Autoreninterview: Angeloi




Moderatoren: feane, papillon00, LuxAeterna, Lyrah

Autoreninterview: Angeloi

Beitragvon papillon00 » 20.09.2009, 17:08

Bild


Verzeiht die Verspätung, aber hier gehts jetzt auch endlich weiter! Zur Abwechslung mal auch ohne große Vorrede...

Darf ich vorstellen: Angeloi.


-----------------------------------------------------------------------------------------
1. Hallo Angeloi!
Auch für dich die Frage, wie du an deinen Username gekommen bist. Hat dieser eine spezielle Bedeutung (wir tun so, als hätte niemand je in dein Profil geschaut..)?


Du Arme, hast du dir den ganzen Kram in meinem Profil etwa angetan? Ich bin eine Niete, wenn es um einfallsreiche Namen geht. Das war ich schon immer. Mir müssen Nicks über den Weg laufen, mich praktisch anspringen und schreien: „Nimm mich!“
Ein paar Tage bevor ich mich auf FF.de mit diesem Namen angemeldet habe, hatte ich bei Wiki über Engel nachgeforscht. So kam ich auf Angeloi. Miststückchen oder Halfevil333 hätten vermutlich besser zu mir gepasst, aber auf so etwas komme ich immer erst, wenn ich es nicht mehr brauche.

2. Was hat dich zum Schreiben bewogen? Wieviel liegt dir daran?

Ich habe schon früh gerne geschrieben. Vermutlich war ich die Einzige in der Grundschule, die Aufsätze geliebt hat Die erste ungeschriebene 'Fanfiktion' entstand im zarten Alter von ca. 5 oder 6. Meine Mutter musste mir immer vorlesen und mein Lieblingsmärchen war Andersens kleine Meerjungfrau. Egal wie oft sie es vorlas, die Kleine bekam nie den Prinzen, sondern endete als Schaum auf dem Meer. Eines Abends erzählte ich dann einfach meiner Mutter ein anderes Ende. So, wie ich es besser fand... Und hey, bei mir hat sie den Prinzen bekommen! Meine erste geschriebene FF, war wohl eine handschriftliche Eintragung in meinem Tagebuch. Eine kurze Story über mich und das Mitglied einer Boygroup – Da war ich 11 oder 12? Zumindest gab es da den Ausdruck FF noch gar nicht und Computer waren noch so groß wie Schränke (ist also schon 'ne Weile her )
Ergo: Schreiben ist für mich sehr wichtig. Sozusagen das Liebste unter meinen Hobbys.


3. Wieviel räumst du dem einen Platz im echten Leben ein? Beziehungsweise: Wie kriegst du Schreiben und Leben unter einen Hut?

Zum Glück habe ich mehr oder weniger 'freie Zeiteinteilung'. Natürlich gibt es auch ein Leben neben dem PC! Aber es kann mich auch schon anspornen, etwas schneller zu erledigen, wenn ich eine Szene im Kopf habe, die ich unbedingt schreiben will. (Leider ist dabei auch schon mal das Essen angebrannt...) Außerdem wurde die Notwendigkeit von ausreichend Schlaf schon immer überbewertet.

4. Ich habe das Gefühl, dass du ein alter Hase bist, was Fandoms betrifft. In welchen warst du vorher zu Hause?

Hab ich mich irgendwo verplappert? o.O Aber stimmt, Twilight ist nicht das erste Fandom, in dem ich mich niedergelassen habe. Angefangen hat mal alles im Buffyverse, aber es gab auch mal eine Happy Potter-Phase und kleine Liebäugeleien mit anderen Fandoms, aber die sind nicht erwähnenswert

5. Warum nun Twilight?

Habt ihr Zeit? Da muss ich nämlich weit ausholen *g*Nein, keine Angst, ich geb die Kurzfassung: Ich mag die ersten drei Bücher. Es ist keine anspruchsvolle Literatur, aber nette Unterhaltung. Ich kann da auch nicht so viel überinterpretieren wie andere. Von wegen Frauenfeindlich etc. Oft spinne ich mir schon beim Lesen zusammen, wie es auch anders hätte ausgehen können. Fanfiktion bedeutet für mich, mir alternative Welten zu schaffen und Twilight läd förmlich zu vielen 'was wäre wenn' Optionen ein. Die Charas in einem Buch, einer Serie, oder einem Film müssen mich ansprechen – mich einfach reizen, sie zu verarbeiten – und das war hier der Fall.

6. Du hast eine ziemliche populäre Geschichte vorzuweisen...In "Corona" wird der Lauf der Dinge in einer anderen Variante erzählt...Anzusiedeln im äußerst beliebten New Moon "Was wäre-wenn-Szenario", erzählst du die Geschichte neu: Edward erfährt nichts von Bella's Sprung von den Klippen. Stattdessen räumst du Platz für Jacob ein. Du bist eine der wenigen, dessen Pairing nicht dem Standard folgen. Wie bist du auf die Idee gekommen, Jacob und Bella in den Fokus zu setzen? Warum nicht Edward?

Und hier haben wir auch schon die 'was wäre wenn' Option Numero uno – allseits beliebt und durchgekaut: Der Sprung von Klippen und alles kommt anders - Tja, warum Jacob? Ganz einfach, ich mag ihn! Vermutlich liegt das an meinem Bad-Boy-Syndrom, außerdem packte mich der Ehrgeiz und ich wollte eben dieses pairing 'möglich' machen, ohne dass es aufgesetzt, unlogisch oder kitschig wirkt.
Es ist nicht so, dass ich Edward nicht mag, aber er war immer ein bisschen zu brav, zu 'zahnlos', wenn man es so ausdrücken darf. Außerdem habe ich einen gewissen Hang zum Rebellieren und 'anders' sein. (Schon im Buffyverse fand ich Spike toll, als er noch der böse Irre an Darlas Seite war *rrrr* - okay, das war jetzt nur etwas für Leute, die die Serie kennen. Aber da entstanden die ersten Spuffy-FFs, einfach weil ich etwas anderes wollte als das Normale. Später wurde es normal, aber das ist eine andere Sache *g* ) So geht es mir auch beim Schreiben. Normal gibt’s schon.
Es gibt super schöne Edward/Bella Geschichten (und noch mehr Mist – ein Halleluja, dass es dieses Forum gibt!), die ich auch liebe, aber für mich, zum Schreiben, ist es keine Herausforderung. Mir kommt es bei einer guten Geschichte sowieso weniger auf das Paar darin an, wenn der Rest stimmt ;-)

7. Du schreibst primär AU. Was meinst du, sind die Vorteile/Nachteile im Gegensatz zu einer All Human Story?

Nun, dank meiner ersten AH habe ich gemerkt, dass man mit den Charas viel mehr 'spielen' kann, ohne dass sie zu unecht wirken. Sie sind es ja praktisch schon, indem man sie zu Menschen macht. Ansonsten kann ich jetzt gar nicht mal genau definieren, was Vorteil oder Nachteil sein könnte. Es ist Sache des Autors was er daraus macht und was ihm liegt.

8. Was ich an deiner Bella persönlich mag (und ich habe auch erst reingelesen, also korrigier mich, wenn ich falsch liege^^), dass sie sehr echt und sehr in den Canon des Fandoms passt. Worauf meinst du, sollte man bei den Charakteren achten, wenn man InCanon (AU) schreibt?

Wenn Charaktere in einer Canon-Geschichte off charakter werden, dann sollte es logisch und nachvollziehbar sein. Natürlich dürfen sie sich entwickeln und sich verändern. Aber ein ad hoc oc mit der Begründung: >>ist eben meine Story, die sind da eben so<<, kann ich für mich nicht akzeptieren. Aber das ist mein Empfinden und sollte jeder für sich entscheiden. Ich persönlich will die Charas ja wiedererkennen.

9. Du hast in "Corona" auch ein paar eigene Charakere entwickelt. Worin liegen dabei die Schwierigkeiten?

Ich kann keine Charas erfinden, was auch der Grund ist, warum ich mich nicht an Prosa wage. Ich habe immer das Gefühl sie sind nicht 'echt' genug und sie werden allenfalls Randfiguren.
In Corona ist mir Ben, der eine kleine Rolle hat, einfach nur geglückt. Ich beneide jeden, der eigene Charas aus dem Ärmel zaubern und ihnen Leben einflößen kann!

10. Viele führen eine Art Doppelleben, wenn es ums Schreiben von fanfics geht. Wissen deine Freunde/Familie davon Bescheid? Wenn ja, was sagen diese dazu?

Meine Familie weiß, dass ich schreibe – aber sie wissen nicht was Es gibt FF, die ich ihnen niemals zeigen würde, einfach, weil ich ihnen ihr nettes Bild von mir nicht zerstören will Meine Freunde wissen es auch und kennen auch einige meiner Geschichten, sofern sie das Fandom interessiert. Meine beiden besten Freundinnen habe ich vor einigen Jahren über Fanfiktion im WWW kennengelernt. Wir sehen uns regelmäßig und sprechen uns fast täglich über Skype – Ich glaube, die sind die Einzigen, die alle schmutzigen Details über mich kennen, die nicht mal meine Familie weiß

11. Worin liegen deine Stärken und Schwächen beim Schreiben?

Meine Schwäche ist wohl eindeutig meine Kommasetzung, wie mir offiziell von unserer allseits belieben Rechtschreibstasi bestätigt wurde - Na ja, das hab ich eigentlich schon gewusst. - und natürlich sind da die berühmt berüchtigten Flüchtigkeitsfehlerteufel! Die leben bei mir unterm PC, heißen Heinz-Herbert, Horst-Rüdiger und Bob. Einer ist für die Buchstabendreher zuständig, der Andere für die Groß- und Kleinschreibung und Bob zaubert Buchstaben, Punkte und manchmal sogar ganze Wörter in meine Texte, die da nicht hingehören, oder lässt sie verschwinden! Er ist eindeutig der Böseste von den Dreien.

Eine weitere Schwäche sind meine Schreibanfälle. Wenn ich an einem Text sitze, der unbedingt getippt werden muss, darf mich niemand stören! Da werde ich fuchsteufelswild!

Stärken? Ich bemühe mich, meine Geschichten zu beenden. Außerdem lege ich Wert auf einen einigermaßen guten Stil. Eine FF muss 'klingen' – man muss mitfühlen können.

12. Was könntest du dir nie vorstellen zu schreiben? Wo liegen deine Grenzen?

Eigentlich bin ich für alles offen. So schnell würde ich auch niemals nie sagen. Allerdings liegt meine Schmerzgrenze wohl bei Slash. Ich habe nichts dagegen, denn wer es mag, findet sicher gute Storys, die ansprechend sind. Für mich ist es ein 'nein, danke'

13. Gab es jemals einen Roman/eine Fanfic, der/die dich beeinflusst hat?

Meine Märchenbücher? Hm, nein, vermutlich nicht. Aber es gibt FF-Autoren die mich schwer beeindruckt haben. Marisol z.B., um einfach mal einen Namen zu nennen.

14. Was liest du im echten Leben?

Alles! Na ja, fast. Es muss mich fesseln. Weshalb ich HdR auch nach 100 Seiten aufgegeben habe *duck* Aber von Comicheftchen bis Weltliteratur habe ich einiges durch. Doch stehen bei mir im Bücherregal meistens Werke mit den Herren der beißenden Sorte.
Zur Zeit lese ich die Feaver Reihe von Karen Morning. Keine Vampire, aber auch Feen können 'böse' sein *gg*

15. Und weil ich diese Frage liebe: Deine Meinung zu Breaking Dawn?

Uahh – muss ich darauf antworten? Ich beneide persönlich jeden, der es gut findet! Das hätte ich nämlich auch gerne. Es fing ja auch noch ganz nett an und dann... *seufz*... Ja, ich verdränge dieses Buch gerne. Aber ich kann akzeptieren, dass es S.Ms Geschichte ist, und sie diese so schreiben wollte. Gefallen muss es mir ja deshalb nicht. Aber ich vermeide auch Grundsatzdiskussionen darüber, denn Geschmäcker sind nun einmal verschieden, was ja auch gut ist. Außerdem möchte ich niemanden etwas vermiesen, was er vielleicht nett fand.
Für mich ist das Buch nur ein Grund mehr, mich zu freuen, dass es FF gibt!

16. Reviews sind ein immer wieder gern auftauchendes Thema. Wie stehst du dazu? Und worauf achtest du, wenn du selbst ein Feedback verfasst?

Okay, das wird lang. Ja, das seltsame Reviewverhalten mehr oder weniger geschlechtsreifer FF-Leser zu den unterschiedlichsten Tageszeiten – Ich werde es nie verstehen! Sollte jemals jemand dieses Mysterium ergründen, erwarte ich, dass derjenige einen Nobelpreis erhält.
Da gibt es Geschichten, die sind einfach klasse. Da stimmt alles, von der Rechtschreibung bis zum Stil. Spannung, Action, Humor und Liebe – und sie bekommen trotzdem kaum Resonanz. Und dann gibt es da offensichtlich ins Fenster getippte Texte, die vor Fehlern nur so strotzen, jegliche logische Zusammenhänge vermissen lassen, ein Klischee nach dem anderen bedienen und die haben vierstellige Kommentare! Wobei ich damit nicht sagen will, dass jede FF mit hohen Reviewzahlen schlecht ist, um Himmels Willen!
Ich meine, Reviews muss man sich verdienen. Wenn man spürt, dass der Autor sich Mühe gibt, mit Herzblut an seiner Geschichte hängt und sie gefällt, dann sollte es eigentlich für jeden Leser normal sein, dass er diese Arbeit auch entlohnt. Denn darum geht es den Autoren ja. Wenn ich schon lese, dass einer sagt, ihm wäre Feedback egal, dann glaube ich ihm das nicht. Warum sollte er dann überhaupt seine Geschichte veröffentlichen?
Leider ist es auch im FF Bereich so, wie in der freien Wirtschaft. Es gibt immer Leute, die unverhältnismäßig viel verdienen, obwohl sie keine vernünftige Arbeit leisten
Selbst schreibe ich fast immer Feedback, wenn mir etwas gefällt. Das kann mehr oder weniger konstruktiv ausfallen, je nach Laune oder Zeit. Manchmal haben alle schon vorher geschrieben, was mir zu der FF einfiel, dann reicht auch ein: Gut gemacht, danke!
Man muss sich ja vor Augen halten: So ein FF-Autor sitzt zuweilen Stunden an seinem Kapitel. Überlegt sich jeden Satz, feilt an seinen Charas, betreibt ggf. Hintergrundrecherche etc... und als Leser konsumiert man das alles in ein paar schönen Minuten. Wo bleibt da die Relation? Es ist nur fair, wenn man so etwas honoriert. Trotzdem verfluche ich die Schwarzleser nicht – mich würde eben nur interessieren, was daran so schwer ist, ein paar Zeilen zu schreiben.
Was ich nicht mag, sind sogenannte Bonbon-Kommis. Ich würde meiner besten Freundin kein Feedback geben, wenn die Story Mist ist. Ich bin sehr tolerant und kann über viel hinwegsehen, was Fehler oder kleine Stilschwächen angeht, wenn mir der Rest zusagt, aber Badfic bleibt Badfic. Da würde ich ihr eher in einer privaten Minute stecken, dass sie etwas ändern muss, oder sich ein anderes Hobby suchen sollte.

17. Angeloi, bitte nenn uns 3-5 skurille Dinge die deine Person betreffen, aber wovon niemand etwas weiß...

Ähm, das wird schwer, irgendjemand weiß sicher etwas von mir, was der andere nicht weiß... Aber beziehen wir uns einfach mal auf die Leute hier im Forum.

1. Ich brauche Geräusche zum Einschlafen! Fernseher, leise Musik, ein Hörbuch, oder auch das Schnarchen von meinem Schatz (von mir aus auch vom Hund) Ohne Ton, kein Schlaf.

2. Ich bin das personifizierte Chaos, kann keine Ordnung halten und verlege am laufenden Band Dinge, wie Schlüssel oder Telefone. Aber!!! *hehe*, ich sortiere das Besteck in der Spülmaschine! Ist das skurril genug?

3. Ich lese bei fast allen Büchern zuerst das Ende.

4. Ich rede, wenn ich FF lese, unter Umständen laut mit den dort vorhandenen Charakteren o.O
Da gibt es schon mal merkwürdige Seitenblicke, wenn ich plötzlich „Du Idiot!“ zu meinem Monitor sage, oder „Küss sie doch!“ „Nein, mach das nicht!“ etc....

18. Hier natürlich wieder der obligatorische Platz für Lobeshymnen, Rants, Wortdurchfall und oder einfach Dinge, die du schon immer mal gesagt haben wolltest.

Wetten? Morgen fallen mir tausend Dinge ein, die ich hier hätte schreiben können. Irgendwas Tragendes, was den Weltfrieden eingeläutet oder die Apokalypse hätte ausbrechen lassen.
Spontan sind es jetzt natürlich nur die kleinen Dinge.
Z.B. dass ich froh bin, hier endlich mal wieder ein Forum gefunden zu haben, in dem ich mich wohlfühle.
Oder dass ich mich mächtig gepauchpinselt fühle, als Interviewpartner ausgesucht worden zu sein (und dass eine ganz bestimmte Frage Gott sei Dank nicht gestellt wurde!) Dass ich mich frage, wie viele Kommafehler Lyrah nun in meinem Text findet (Sorry, der musste sein *duck*) Dass ich gerne viel mehr Zeit hätte die Empfehlungen hier durchzulesen, aber es einfach nicht schaffe, weil sonst meine FF, meine Betaarbeit, meine Favo-Liste und...äh...verdammt, da war doch noch etwas? Ach ja, meine Familie zur kurz kommen würden. Und dass ich wissen möchte, wer sich das alles jetzt durchliest und denkt 'Die Frau hat 'nen Schaden!'

Aber zum Schluss noch die obligatorische Danksagung an papillon00 für die wirklich interessanten Fragen – ich geb zu, ein kleines bisschen hatte ich mich davor gefürchtet. DANKE

-------------------------------------------------------------------------------------
Angeloi ist unsterblich, steht auf Badboys und Spuffy und will zukünftig nur noch mit "Miststückchen" angesprochen werden.
Dir vielen Dank fürs Mitmachen!
Get over your hill and see what you find there
With grace in your heart and flowers in your hair

~
Benutzeravatar
papillon00
Kunni im ♥
Kunni im ♥
 
Beiträge: 3980
Registriert: 07.05.2009, 15:00

von Anzeige » 20.09.2009, 17:08

Anzeige
 

Beitragvon mäusekönig » 20.09.2009, 17:27

Oha, endlich wieder ein Interview! :D
Schöne Fragen und schöne Antworten!
Hey, du bist ein Harry! :D (das Lesen der letzten Seite)
Meine Lieblingsgeschichte war auch immer die kleine Meerjungfrau und weil ich das immer so traurig fand, dass sie zu Schaum geworden ist (oder nach der russischen Variante dem Prinz nur noch als Vision erschienen ist, die eine Rose hinterlassen hat), hab ich mich darauf beschränkt, ausschließlich den Disneyfilm zu gucken :wink:

Das mit den 'echten Charas' hast du echt verdammt gut ausgedrückt. mir geht das auch so, ich hab nie gewusst, wie ich das erklären sollte, aber das hat es genau getroffen. :D

dankeschön für das schöne interview! :D (ich hoffe, das nächste dauert nicht so lange :P)
Bild Bild
Benutzeravatar
mäusekönig
Elfriede im ♥
 
Beiträge: 3978
Registriert: 06.06.2009, 13:39
Wohnort: Regenbogenland

Beitragvon papillon00 » 20.09.2009, 17:39

Huuu, Angeloi...

Da könnte ich ja den Mods gleich fremdgehen, was deine Antworten betrifft...So sehr sprichst du einem aus der Seele...

Z.b Buffy. Ich war nie im Fandom, habs damals aber so gern gesehen...und als sich dann die Autoren mit der Storyline bezüglich SpikexBuffy ausgedacht haben..huiuiui. Angel war mir immer zu lame, aber Spike...hach. So ein liebenswertes Arschloch... :lolz:

Interessant finde ich auch deine Sicht zu den Reviews, das unterschreib ich dir auch mal. Schön finde ich, wie du hier ganz deutlich sagtest, wieviel Arbeit sich Autoren mit einer FF machen.

Jetzt frag ich mich natürlich nochmal, vor welcher Frage es dich hier jetzt gegraut hat... :gruebel: Ich hab da ein, zwei Vermutungen :wink:

War mir eine Freude, deine Antworten zu lesen. Und ich muss dazu sagen, dass hier jemand selten so eloquent geantwortet hat :wink:
Get over your hill and see what you find there
With grace in your heart and flowers in your hair

~
Benutzeravatar
papillon00
Kunni im ♥
Kunni im ♥
 
Beiträge: 3980
Registriert: 07.05.2009, 15:00

Beitragvon Angeloi » 21.09.2009, 05:59

lachmaus hat geschrieben:Hey, du bist ein Harry! :D (das Lesen der letzten Seite)
Meine Lieblingsgeschichte war auch immer die kleine Meerjungfrau und weil ich das immer so traurig fand, dass sie zu Schaum geworden ist (oder nach der russischen Variante dem Prinz nur noch als Vision erschienen ist, die eine Rose hinterlassen hat), hab ich mich darauf beschränkt, ausschließlich den Disneyfilm zu gucken :wink:

Das mit den 'echten Charas' hast du echt verdammt gut ausgedrückt. mir geht das auch so, ich hab nie gewusst, wie ich das erklären sollte, aber das hat es genau getroffen. :D


Ein Harry? *lol* Den Ausdruck kannte ich noch nicht...

Aber ja, die Disney Variante finde ich auch am Besten, tolle Musik und Happy End :mrgreen:

Wie würde ein Interviewter jetzt sagen? Danke fürs Zuhören - in diesem Fall fürs Lesen! :winken:


papillon00 hat geschrieben:Huuu, Angeloi...

Da könnte ich ja den Mods gleich fremdgehen, was deine Antworten betrifft...So sehr sprichst du einem aus der Seele...

Z.b Buffy. Ich war nie im Fandom, habs damals aber so gern gesehen...und als sich dann die Autoren mit der Storyline bezüglich SpikexBuffy ausgedacht haben..huiuiui. Angel war mir immer zu lame, aber Spike...hach. So ein liebenswertes Arschloch... :lolz:

Interessant finde ich auch deine Sicht zu den Reviews, das unterschreib ich dir auch mal. Schön finde ich, wie du hier ganz deutlich sagtest, wieviel Arbeit sich Autoren mit einer FF machen.

Jetzt frag ich mich natürlich nochmal, vor welcher Frage es dich hier jetzt gegraut hat... :gruebel: Ich hab da ein, zwei Vermutungen :wink:

War mir eine Freude, deine Antworten zu lesen. Und ich muss dazu sagen, dass hier jemand selten so eloquent geantwortet hat :wink:



Das gehört dann bitte auch noch zu den skurrilen Dingen: Angeloi hat geschafft, sich eloquent auszudrücken :lolz:

Japp, auf die Review-Frage hatte ich gehofft! :wink:

.... und vor was es mir gegraut hat, sage ich doch jetzt nicht mehr :zunge: - aber ich Wette, du liegst mit einer der beiden Vermutungen richtig :D
Wenn mein Fuß am Morgen das erste Mal den Boden berührt, schaudern alle Kreaturen der Hölle:
"Oh shit, sie ist wach!"
Benutzeravatar
Angeloi
Delphin
Delphin
 
Beiträge: 1719
Registriert: 08.05.2009, 18:04
Wohnort: Vorhof zur Hölle

Beitragvon Balu » 21.09.2009, 16:49

Okay, ich bekenne mich dann auch mal zum Harry ;)

Ich find das immer wieder lustig, wie viele BD zum in die Tonne kloppen fanden.
Ich persöhnlich fand es schrecklich, aber bevor ich mich hier jetzt wieder über den Groschenroman auslasse...
Angeloi, mein Liebchen ;)
Du brauchst Geräusche zumeinschlafen? Ich bilde mir Geräusche ein, werden langsam Paranoid, bis ich in das Bettchen zu meiner Mutter krabbel...naja, eigentlich nicht mehr, aber manchmal kann ich mir selbst Angst machen.
Hat einer schonmal 'the Grudge' geguckt? Wenn ja, kennt bestimmt jeder die Situation, wenn man sich nicht mehr traut, unter die eigene Decke zu schauen, in der Angst dort lauert das Emokind. O.o
Und hier kommen wir zum Schnarchen...ok, du machst mir auch Angst.
Schnarchen ist ja mal ein Geräusch, bei dem man eher Aggressionen bekommt, anstatt an Schlaf zu denken!

Ich finde es übrigens beruhigend, dass ich nicht die einzige bin, mit dem Harry-syndrom :)
Ich hab mich durch Lesen auf der Toilette gebildet. Leider konnt' ich nicht so viel scheißen, wie ich hätte lesen sollen.
Benutzeravatar
Balu
Twilight-Fangurl
Twilight-Fangurl
 
Beiträge: 71
Registriert: 24.05.2009, 08:46
Wohnort: kleines Kaff in großer Stadt

Beitragvon die-peggy » 21.09.2009, 18:47

hey miststückchen... :D
oh, ein schönes Interview...
Du kannst einschlafen wenn dein Freund schnarcht? wow, ich kann ja noch nicht einmal einschlafen wenn meiner atmet und das tut er fast immer... :öy:
Wie kann man denn das Ende zu erst lesen?
Da ist doch die ganze"Spannung" weg...
Na gut, ich guck manchmal paar Seiten weiter ober der/die/das überlebt oder so, aber das ganze Ende?
Bild
Benutzeravatar
die-peggy
Ich fühl mich dann immer so allein und denke, mein Kopf ist zu groß ...
 
Beiträge: 3334
Registriert: 14.07.2009, 20:23
Wohnort: Sachsen, weit weit weg von Fynn

Beitragvon mäusekönig » 21.09.2009, 18:58

Angeloi hat geschrieben:Ein Harry? *lol* Den Ausdruck kannte ich noch nicht...


ich beziehe das nur auf "harry und sally" - weil er auch immer die letzte seite liest (zutiefst abgründig! :lol:)
Bild Bild
Benutzeravatar
mäusekönig
Elfriede im ♥
 
Beiträge: 3978
Registriert: 06.06.2009, 13:39
Wohnort: Regenbogenland

Beitragvon Angeloi » 21.09.2009, 21:44

@ Balu: Am Besten, du leihst mir deine eingebildeten Geräusche, wenn mein Kerl nicht da ist :mrgreen: - bei mir ist es umgekehrt, wenn ich nichts mehr höre, wird es gruselig :nein:

@ die peggy: Ich steh auf Spoiler und Happy Ends *lol* - Na, gegen das Atmen kann man doch etws tun, wenn es dich stört (Ich denke da an Kissen o.ä. - ähm, okay, zu drastisch) - Ohropax oder getrennte Zimmer?

@ lachmaus: Danke für die Aufklärung. Ich kenne den Film, aber ich kann mich daran gar nicht erinnern - vermutlich zu lange her - oder die Fake-Orgasmus-Szene war zu dominant, um etwas anderes zu behalten :grin:
Wenn mein Fuß am Morgen das erste Mal den Boden berührt, schaudern alle Kreaturen der Hölle:
"Oh shit, sie ist wach!"
Benutzeravatar
Angeloi
Delphin
Delphin
 
Beiträge: 1719
Registriert: 08.05.2009, 18:04
Wohnort: Vorhof zur Hölle

Beitragvon littleB » 22.09.2009, 14:48

ich liebe diese fansite, weil echt alle einen ecken ab haben :lol:
find ich gut! :mrgreen:

wenn ich hier (allgemein auf diesem board) so die fragen, antworten, kommentare lese...einfach :lolz:

btw. finde den schlusssatz/zusammenfassung der person am ende der interviews immer so geil :lol: erinnert mich etwas an herzblatt

hach, was gibts noch zu sagen...angeloi aka miststücken :lolz: ist eine meiner lieblingsautoren..autorinnen...wie auch immer...

durch sie habe ich angefangen bella/jake-FFs zu mögen (ok, eigentlich mag ich nur IHRE jake/bella-FFs) :mrgreen:

und dieses interview war echt interessant :) ist immer schön mehr über die autoren zu erfahren...

vielen dank!
Benutzeravatar
littleB
Pseudo-Kritiker
Pseudo-Kritiker
 
Beiträge: 200
Registriert: 21.06.2009, 19:44

Beitragvon Angeloi » 22.09.2009, 15:10

littleB hat geschrieben:ich liebe diese fansite, weil echt alle einen ecken ab haben :lol:
find ich gut! :mrgreen:

wenn ich hier (allgemein auf diesem board) so die fragen, antworten, kommentare lese...einfach :lolz:


Ich auch! :mrgreen:

littleB hat geschrieben:
btw. finde den schlusssatz/zusammenfassung der person am ende der interviews immer so geil :lol: erinnert mich etwas an herzblatt

hach, was gibts noch zu sagen...angeloi aka miststücken :lolz: ist eine meiner lieblingsautoren..autorinnen...wie auch immer...

durch sie habe ich angefangen bella/jake-FFs zu mögen (ok, eigentlich mag ich nur IHRE jake/bella-FFs) :mrgreen:

und dieses interview war echt interessant :) ist immer schön mehr über die autoren zu erfahren...

vielen dank!



Bild
Wenn mein Fuß am Morgen das erste Mal den Boden berührt, schaudern alle Kreaturen der Hölle:
"Oh shit, sie ist wach!"
Benutzeravatar
Angeloi
Delphin
Delphin
 
Beiträge: 1719
Registriert: 08.05.2009, 18:04
Wohnort: Vorhof zur Hölle

Beitragvon LuxAeterna » 27.09.2009, 16:14

Hey angeloi, jetzt habe ich auch endlich mal dein interview gelesen! und ich muss den anderen recht geben, da hast du mal wirklich tolle arbeit geleistet. (nicht, dass ich etwas anderes von dir erwartet hätte ...)

und auch papillon stimme ich zu, da hast du teilweise richtig wortgewandt und professionell geantwortet. (randfrage: wie oft warst du schon auf dem klo gesessen und hast dich selbst interviewt? :mrgreen:)

bei den meisten deiner antworten hätte ich eigentlich nur einen stift gebraucht und ich hätte unterzeichnen können. ich finde es immer so interesssant, was diese interviews doch ans tageslich födern. (allerdings leider immer noch nicht, wie alt die gude ist!!!!!!)

aber weißt du, worüber ich echt lachen musste?????
Tja, warum Jacob? Ganz einfach, ich mag ihn! Vermutlich liegt das an meinem Bad-Boy-Syndrom (...)


du bezeichnets jacob als "bad-boy"???? :lolz: :lolz: :lolz: :lolz:
hahahahaha! sorry, aber sein wir doch mal ganz ehrlich! jacob ist genauso eine lusche wie edward cullen! also bitte! er und sein pfadfinder truppe haben einen absoluten hang zum theatralischen, jep, aber doch kein bad boy!
wenn man mal davon absieht, dass ein konkurrent immer die eigenschaft hat, auf den leser als mehr oder weniger böser eindringling zu wirken, ist absolut nix bad boy mäßiges an ihm! in breaking dawn musste ich öfter mal über jake lachen, weil er einen süßen, kleinen humor hat, der bis dahin völlig untergegangen ist. aber er bleibt für mich genauso eine lusche wie edward :mrgreen:
oder hast du vielleicht auf seine pädophilie angespielt? :pfeifen:

das interview hat wirklich gerockt, liebe angeloi! hat sehr viel spass gemacht, es zu lesen. und es ist immer wieder überraschend, wie sehr jeder einzelne von euch doch einen an der waffel hat :mrgreen:

papillon, du hast es natürlich auch weider ganz toll gemacht :kiss:
Benutzeravatar
LuxAeterna
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 8271
Registriert: 11.05.2009, 02:10

Beitragvon Angeloi » 28.09.2009, 11:52

:öy: War der erste Satz ein unterschwelliges Lob? Dass ich das noch erleben darf.... Wobei - du hasst mich!!!!!! :uwäh: - Du hast mal irgendwo geschrieben, dass du nur die Leute durch den Kakao ziehst, die du magst *sinngemäß* Wenn du jetzt anfängst nett zu mir zu sein, ist das Anfang vom Ende :rotz:

Und du hast absolut recht, das den Bad-Boy angeht *rofl* Mit der Aussage habe ich mich ganz schön weit aus dem Fenster gelehnt. Ich nehm das besser als Sammelbegriff, in den auch die kleinen Quertreiber in Büchern Serien, Filmen etc. mit hereinfallen.

Gottchen, du hast sooooo recht - Eigentlich sind das alles solche Luschen, dass es schon fast peinlich ist :lolz: , aber i-wie mag man sie doch alle :mrgreen: Egal, ob es Flohtransporter mit pädophilen Touch (ihgitt, musstest du mich an BD erinnern? *würg*), oder der "ey - ich bin so schlecht Baby, komm mir nicht zu nah, oder ich glitzer dich zu Tode" - Typ ist.

Und etwas hat das ja schon von einer Anstalt hier - so viel verrückte, schräge und kranke Typen - ich fühl mich fast wie Zuhause :twisted:

Die Gude ist übrigens so alt wie sie aussieht, im Kopf zwischen Teenie und Alzheimer - allein in ihrer Altersklasse, soweit ich das überblicken kann und nicht die Älteste an Bord :P Mit anderen Worten: scheiß drauf, wer braucht schon Zahlen...
Wenn mein Fuß am Morgen das erste Mal den Boden berührt, schaudern alle Kreaturen der Hölle:
"Oh shit, sie ist wach!"
Benutzeravatar
Angeloi
Delphin
Delphin
 
Beiträge: 1719
Registriert: 08.05.2009, 18:04
Wohnort: Vorhof zur Hölle

Beitragvon Lyrah » 28.09.2009, 14:44

Schönes Interview! :D
Besonders die skurillen Dinge waren genial. Ich seh es förmlich vor mir: Angeloi (aka Miststückchen) redet auf ihren Monitor ein... :mrgreen:
Und cool, dass du deine besten Freundinnen über WWW und FF kennengelernt hast! Da gehts mir ein bisschen ähnlich. :)

Schöne Fragen, papillon, und spannende Antworten von dir, Angeloi! I approve! :thumb:
"The Souls selects her own Society"
Emily Dickinson
Benutzeravatar
Lyrah
♦ Member of LoveMe Section ♥ Geek ♣ Freak of Nature ♠
♦ Member of LoveMe Section ♥ Geek ♣ Freak of Nature ♠
 
Beiträge: 2789
Registriert: 06.05.2009, 23:46
Wohnort: Basilea

Beitragvon LuxAeterna » 28.09.2009, 16:43

Angeloi hat geschrieben::öy: War der erste Satz ein unterschwelliges Lob? Dass ich das noch erleben darf.... Wobei - du hasst mich!!!!!! :uwäh: - Du hast mal irgendwo geschrieben, dass du nur die Leute durch den Kakao ziehst, die du magst *sinngemäß* Wenn du jetzt anfängst nett zu mir zu sein, ist das Anfang vom Ende :rotz:


:lol: wenn ich zu jemandem nett bin, muss es dann aber nicht automatisch die gegenteilige bedeutung haben :lol:
ich versuche es nur so selten wie mögich vorkommen zu lassen, ich muss auf meinen ruf achten!


Und du hast absolut recht, das den Bad-Boy angeht *rofl* Mit der Aussage habe ich mich ganz schön weit aus dem Fenster gelehnt. Ich nehm das besser als Sammelbegriff, in den auch die kleinen Quertreiber in Büchern Serien, Filmen etc. mit hereinfallen.

Gottchen, du hast sooooo recht - Eigentlich sind das alles solche Luschen, dass es schon fast peinlich ist :lolz: , aber i-wie mag man sie doch alle :mrgreen: Egal, ob es Flohtransporter mit pädophilen Touch (ihgitt, musstest du mich an BD erinnern? *würg*), oder der "ey - ich bin so schlecht Baby, komm mir nicht zu nah, oder ich glitzer dich zu Tode" - Typ ist.


wow, du hast edwards charakter in einem satz beschrieben! ich bin beeindruckt! :öy: verdammt, aus diesem satz könnte man ein musical machen! habt ihr auch schon die melodie im kopf? :lol:

Und etwas hat das ja schon von einer Anstalt hier - so viel verrückte, schräge und kranke Typen - ich fühl mich fast wie Zuhause :twisted:


absolut! vielleicht sollten wir doch noch mal über einen mottosatz nachdenken. wie wäre es mit: Perlentaucher - einer empfohl was aus dem kuckucksnest?
oder Perlentaucher - maßgeschneiderte zwangsjacken für jeden.

Die Gude ist übrigens so alt wie sie aussieht, im Kopf zwischen Teenie und Alzheimer - allein in ihrer Altersklasse, soweit ich das überblicken kann und nicht die Älteste an Bord :P Mit anderen Worten: scheiß drauf, wer braucht schon Zahlen...


ICH, ich brauche sie! zumindest deine! die älteste ist, glaube ich, über 50. demnach bist du darunter. komm schoooooon angie, sag schon, wenigstens eine begrenzung. ü 30 oder ü 40?
Benutzeravatar
LuxAeterna
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 8271
Registriert: 11.05.2009, 02:10

Beitragvon Angeloi » 29.09.2009, 13:34

Lyrah hat geschrieben:Schönes Interview! :D
Besonders die skurillen Dinge waren genial. Ich seh es förmlich vor mir: Angeloi (aka Miststückchen) redet auf ihren Monitor ein... :mrgreen:
Und cool, dass du deine besten Freundinnen über WWW und FF kennengelernt hast! Da gehts mir ein bisschen ähnlich. :)

Schöne Fragen, papillon, und spannende Antworten von dir, Angeloi! I approve! :thumb:


Oh ja, mein PC durfte sich so einiges anhören, während ich die Fragen beantwortete :lol:

Danke!

@dubdug: Twilight, das Musical :schnellweg: Jede Wette, eines Tages kommt das! *wimmer*
Wenn mein Fuß am Morgen das erste Mal den Boden berührt, schaudern alle Kreaturen der Hölle:
"Oh shit, sie ist wach!"
Benutzeravatar
Angeloi
Delphin
Delphin
 
Beiträge: 1719
Registriert: 08.05.2009, 18:04
Wohnort: Vorhof zur Hölle

Nächste


Ähnliche Beiträge

Angeloi - fanfiktion.de
Forum: Autoren mit OneShots
Autor: Lyrah
Antworten: 4

Zurück zu Interviews mit den Autorinnen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron