion nicht sonderlich und männerscheu ist sie auch noch, diese Mimose.

Aber ich versuche es immer wenn ich kann. Ich kann mich auch glücklich schätzen, dass ich dadurch eine recht nette Wortgewandtheit erlangt habe :D kann in Deutschsätzen durchaus von Vorteil sein. Vor allem die kreativen Schreibarbeiten in Englisch sind fun.

Schreiben ist sehr entspannend, finde ich. Und es ist etwas, das ich für mich habe. Etwas kreatives, das ich einigermaßen bewerkstelligen kann. Ich kann weder singen, noch tanzen, noch malen oder zeichnen... leider xD
Ausserdem ist Schreiben ein Erguss der Seele. Wenn ich schreibe kann ich meinen Emotionen lauf lassen. Sie beeinflussen mich zwar, aber manchmal finde ich das ganz gut.



Wow... Wenn man mal erfährt, wie lange hier viele schon schreiben, und es mit der eigenen Erfahrung vergleicht, dann kommt man sich unheimlich klein vor... Ich hab noch nicht mal das Jahr voll oO Ach und, nach dem Abi... da haste dann wieder mehr zeit ;-) Ich spreche aus erfahrung^^
Und deine Meinung zum schreiben, ich unterschreib dir das sofort! Einfach nur wahr.


Cicilien hat geschrieben:6) Du bist eine der wenigen Anhänger, die bevorzugt IC/AU schreiben. So auch "Vom Begleichen von Rechnungen", eine astreine Vampirfanfiction, fast schon klassisch. Was sind deiner Meinung nach die Vor-Nachteile von AU im Gegensatz zu AH?

All human ist einfach nicht mein Ding. Nicht nur wir da die gesamte Geschichte einfach aus ihrem Kontext gerissen, ich finde sogar sie wird langweilig. Weswegen schreibt man eine All-Human-Story in einem Vampirfandom? Ist das Vampirding nicht das, was es so toll macht?
Wieso also das interessante Element löschen? Ich kapiers nicht.

Deswegen ist AH eigentlich immer dasselbe für mich. Folgt demselben Schema, kaum neue Aspekte und so. Einfach langweilig und verfälschend irgendwo. Ich will nicht mit menschlichen Problemen konfrontiert werden, die ich selbst habe. Ich lese Twilight um Vampire zu lesen. Wenn ich ein All-Human-Drama haben will, dann schalte ich nachmittags um 15:10 im Ersten "Sturm der Liebe" rein, oder schau was wie "Anna und die Liebe".

Außerdem ist es doch viel cooler, sich mit der Fantasy-Welt zu beschäftigen. Da gibt's oft ungeklärte Fakten.
Wie in " Vom Begleichen von Rechnungen"... Woher kommen die Volturi? Was war davor? Haben sie Feinde? Wie haben sie ihre Macht erlangt .... wenn man sich mal solche Aspekte ansieht finde ich es viel toller, das Netz an Informationen einfach kompakter zu machen und durch meine Überlegungen zu ergänzen. Das macht Spaß.

Selbstverständlich ist es schwieriger. Man muss selbst nachdenken und überlegen. Bekommt es nicht schon 300-Mal vorgekaut auf einem Silbertablett präsentiert, so wie etwa die College-Twilight-Fic. So mal graue Zellen anstrengen und so. Phantasie und Originalität! Bitte mehr davon, people!

Aber das finde ich gut. Man hat dann irgendwo etwas kleine, eigenes, was ziemlich cool klingt und von einem selbst stammt. Wenn die Idee dann noch gut ankommt, ist das echt toll.

Andererseits kann es natürlich auch passieren, dass IC/AU nicht angenommen wird, weil man so viele Sachen ergänzt und hinzufügt - eines meiner eigenen großen Bedenken. Die Leser könnten es verschmähen, weil es ihnen zu anders ist. Das ist schwierig. Man muss ein gutes Mittelmaß finden.



signed. Kann ich voll und ganz nachvollziehen (auch wenn ich die AH- Seite verstehe und wir darüber ja schon diskutiert hatten) Aber ich bin echt der gleichen Meinung. (mir haben es die Wölfe nur etwas mehr angetan, eben auch, weil so viele Charakter unter ihnen sind, mit denen man sooo viel machen kann)


Cicilien hat geschrieben:16) Erzähl uns von deinen guilty pleasures, please. Also Dinge, die du magst, aber lieber verschweigen würdest. Außer hier.

Guilty pleasures? Zählt sowas unmädchenhaftes wie Halo 3 auf der Xbox zocken dazu? Ich arbeite mich grade durch Assasins Creed II durch :D viel zu geil.
Oder Prototype finde ich auch witzig. Ist zwar etwas blutig, aber schon ein nices Spiel.
Mehr kommt mir grad nicht in den Sinn... außer dass ich manchmal, wenn mir langweilig ist, mir vorstelle, wie es wohl wäre, wenn mich plötzlich ein Vampir beissen würde. Was alle meine Freunde sagen würden. Was ich tun würde. Wen ich battlen würde... was mit meiner Familie passiert. Ob ich wohl die Welt rette... wunderbar wird das mit ganz dramatischer „Requiem for a Dream“ Musik untermalt. Ja ich spinne :D aber lustig ist so ein Gedanken manchmal dann schon...



Prototype :'D Mein Freund würde ausrasten und dich mit Fragen erdrücken... er liebt dieses Spiel.^^ genauso wie Assassins Creed. Aber das find ich auch toll. Hab sogar das erste auffem Laptop, aber iwie bin ich zu plöth, auf nem PC zu spielen. Frag mich nicht warum, aber ich brauch nen Controller in der Hand^^ Aber ich schau auch stundenlang zu, wenn jemand Assassins Creed spielt :3
Ach und wenn du auf blut und gemetzel stehst... ich kann dir God of War ans Herz legen. Und das sag ich :'D aber nein ehrlich, tolles Spiel, ist auch ein wenig logik drinne und joa... ich würd gern das neue spielen, hab aber keine PS3 =( naja vllt bekomm ich iwann mal die Chance.. Und jap, hiermit oute ich mich als NERD!^^ Es begann einmal mit SuperMario 64 und endete nie :''D


Fazit: Ein wundervolles Interview, das gleichvoll witzig, sarkastisch (also ich glaub ich hab ein zwei stellen gefunden) und interessant war =) Und ich weiß nun auch mal etwas mehr über dich!
Danke Cicilien!
Benutzeravatar
lebkuchenherz
Perlentaucher
Perlentaucher
 
Beiträge: 5089
Registriert: 17.12.2009, 23:33
Wohnort: Saarland

Re: Autoreninterview: Cicilien

Beitragvon www.pAT » 27.04.2010, 15:59

Hey!

Wieder einmal ein sehr interessantes Interview. Freut mich, dass es hier weiter geht und bin gespannt, wer als nächstes dran ist.

Deine Schwächen hat geschrieben:Ich habe die übelste Kommaschwäche. Immer Kommas wo sie nicht hingehören


Meine absolute Lieblingsstelle! :D


btw: warum sind bei mir die BBSs schon wieder weg?
Benutzeravatar
www.pAT
Ich hab längst reviewed
Ich hab längst reviewed
 
Beiträge: 1521
Registriert: 07.10.2009, 03:49

Re: Autoreninterview: Cicilien

Beitragvon Lyrah » 28.04.2010, 01:11

Wow, toll! Wie immer super Fragen, aber auch wieder seehr tolle Antworten ... vor allem so lange. :D

Deine Erklärung zum Charakterdesign hat mich am meisten fasziniert, Cici. Dass du dir vorstellst, er sitzt da vor dir und kann nur nicken oder den Kopf schütteln, und du selbst musst raten und rätseln und seine Geschichte um ihn herum aufbauen... doch, irgendwie ergab das total Sinn für mich. Sieht natürlich ein wenig anders aus bei mir, aber irgendwo kann ich das nachempfinden, dieses vorsichtige tasten und austesten während man den charakter fragt, wie er sich denn entwickeln möchte. :)

Auf jeden Fall ein gelungenes Interview! Ich drück dir die Daumen gegen die Schreibblockaden, diese schlampen. :roll: :wink:

Und abschliessend noch: Liebe Cici, du darfst ruhig ein wenig lauter sein in zukunft! :friends: Lass mich nicht allein mit den alten schachteln im Modteam, ja? :nein:
:kiss:
"The Souls selects her own Society"
Emily Dickinson
Benutzeravatar
Lyrah
♦ Member of LoveMe Section ♥ Geek ♣ Freak of Nature ♠
♦ Member of LoveMe Section ♥ Geek ♣ Freak of Nature ♠
 
Beiträge: 2789
Registriert: 06.05.2009, 23:46
Wohnort: Basilea

Re: Autoreninterview: Cicilien

Beitragvon mäusekönig » 28.04.2010, 13:28

Hey ihr beiden!
Wirklich schöne Fragen und echt coole Antworten!
Cici, du kannst es ja doch - dich auch mal länger zu wort zu melden :lol:
ich war ganz überrascht :P Aber es war echt schön zu lesen! Obwohl es ja nicht gerade kurz war, hat es sich trotzdem total schnell weg gelesen!
Das mit dem Charadesign fand ich witzig - ich mache das ähnlich, nur dass ich mir nicht vorstelle, wie er drauf reagiert. Ich taste eher ganz viele Kleinigkeiten ab, die mich betreffen und frage mich, wie er wohl dazustehen würde. Wie beim Kofferpacken, wo man immer alles abhakt mit: "okay, ich stehe auf, als obrauch ich nachthemd, dann geh ich ins bad, also brauch waschzeug, handtücher, zahnbürste, kontaktlinsenzeug usw...." :D

aber gott, immer wenn jemand wie du kommt und seine begründung für nicht-AH abgibt, werde ich immer ganz klein :'D

eidt: achja, wen man noch interviewn könnte... wer steht denn auf meiner favoliste? :gruebel: lyrah, feane, papi, alle schon durch... MsMonaCullen? Sie hat letztes Jahr was beim General Award gewonnen und hat in ihrem Stil eine sehr interessante Entwicklung gemacht :D
Benutzeravatar
mäusekönig
Elfriede im ♥
 
Beiträge: 3978
Registriert: 06.06.2009, 13:39
Wohnort: Regenbogenland

Re: Autoreninterview: Cicilien

Beitragvon Cicilien » 28.04.2010, 18:33

Ach was, lachmaus. Das ist einfach nur meine Einstellung zu AH, schreib doch was du magst :D ich fand "Das Zelt neben an" super. Ich beiss dich auch nicht, versprochen :wink:
Und ja, ich weiss dass ich stumm bin *gg* leider hab ich nicht immer so die wahnsinns Zeit aber ich versuche mich wieder mehr einzubringen - versprochen!

Sag mal, Lyrah, bist du eig. noch bei Skype?
Bild

„Die Welt wie wir sie bisher kannten, wird es bald nicht mehr geben. Wir ziehen wieder in den Krieg! Die schwarze Bruderschaft erhebt sich erneut, um ihren rechtmäßigen Thron einzufordern und niemand wird uns dabei aufhalten. Aro muss sterben! Wir werden die ganze unsterbliche Welt in Atem halten, denn nun heisst es siegen oder für immer fallen!
Dieser Krieg beginnt jetzt!"


"Vom Begleichen von Rechnungen"- By Cicilien
Benutzeravatar
Cicilien
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 482
Registriert: 11.03.2008, 01:00
Wohnort: Lestats Sarg

Re: Autoreninterview: Cicilien

Beitragvon mäusekönig » 28.04.2010, 19:24

Cicilien hat geschrieben:Ach was, lachmaus. Das ist einfach nur meine Einstellung zu AH, schreib doch was du magst :D ich fand "Das Zelt neben an" super. Ich beiss dich auch nicht, versprochen :wink:
Und ja, ich weiss dass ich stumm bin *gg* leider hab ich nicht immer so die wahnsinns Zeit aber ich versuche mich wieder mehr einzubringen - versprochen!

Sag mal, Lyrah, bist du eig. noch bei Skype?

haha ja ich weiß ja, aber ich find deine argumente ja selbst so überzeugend, das ist eher das problem :'D
Benutzeravatar
mäusekönig
Elfriede im ♥
 
Beiträge: 3978
Registriert: 06.06.2009, 13:39
Wohnort: Regenbogenland

Re: Autoreninterview: Cicilien

Beitragvon Angeloi » 29.04.2010, 11:12

Yuhuu, endlich wieder ein Interview und diesmal mit el Cheffe :D

Da man leider nicht quoten kann, geh ich einfach der Reihe nach durch (btw - kann man das nicht einstellen? *puppyeyes*)

- Hach ja, Broken ist einfach nur toll!! *nick* Das habe ich selbst auf meiner all time fovourite - Liste.

- Schön mal zu sehen, woher der Nick stammt - er kam mir schon ein wenig elbisch vor *lach*

-Oh Mann, ich kann mich so gut an die Diskussion erinnern aus der die Perlentaucher entstanden - ich hab nie etwas dazu beitragen, einfach weil mir die Plattform dort nicht gefällt, aber du hattest schon am nächsten Tag eine Anfrage von mir in deinem postfach! Endlich Leute, die etwas auch so sahen wie ich *_* - Ist das wirklich schon ein Jahr her? Oder auch erst? Bei manchen Leuten kommt es mir vor, als würde ich sie schon ewig kennen ;) Es ist einfach toll wie viele Freundschaften man geschlossen hat.
Und ja, lass dich öfter blicken! XD

-So so, du bist durch HdR zum Schreiben gekommen? ;) - Maaaan, den letzten Absatz zu Antwort 5 unterschreib ich dir jetzt mal ganz fett!!!

-zu 6: ebenfalls signed! Gut, inzwischen habe ich mich AH angefreundet, dank einiger guter Storys, aber mein Herz hängt doch mehr an den IC/AU ;)

- noch jemand mit der gleichen Hassliebe *g* So geht es inzwischen wohl vielen hier ;) Man kommt nicht davon los, trotz des teilweise abstrusen und teilweise schon abstoßenden Hype *seufz*

- verdammt, das erinnert mich, dass dies FF von dir schon eeeeeeeewig auf meiner to do Liste steht und ich nicht dazu komme. Was hältst du davon, dass du sie fertig schreibst *lach*, dann muss ich mich nicht in die nach Fortsetzung heulende Warteschlange einreihen *evilgrin*
Die Idee, wie du dir eigene Charas erstellst, ist witzig :D, das sollte ich mal probieren, ich bin darin eine Vollniete (vermutlich hänge ich deshalb in den Fandoms fest)

- ach ja, das Mysterium der Reviews *nick* Manches wird man nie verstehen...

- werde würde nicht gerne mal was 'eigenes' schreiben? *träum*

- Kommata - irgh - sowas von signed!

- Anne Rice ist leider an mir vorüber gegangen, ich kenne nur die Filme *schäm*

- Ich glaube auch, das Meiste war schon mal da und ist ausgelutscht. Vermutlich gibt es deshalb so viele Trittbrettfahrer. Schade eigentlich

- Japp, Musen sind Schlampen, um hier mal jemanden zu zitieren *lol*

- den Rest füg ich mal in einem Satz zusammen: Ein tolles, interessantes Interview!

Danke an Cicilien und Papi *hugs*, das war mal wieder richtig klasse ;)
Benutzeravatar
Angeloi
Delphin
Delphin
 
Beiträge: 1719
Registriert: 08.05.2009, 18:04
Wohnort: Vorhof zur Hölle

Re: Autoreninterview: Cicilien

Beitragvon Cicilien » 02.05.2010, 21:17

@ lachmaus: Ach was, mach doch was dir taugt! So überzeugend sind die Argumente auch wieder nicht. Und selbst wenn, ist doch egal :D

Angeloi hat geschrieben:Yuhuu, endlich wieder ein Interview und diesmal mit el Cheffe :D

Da man leider nicht quoten kann, geh ich einfach der Reihe nach durch (btw - kann man das nicht einstellen? *puppyeyes*)

- Hach ja, Broken ist einfach nur toll!! *nick* Das habe ich selbst auf meiner all time fovourite - Liste.

Cicilien: Meine Liebe, ich glaube du und ich, wir müssen uns mal über gute Musik unterhalten. Ich hab vielleicht ein bisschen was, was dir gefallen könnte. Kenst du zufällig "Something Corporate"?

-Oh Mann, ich kann mich so gut an die Diskussion erinnern aus der die Perlentaucher entstanden - ich hab nie etwas dazu beitragen, einfach weil mir die Plattform dort nicht gefällt, aber du hattest schon am nächsten Tag eine Anfrage von mir in deinem postfach! Endlich Leute, die etwas auch so sahen wie ich *_* - Ist das wirklich schon ein Jahr her? Oder auch erst? Bei manchen Leuten kommt es mir vor, als würde ich sie schon ewig kennen ;) Es ist einfach toll wie viele Freundschaften man geschlossen hat.
Und ja, lass dich öfter blicken! XD

Cicilien: Ja, ich werd versuchen präsenter zu sein :D ich schwöre dir, ich tue mein bestes :) und ja, es freut mich auch, dass es so viele coole und nette Leute geschafft haben, den Weg hierher zu finden.

-zu 6: ebenfalls signed! Gut, inzwischen habe ich mich AH angefreundet, dank einiger guter Storys, aber mein Herz hängt doch mehr an den IC/AU ;) Gutes Mädchen!

- noch jemand mit der gleichen Hassliebe *g* So geht es inzwischen wohl vielen hier ;) Man kommt nicht davon los, trotz des teilweise abstrusen und teilweise schon abstoßenden Hype *seufz* Himmel bewahre, ich hole bald Lestat, damit er jedes nervige Fangirl auf der Stelle auffrisst ... der Hype geht mir übelst auf meine -nicht vorhandenen- Eier

- verdammt, das erinnert mich, dass dies FF von dir schon eeeeeeeewig auf meiner to do Liste steht und ich nicht dazu komme. Was hältst du davon, dass du sie fertig schreibst *lach*, dann muss ich mich nicht in die nach Fortsetzung heulende Warteschlange einreihen *evilgrin*
Die Idee, wie du dir eigene Charas erstellst, ist witzig :D, das sollte ich mal probieren, ich bin darin eine Vollniete (vermutlich hänge ich deshalb in den Fandoms fest)
Haha, VBVR und fertigfstellen? Glaub mir, sie wäre schon längst fertig, wenn man Gedanken sofort aufs Papier übertragen könnte... so viel denke ich drüber nach. Aber leider ist meine Muse eine Schlampe, ich habs ja schon öfter angesprochen. Vielleicht schaffst du es ja, sie durch einen verbalen Arschtritt zur Action zu bewegen, wer weiss? Freut mich jedenfalls, dass du vorhattest meine Story zu lesen. Und wenn du mal Hilfe mit Charas willst, ich mach mit dir maln Brainstorming, wenn du magst :D

- Anne Rice ist leider an mir vorüber gegangen, ich kenne nur die Filme *schäm*
Asche über dein Haupt. Der erste Film ist zwar gut, aber der Rest vollkommener Mist. An dieser Stelle lege ich dir nochmal die Bücher ans Herz :D die sind toll ...


Danke an Cicilien und Papi *hugs*, das war mal wieder richtig klasse ;)
Hat mir auch außerordentlich viel Spaß gemacht :D

Bild

„Die Welt wie wir sie bisher kannten, wird es bald nicht mehr geben. Wir ziehen wieder in den Krieg! Die schwarze Bruderschaft erhebt sich erneut, um ihren rechtmäßigen Thron einzufordern und niemand wird uns dabei aufhalten. Aro muss sterben! Wir werden die ganze unsterbliche Welt in Atem halten, denn nun heisst es siegen oder für immer fallen!
Dieser Krieg beginnt jetzt!"


"Vom Begleichen von Rechnungen"- By Cicilien
Benutzeravatar
Cicilien
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 482
Registriert: 11.03.2008, 01:00
Wohnort: Lestats Sarg

Re: Autoreninterview: Cicilien

Beitragvon Katie-chan » 10.05.2010, 16:39

Cool, ein neues Interview ;) Schon, oder?^^ Also gut, für mich zumindest neu... So oft wie ich in der letzten Zeit hier reingeschaut hab :oops:

Also ich muss sagen, dieses die Fragen und Antworten waren voll interessant, liebe Cicilien und Papi ;)

Als erstes: :öy: Okay, ihr dürft mich n00b nennen, oder so ähnlich, aber ich wusste gar ned, dass es so nen Übersetzer gibt... Hab nachdem ich das gelesen hab, gleich geschaut, aber natürlich auch nichts wirklich brauchbares, also für Namen, gefunden... Naja, never mind^^

Ah... Seether feat. Amy Lee mit Broken... Der Song ist richtig toll, hab ich immer beim Autofahren gehört *g* Im Moment, brauch ich aber ne andere Musik, etwas was ned ganz so melancholisch is, vom Klang her... Und ich mag auch nicht zuuu oft Broken hören, sonst hab ich noch genug von dem Song und das wär schade :)

Und alles hat mit einer Diskussion im ff.de-Forum angefangen? Wow, wusste ich gar nicht ;) Es is echt interesant einen Einblick in die Entstehung und die Gründe dafür zu haben. Ich weiß noch, irgendwann im.... Juni oder Juli 09 hab ich den Link zu den Perlentauchern bei feane (kanns sein, dass es bei dir war, feane?) gesehen und hab da kurz rein geschaut. Irgendwie hat mich das aber nicht so ~angesprochen... Ich war nicht so sehr im Twilight-Fandom unterwegs und hatte auch deswegen keinen Bock mich anzumelden... Erst ein paar Monate später hab ich den Link nochmal aufm Profil von einer anderen Userin gesehen und dann hab ich mich, zum Glück, entschlossen mich hier auch anzumelden und jetzt habt ihr mich hier^^
Also großes Dankeschön an dich, liebe Cecilien, dass du die Idee mitm Forum hattest ;)
Hehe.
*g* Legenden, das waren sie^^ Also ich weiß noch, wie wuid is das fand, als ich Dubby hier drin entdeckt hab und sie noch von ihrer FF kannte^^ Und jetzt quatschen wir alle im skype :schmachten: Cecilien, du musst auch mal mitskypen! :)

Jap, das stimmt.. Manchmal erscheinst du wirklich, wie son Geist... Aber die Schule ist schon so ein Hindernis. Das weiß ich selber auch :'D Aber es is schön, dass du versuchst öfter etwas zu schreiben ;)

Hehe, IC/AU... Ich kann verstehen, warum man das mag... Genauso versteh ich aber auch die, die eher all human bevorzugen. Ich find, beides hat so seine Vor- und Nachteile. Hängt halt davon ab, was man aus der Buchreihe mitnehmen möchte, nur die Figuren, oder doch auch das Fantastische... :) Ich les beides, wobei ich hauptsächlich all human Stories in meiner Favoliste hab....

Ahhh... die Vampir-Romane von Anne Rice muss ich auch noch lesen, hab ich leider (!) noch nicht gemacht. Aber sie stehen auf der Warteliste *g* Vl werd ich es vorm Studium noch schaffen.

Wie du einen neuen Charakter erstellst, find ich irgendwie interessant. Ich mach das ein bisschen anders, aber ich bis jetzt auch nicht so oft einen Charakter gebastelt :lol:

Okay also suma sumarum (whatever^^): Ich fand das Interview richtig toll!
Ich muss auch zugeben, dass ich mir dich ein bisschen anders vorgestellt habe, so formeller und ernster als du eigentlich bist und es freut mich, dass das durchs Interview deutlich wurde :D
In three words I can sum up everything I've learned about life. It goes on. ~Robert Frost
EP sempre
Bild]
Benutzeravatar
Katie-chan
Baggerseeangler
Baggerseeangler
 
Beiträge: 477
Registriert: 08.09.2009, 00:14
Wohnort: Sissi Schloss

Re: Autoreninterview: Cicilien

Beitragvon Cicilien » 13.06.2010, 23:41

Katie-chan hat geschrieben:
Ah... Seether feat. Amy Lee mit Broken... Der Song ist richtig toll, hab ich immer beim Autofahren gehört *g* Im Moment, brauch ich aber ne andere Musik, etwas was ned ganz so melancholisch is, vom Klang her... Und ich mag auch nicht zuuu oft Broken hören, sonst hab ich noch genug von dem Song und das wär schade :)
Ja, ich kenne das, wenn dann ein schöner Song vom vielen hören verdorben wird. Geht mir oft im radio so... die wiederholen viel zu oft.

*g* Legenden, das waren sie^^ Also ich weiß noch, wie wuid is das fand, als ich Dubby hier drin entdeckt hab und sie noch von ihrer FF kannte^^ Und jetzt quatschen wir alle im skype :schmachten: Cecilien, du musst auch mal mitskypen! :)
Mhm, :D ich versuche es. Leider bin ich viel afk, weil ich nebenbei sachen mache, aber Lyrah und ich, wir hatten schon ein paar sehr lange Skype sessions :) ich rühr mich mal bei der nächsten gelegenheit bei einem von euch *grinst*

Jap, das stimmt.. Manchmal erscheinst du wirklich, wie son Geist... Aber die Schule ist schon so ein Hindernis. Das weiß ich selber auch :'D Aber es is schön, dass du versuchst öfter etwas zu schreiben ;)
Ja, aber so schlimm finde ich mein Geist dasein garnicht :D Ihr wisst somit nie wann ich euch beobachte :twisted: :undercover: :wink:

Hehe, IC/AU... Ich kann verstehen, warum man das mag... Genauso versteh ich aber auch die, die eher all human bevorzugen. Ich find, beides hat so seine Vor- und Nachteile. Hängt halt davon ab, was man aus der Buchreihe mitnehmen möchte, nur die Figuren, oder doch auch das Fantastische... :) Ich les beides, wobei ich hauptsächlich all human Stories in meiner Favoliste hab....

Da hast du recht! Ich glaube, da geht es um die Aspekte des Buches die man favorisiert! Gut erkannt, aber ich bin ja so ein Fanrasy Fan *grinsen*


Ahhh... die Vampir-Romane von Anne Rice muss ich auch noch lesen, hab ich leider (!) noch nicht gemacht. Aber sie stehen auf der Warteliste *g* Vl werd ich es vorm Studium noch schaffen.
Ach, so lang sind die Bücher aber auch nicht :) Aber ja, sie sind gut.

Wie du einen neuen Charakter erstellst, find ich irgendwie interessant. Ich mach das ein bisschen anders, aber ich bis jetzt auch nicht so oft einen Charakter gebastelt :lol:
Erzähl mal, wie machst du das?

Okay also suma sumarum (whatever^^): Ich fand das Interview richtig toll!
Ich muss auch zugeben, dass ich mir dich ein bisschen anders vorgestellt habe, so formeller und ernster als du eigentlich bist und es freut mich, dass das durchs Interview deutlich wurde :D

Ich tu nur so auf steif und böse. So für die Quote. weisst du, es gibt immer einen bösen Administrator ;D
Bild

„Die Welt wie wir sie bisher kannten, wird es bald nicht mehr geben. Wir ziehen wieder in den Krieg! Die schwarze Bruderschaft erhebt sich erneut, um ihren rechtmäßigen Thron einzufordern und niemand wird uns dabei aufhalten. Aro muss sterben! Wir werden die ganze unsterbliche Welt in Atem halten, denn nun heisst es siegen oder für immer fallen!
Dieser Krieg beginnt jetzt!"


"Vom Begleichen von Rechnungen"- By Cicilien
Benutzeravatar
Cicilien
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 482
Registriert: 11.03.2008, 01:00
Wohnort: Lestats Sarg


TAGS

Zurück zu Interviews mit den Autorinnen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron