Das Grauen naht ... bald kommt der Tag ...




Moderatoren: feane, papillon00, LuxAeterna, Lyrah

Soll das Voting für den HalloweenKalender noch einmal mithilfe von ff.de gestartet werden?

Du kannst eine Option auswählen

 
 
Ergebnis anzeigen

Re: Das Grauen naht ... bald kommt der Tag ...

Beitragvon papillon00 » 28.11.2011, 21:39

Feane, du verdienst nen Banner dafür, für all die Mühe und all die Arbeit, und dann dafür, dass du schlicht und ergreifend einfach die Ruhe weg hast. Ich habs im Modbereich schon gesagt, aber auch mein Verhalten is nicht entschuldbar. Du hast dir hier so viel Arbeit gemacht und nichts anderes als ignoranten Undank erhalten. Es tut mir echt leid.

Hm, ich habe auch ein paar mehr oder minder kluger Antworten auf dieses Dilemma.
Es ist derbe schade. Dieser Halloweenkalender war ja nicht mal als so eine bierernste Angelegenheit gedacht wie die WBs, sondern als toller Zeitvertreib für den Herbst. Und dennoch ist die Resonanz so mau.
Einerseits muss man halt auch irgendwann sagen: ja damn, solche Dinge passieren, die Luft ist raus, während die Erwartungshaltung und das Pflichtgefühl , was man die letzten Jahre immer hatte (Reviews/lesen/schreiben/etc.) darüber hinaus gleich bleiben und/oder steigen. Da muss man vllt auch erhlich sein und sagen: Und ich wills jetzt eigentlich gar nicht so auf die Forumssache ausweiten, aber nur mal kurz - uns gibt es bereits 3 Jahre! Und ich finde, wir haben ne riesen Menge erlebt, aber gleichzeitig ist es nicht verwunderlich, wenn sich mal nach ner gewissen Zeit die Dinge ändern. Vllt liegts daran, dass die meisten gerade in Phasen oder in nem Alter stecken, wo viel Umbruch bereit steht, oder einfach die Interessen auseinander gehen . Also eigentlich - im Grunde - ist es kein großer Deal, solche Dinge, und gerade, wenn sie auf Hypes wie Twilight fundiert sind, halten nun mal nicht für ewig. Aber ich finde es umgekehrt genauso suboptimal~, auf den Leuten rumzuhacken, die einfach keine Lust mehr haben -für Interesse kann nun mal niemand was - , wie auf den Umstand, alles schönzureden. Beides geht halt nicht.
Andererseits will ich jetzt hier auch nicht in großen Emotönen spucken, und es ist halt einfach assi. Da wird so etwas geplant, feane macht alles im Alleingang, die Schreiber erhalten keine Reviews, es wird nicht gevotet, nada.
Das ist halt derbe scheiße. Muss man sich ein paar Dinge fragen: Liegt es daran, dass es diesmal reine Prosa war? Liegt es am Thema? Horror liegt erstens nicht jedem und zweitens wird es auch nicht so oft gelesen wie Romanzen. Oder liegt es einfach Nullbock?

Aber ohne Frage ist, dass sich hier in letzter Zeit ein großer Schlendrian eingenistet hat, von dem ich mich ebenfalls nicht distanzieren kann. (Srsly, ich hab 10 gelesen in etwa? Ich hätte auf jeden Fall die Zeit aufbringen können, ein paar Reviews zu schreiben, davon fällt einem kein Bein ab, wenn ich schon nicht voten könnte.)
Ich hab auch ehrlich gesagt, keine Ahnung, ob und wie sehr man da jetzt eine Lösung rausdiskutieren kann, finde es aber als Gedankenanstoß auch genau die richtige Gelegenheit, hier ein bisschen mal was zu reden.

Was Lyrah gesagt hat, nämlich
Auf der anderen Seite ist es eben genau dieser Druck, Reviews schreiben zu müssen, alles zu lesen und sich zu engagieren, der mir zum Teil die Freude an solchen Aktionen verdirbt. Ich mache diese Dinge nicht mehr besonders gern, wenn ich weiss, dass ich muss. (Nicht zu verwechseln mit: Wenn Leute darauf hoffen) Vor allem, wenn man den Eindruck hat, man müsste dann noch besonders lange Reviews beisteuern und das sollte alles noch möglichst gehaltvoll sein, ect. Für mich ist da die Grenze zwischen freiwilligem Engagement und mühsamer Verpflichtung irgendwo überschritten. Ich kann nicht wirklich erklären, wie sich das bei mir eingeschlichen hat, und es gefällt mir auch gar nicht, aber es ist wirklich so: Ich habe den Eindruck, man kann als Reviewer/Voter gar nicht mehr wirklich einen Beitrag leisten, ein „Plus“ erbringen, Freude bereiten, sondern man kann höchstens noch seine Pflicht erfüllen, was dann die Community mit mässiger Zufriedenheit erfüllt. Weisst du, was ich meine? Dinge, die verlangt werden, sind kein Geschenk mehr. Sie sind selbstverständlich und weder besonders wertvoll, noch besonders wichtig. Wichtig werden sie erst dann, wenn sie plötzlich nicht mehr kommen – und dann hagelt es Kritik. :grübel:


finde ich besonders schön formuliert, weil du mir damit aus der Seele sprichst.

Und wie man aus dieser "Ichsteheindeinerschuld"-Erwartungshaltung rauskommt :grübel:
Dafür müsste man einfach wieder ein Faible fürs Schreiben und Lesen- das ist der Knackpunkt des Ganzen - entwickeln. Wirklich normaler Spaß und nicht einfach, weil man muss oder glaubt, jemanden nicht enttäuschen zu wollen. Was joa, wie sich diese Aktion zeigt, ganz schön in die Hose gegangen ist.
:'D
Get over your hill and see what you find there
With grace in your heart and flowers in your hair

~
Benutzeravatar
papillon00
Kunni im ♥
Kunni im ♥
 
Beiträge: 3980
Registriert: 07.05.2009, 15:00

von Anzeige » 28.11.2011, 21:39

Anzeige
 

Re: Das Grauen naht ... bald kommt der Tag ...

Beitragvon die-peggy » 28.11.2011, 22:24

Oh Gott, feanchen :nein:
Es tut mir so übel Leid, wirklich! Fuck, ich habs ganz schön verkackt. Erst sag ich so kurzfristig ab und nun das, ich fühl mich wirklich grade schlecht. :nein:
Bitte nimm dir die ganze Sache nicht zu Herzen. Ich hab alle OneShots gelesen und es waren tollte Sachen dabei, die es ohne dich nie gegeben hätte und das ist echt was wert.
Ich bin auf jeden Fall dafür, alles nochmal aufzurollen!
Bild
Benutzeravatar
die-peggy
Ich fühl mich dann immer so allein und denke, mein Kopf ist zu groß ...
 
Beiträge: 3334
Registriert: 14.07.2009, 20:23
Wohnort: Sachsen, weit weit weg von Fynn

Re: Das Grauen naht ... bald kommt der Tag ...

Beitragvon mäusekönig » 29.11.2011, 01:34

Vorneweg: sorry, ich wollte nicht so derbe rumfucken :') das war mal wieder der spirit of the moment - auch wenn ich trotzdem meine, was ich gesagt habe.

Ich finds auch total gut, dass wir hier jetzt mal Karten allgemein auf den Tisch legen können, nicht nur, was das diary betrifft.

und ich kann euch alle total gut verstehen. ich schreibe auch nicht mehr wirklich oft. ich bin ins forum gekommen, als mein leben recht leer war und jetzt ist es das nicht mehr und damit hab ich sowohl weniger zeit als auch lust. man kennt die leute, man muss nicht mehr zu allem was sagen, man hat auch nicht mehr die zeit, zu allem was zu tippen. aber gerade jetzt hier bei der aktion... damn, ich hab auch Stress. Mein Semester läuft auch und meine Prüfungen liegen durch Projekte alle mitten im Semester, ich schreibe Bachelorarbeit und arbeite und und und. ich mag kein horror, gar nicht, aber ich schreibe trotzdem einen os und lese trotzdem alle beiträge und vote. vllt wars ein unterschied, weil ich mitgeschrieben habe, aber ich dachte mir einfach: die leute haben sich hingesetzt und sich arbeit für eine aktion (nicht für sich) gemacht - da verdienen sie wenigstens ein bisschen feedback.

Lyrah hat geschrieben:Auf der anderen Seite ist es eben genau dieser Druck, Reviews schreiben zu müssen, alles zu lesen und sich zu engagieren, der mir zum Teil die Freude an solchen Aktionen verdirbt. Ich mache diese Dinge nicht mehr besonders gern, wenn ich weiss, dass ich muss. (Nicht zu verwechseln mit: Wenn Leute darauf hoffen) Vor allem, wenn man den Eindruck hat, man müsste dann noch besonders lange Reviews beisteuern und das sollte alles noch möglichst gehaltvoll sein, ect. Für mich ist da die Grenze zwischen freiwilligem Engagement und mühsamer Verpflichtung irgendwo überschritten. Ich kann nicht wirklich erklären, wie sich das bei mir eingeschlichen hat, und es gefällt mir auch gar nicht, aber es ist wirklich so: Ich habe den Eindruck, man kann als Reviewer/Voter gar nicht mehr wirklich einen Beitrag leisten, ein „Plus“ erbringen, Freude bereiten, sondern man kann höchstens noch seine Pflicht erfüllen, was dann die Community mit mässiger Zufriedenheit erfüllt. Weisst du, was ich meine? Dinge, die verlangt werden, sind kein Geschenk mehr. Sie sind selbstverständlich und weder besonders wertvoll, noch besonders wichtig. Wichtig werden sie erst dann, wenn sie plötzlich nicht mehr kommen – und dann hagelt es Kritik. :grübel:

Also ich weiß nicht, so richtig kann ich das nicht befürworten :shake: guck mal, ich hab auch nur 5 reviews oder so geschrieben und die waren auch nicht sonderlich lang und ausführlich, aber ab irgendnem punkt ist wenig besser als nichts. und ganz ehrlich: wann schreibt man denn bei solchen aktionen kommentare aus "spaß"? wann schreibt man jemals kommentare wirklich aus purer freude? eigentlich nur, wenn es einem total gefälltt - aber das war ja bei pt immer das tolle: das man einfach kritik bekommen hat. man hat sich hingesetzt und jeden beitrag angesehen und kommentiert. diese erwartungshaltung war die ganzen wb's über auch schon da - da hats aber niemanden gestört. und naja, wann macht kritisieren schon richtig freude ;) bei mir hat das bei dieser aktion auch dazu geführt, dass ich so wenig reviewt habe... ich fand manche beiträge nicht so toll und dachte mir dann: aber jetzt die erste, vllt einzige review sein, die dann was schlechtes sagt? ist auch doof :? und trotzdem denke ich mir da: ja, einfach mal über den eigenen schatten springen. ich werd die beiträge in den nächsten tagen auf jeden fall noch fertig kommentieren, weil ich finde, dass man das der mühe, die da von allen beteiligten drin steckt, einfach wert ist.
und ganz ehrlich: hat dich wirklich schon mal jemand dafür kritisiert, dass deine reviews nicht ~lang genug sind? :grübel: also dass der gelobt wird, der lange schreibt - klar, ist ja auch nicht gewöhnlich. aber es hat doch noch nie jemand genölt, wenn man kürzer reviewt hat. oder?

@lina: naja, aber man sollte ja eigtl schreiben um des schreibens willen und nicht, um reviews zu kriegen ;) aber du hast, das veröffentlichen macht ohne feedback wenig sinn. aber dass da inzwischen einfach nichts mehr kommt, liegt eben einfach daran, dass das fandom langsam gesättigt ist. und ein wb lässt sich da auch nicht mit einer normalen story vergleichen, da ist man auf das feedback noch mehr angewiesen, würde ich meinen.

@rest:
okay fakt ist einfach, dass twilight stirbt. frage ist, ob sich die beteiligung wieder steigern würde, wenn das forum den kurs wechselt. und ganz ehrlich, ich finde, darüber muss endlich mal gesprochen, von allen, und nicht nur mit einem "naaaain, wir bleiben" abgetan werden.

ich denke halt, dass wenn wir wollen, dass wir weiter leben, dann müssen wir auch aktiv was dafür tun. da reicht dann halt kein "ach ich sollte mal" mehr. wenn kein gefühl mehr da ist, dann gibts nur zwei varianten: entweder sich ein bisschen zwingen, bis es wieder kommt oder es sein lassen.
Bild Bild
Benutzeravatar
mäusekönig
Elfriede im ♥
 
Beiträge: 3978
Registriert: 06.06.2009, 13:39
Wohnort: Regenbogenland

Re: Das Grauen naht ... bald kommt der Tag ...

Beitragvon Dysis » 29.11.2011, 21:10

Fuck, wo ist die Zeit hin?

Ich könnte jetzt hier vieles noch mal ansprechen und meine Meinung dazu kund tun, aber zuerst möchte auch ich mich dafür entschuldigen, dass ich nicht wirklich dabei war.

Feane es tut mir leid.

Ich habe während die OS gepostet wurden und die Alerts noch angesprungen sind ab und an rein gelesen - insgesamt habe ich glaube ich drei oder vier OS gelesen, aber um ehrlich zu sein, wusste ich nicht genau, wie ich mich zu den Geschichten äußern sollte. (ich weiß es noch immer nicht) Es sind keine FFs bei denen man damit anfangen kann, wie die Charaktere umgesetzt wurden und ob man sie wiedererkennt bla bla - aber bei Prosa ist das so eine Sache...
Ich selbst habe mit unglaublicher Energie an meinem Beitrag gearbeitet und ich hatte beim Lesen der OS dauernd den Gedanken: Wenn ich da kritisiere tut das richtig weh - so würde es mir zumindest gehen.
Eine FF ist für mich eine Spielerei, aber die Prosa - das ist allein aus meiner Feder und da tut Kritik mehr weh. Ich hatte ehrlich Angst mich zu äußern und nur loben - das bin nicht ich, dass wissen alle, die meine Reviews kennen.

Klar hab ich nicht soo viel Angst vor Kritik, dass ich dann aufhören würde - ich würde erst mal kräftig schlucken, versuchen sie zu nutzen, aber ich bin auch wesentlich härter im Nehmen als vll manch anderer Autor und da ich nicht wissen KONNTE welcher OS vll von einem Anfänger stammt...
Ich hab in der Vergangenheit mit der Kritik an FFs schon genug Leute verschreckt - ich verkneif es mir inzwischen lieber und ich denke, dass war für mich der Hauptgrund für die Stille meinerseits.
Wenn für mich Kritik schon hart wäre, wie wäre das dann für andere?

Was ich aber nicht verstanden habe ist, warum wurde das Voting im letzen Beitrag gemeldet und nur im Forum? Wieso nicht auch auf ff.de? Daher ging das für andere sicherlich ebenso unter, die dachten sie hätten noch massig Zeit, bis es zu spät war.

Voting wiederholen?
Ich bin eher dagegen.
Das Banner ist nicht wichtig - wichtig ist die neutrale Meinung der Leser - für mich zumindest.
Lassen wir die Aufklärung wer was geschrieben hat noch ruhen - vll bis Ende Dezember und hoffen wir auf Meinungen von Lesern. Ich selbst werde noch mal die Werbetrommel schlagen...

Ich gebe zu, dass ich mir wünsche, den OS bei mir posten zu können, um die Meinung meiner Leser zu bekommen, bei denen ich weiß, dass sie die Geschichte lesen werden, wenn ich sie darum bitte, aber genau auch da liegt der Haken. Sie werden wissen, dass sie von mir ist und dann wirklich neutrale Kritik erhalten ist schwer.

Was die Sache mit dem Fandome angeht: Fremdschämen tue ich mich nicht mehr, denn ich habe mich von so ziemlich allen Foren abgekapselt und schreibe, weil es mir Spaß macht, obwohl das Feedback zurück gegangen ist. Ich liebe meine Edwards und Bellas einfach - scheiß drauf, was andere davon halten.
Das hier nicht mehr viel los ist ist mir auch extrem aufgefallen, was sicherlich daran liegt, dass ihr euch eher im Skype trefft und euch privat unterhaltet, als hier zu posten. Verständlich - aber der Tod für das Forum.
Als Außenstehend, die nicht in eurer Skypegruppe ist fühlt man sich schnell ausgegrenzt oder zumindest nicht richtig dazugehörig.

Eine Umstrukturierung finde ich gar nicht verkehrt.
Behaltet den Twi-fandomteil doch bei und nehmt es in ein Unterforum und verlagert euch auf Prosa.
Der Kalender war eine super schöne Idee und ich habe das Schreiben meines Beitrages sehr sehr SEHR genossen - darum sollte es gehen.
Viele beginnen doch mit einem Fandome und gehen dann auf eigene Werke über.
Ihr habt den Vorteil, dass mindestens eine von euch Erfahrung mit einem Verlag und dem Veröffentlichen gesammelt hat - nutzt das doch und dann machts vll auch wieder mehr Spaß.

Nehmts nicht so schwer. Alles nur ein bisschen beschissen gelaufen und wir wissen doch: Shit happends!
Bild
bss - klock bss - klock bss - klock... Was ist das?
Eine Biene mit nem Holzbein! Ich krieg sie alle! :stinksauer:
Spoiler: Anzeigen
Nein, diese Sig habe ich nicht geschrieben und eingescannt - sie ist komplett gebastelt!
Benutzeravatar
Dysis
FF-Groupie
FF-Groupie
 
Beiträge: 145
Registriert: 24.05.2010, 13:16

Re: Das Grauen naht ... bald kommt der Tag ...

Beitragvon lustiges-dingens » 29.11.2011, 23:27

Hm, ich weiß im Moment gar nicht was ich dazu sagen soll. Am Anfang hab ich kurz überlegt ob ich mich am Kalender beteiligen will, allerdings habe ich zu dieser Zeit mit meinem Studium angefangen und Halloween ist nicht so ganz meins, worauf hin ich beschlossen habe, es zu lassen.
Gelesen habe ich 2-3 Beiträge, oder mehr nur überflogen. Irgendwie ist mir generell die Lust am Lesen vergangen. Das gilt nicht nur für den Halloween-Kalender, sondern generell. FFs lese ich kaum noch, nur was sich noch in meiner alten Favo-Liste befindet wird "abgearbeitet", aber mehr auch nicht. Ich habe das Gefühl, dass ich einfach aus dem ganzen quasi rausgewachsen bin, und auch garkeine Zeit mehr dafür hätte, zig Stories zu lesen und zu reviewen.

Ich glaube, vielleicht war der Zeitpunkt des Kalenders etwas ungeschickt gewählt, da er mit dem Studienbeginn/Schulanfang einherging und nochdazu relativ bald nach dem WB stattgefunden hat. (Und, wobei ich hier nur für mich sprechen kann, das Thema fand ich persönlich jetzt nicht so berauschend...ich bin einfach ein Gegner von Halloween :überfragt: )

Es tut mir leid feane, dass du dir solche Mühe gemacht hast, und dann irgendwie nix draus geworden ist. Die Idee war gut, und ich bin mir sicher, dass dahinter massenhaft Arbeit steckt, aber ich glaube, dass es einfach zu viel ist. Wettbewerbe, Kalender, Awards...ich hab das Gefühl, dass das Fandom (bzw. in diesem Fall generell Geschichten) zumindest mich irgendwie überrumpelt und ich einfach keine Lust mehr habe, die Sachen zu lesen.

Vielleicht wird sich das ja wieder ändern, aber ich wüsste nicht wie man Begeisterung dafür wecken kann. Denn wie schon einige gesagt haben, aufzwingen kann man niemandem, dass er gerne liest und reviewt.

Meiner Meinung nach sollte das Forum von Grund auf neu gestaltet werden (bezüglich Inhalte), vielleicht kann damit der Schreibe- und Beteiligungsunlust entgegengewirkt werden. Aber ansonsten bin ich mit meinem Latein auch am Ende :überfragt:

Aber nochmal zur Hauptaussage meines Posts: tut mir echt leid feane, dass du dir solche Mühe gegeben hast, ohne dass etwas zurückgekommen ist. Trotzdem vielen Dank dafür! Ohne Leute wie dich (und damit meine ich alle engagierten Mitglieder/Moderatoren) wäre das Forum schon lange ausgestorben :hug:
Benutzeravatar
lustiges-dingens
Glitzervampir
Glitzervampir
 
Beiträge: 359
Registriert: 23.05.2010, 17:21
Wohnort: Wien

Re: Das Grauen naht ... bald kommt der Tag ...

Beitragvon zaharowen » 30.11.2011, 01:13

Hmm
das nenne ich dann doch mal ein deutliches Zeichen gesetzt.
FEANE wie bereits vor dem Voting gesagt - Es tut mir leid.

Wenn wir denn dann alle damit fertig sind uns zu entschuldigen, Feane zu lobhudeln (worauf sie glaube ich auch verzichten kann) und damit darüber zu lamentieren wer und was hier tot ist, dann....

ja dann meine Damen sollten wir doch einfach mal nur in uns selbst gehen.

Ich habe nicht alle Beiträge lesen können, also habe ich nicht gevotet, obewohl ich selbst mitgeschrieben habe. Ich halte das allerdings für gerechter als die Beiträge zu voten die ich gelesen habe, da mir vielleicht die Besten nicht bekannt waren.

Warum machen wir alles zu einem - wie Lyrah so schön sagte - Müssen? Müssen-Review; Müssen-Schreiben; Müssen-Voten

Wir sollten einfach ein wenig mehr wollen und dazu kann keiner gezwungen, gedrängelt oder umstrukturiert werden.
Es mag ja sein, daß das Interesse an Twilight verblasst, aber ... und das sag ich als alte Frau, die sich schon für viele Dinge und Bücher begeistern konnte - es bereichert uns nach wie vor auf die eine oder andere Weise.
Wir müssen kein Forum abmelden oder für tot erklären, nur weil einzelne keine Böcke oder keine Zeit oder einfach eine Schreibblockade haben.
Ich finde den Vorschlag gut, lasst den Twilight Aspekt und baut das Forum einfach für Prosa oder noch besser für verschiedene Genres aus.
ff.de ist zum Beispiel auch eine Möglichkeit viele verschiedene Sachen zu posten. Ich habe es lange aufgegeben, auf Reviews zu meinen ff's zu warten, die ohnehin nicht kommen. Natürlich ist es toll ein feedback zu bekommen, und ich bin für jedes einzelne dankbar, aber zählt nicht einfach schon zu beobachten, daß die eigene Story täglich neue Aufrufe verzeichnet. Wenn man gelesen wird, dann besteht Interesse. Das ist toll!!!!

In unserem Forum haben sich in den letzten Monaten einige Neue Mitglieder angemeldet, soll das und diese wachsende Entwicklung denn falsch oder schlecht sein, nur weil sie nicht so oft posten? Zumal unsere Posts ja nun wirklich nicht immer die geistreichsten sind!

Mädels - und Junge bzw. all die Jungs die noch kommen!!!
Ich finde es äußerst entspannend eure Geschichten zu lesen. Ich finde es toll, einfach mal Müll zu posten und dadurch meinen eigenen Alltag erfrischend abwechslungsreich gestalten zu können.
Hört auf die Schuld beim Kollektiv zu suchen, wenn eure eigene Motivation ein wenig in den - verzeihung - Arsch geht. Vielleicht erwartet ihr zu viel von diesem Kollektiv und habt ihm durch diese Erwartungshaltung einfach die Luft genommen.
Tzutzu hatte, wie ich finde, eine wirklich originelle Idee für eine Aktion im neuen Jahr.
Sie denkt an einen Teamwettbewerb. Mehrere Autoren schreiben zusammen. Das könnte doch vielleicht die Gemeinschaft ein wenig aufpeppen, in Gang bringen, sich gegenseitig mehr kennenlernen und somit den kleinen Kreis erweitern.
Es geht doch letztendlich nicht um Reviews oder Votings - es geht um die Freude daran etwas zu Papier zu bringen und den wirklich bewundernswerten Mut es zu veröffentlichen und auch dazu zu stehen.

Dieses Forum stirbt nicht - das einzige was eingehen kann - ist euer eigenes Interesse daran.
Ihr habt es in der Hand!
Daher - keine Ahnung - halte ich ein Voting für diesen Wettbewerb nicht für wichtig - und auch nicht zu wissen, wer was geschrieben hat - denn vielleicht sollte es als Mahnmahl einfach eine Sammlung unbekannter Autoren bleiben, wenn denn die Autoren alle die Stärke hätten es dabei zu belassen.
Feane hat die Lorbeeren verdient - also ist es ihr Baby - ganz und gar - Das würde mir gefallen!
Bild
zaharowen
Fakewriter
Fakewriter
 
Beiträge: 608
Registriert: 18.11.2010, 00:04
Wohnort: Outback Deutschland

Re: Das Grauen naht ... bald kommt der Tag ...

Beitragvon die-peggy » 04.12.2011, 18:08

Dysis hat geschrieben:
Das hier nicht mehr viel los ist ist mir auch extrem aufgefallen, was sicherlich daran liegt, dass ihr euch eher im Skype trefft und euch privat unterhaltet, als hier zu posten. Verständlich - aber der Tod für das Forum.
Als Außenstehend, die nicht in eurer Skypegruppe ist fühlt man sich schnell ausgegrenzt oder zumindest nicht richtig dazugehörig.


hierzu muss ich sagen, dass auch im skype nicht mehr viel los ist. Vielleicht beruhigt dich das :lol: ich denke nicht, dass die skype konvos zur zeit das problem sind, da ja nur noch wenige und dann auch nur in kleineren gruppen, statt finden.
außerdem muss sich da auch echt keiner ausgeschlossen fühlen, im gegenteil... ist ja nicht so, als dürfte da nicht jeder rein... :grübel:

ich denke einfach, dass die leute mit der zeit andere intressen haben. auch ich hatte damals, als ich mich hier angemeldet habe, ein ziemliches tief. jetzt hab ich einen neuen freund, eine neue wohnung und völlig andere ziele. es ist echt schwer geworden netlife und reallife unter einen hut zu bekommen und ich glaube, ich bin nicht die einzige, der es so geht. ich glaube jeder hier hat soweit die lust an twilight verloren und das nicht erst seit gestern. dennoch fällt es mir zum beispiel übel schwer, prosa zu schreiben und auch zu lesen, keine ahnung warum. aber ich muss sagen, dass alles besser ist als twilight :lol:
ich bin auch dafür, das forum etwas umzugestalten, was die 'zielgruppe' angeht. ich glaube, wir brauchen ein bisschen frischfleisch und wenn es ein paar mädels aus der prosaecke sind, dann sollen sie kommen. :engel:
Bild
Benutzeravatar
die-peggy
Ich fühl mich dann immer so allein und denke, mein Kopf ist zu groß ...
 
Beiträge: 3334
Registriert: 14.07.2009, 20:23
Wohnort: Sachsen, weit weit weg von Fynn

Re: Das Grauen naht ... bald kommt der Tag ...

Beitragvon www.pAT » 04.12.2011, 20:55

Woah, da wird einem ganz anders...
Okay, erstmal sammeln und nen Schluck Gerstensaft.

*schluck* - *absetzt*

Auch ich habe weder gevotet, noch gelesen. Es tut mir leid um die vergebene Mühe, und unterm Strich kann ich den Vorpostern nur Recht geben. Was mich angeht, habe ich keine Energie mehr 60.000 Wörter unter der Woche zu lesen. Und das wird sich erstmal auch nicht ändern. Nicht mit der Angst vor ner Exmatrikulation im Nacken.

Ja, der Hype ist vorbei. Und damit auch der Brennstoff. Das finde ich extrem schade, gerade weil ich diese Comm so gern hab. Forentreffen, mein erster Schreibwettbewerb, den Ehrenplatz auf dem Misthaufen...
Der Versuch mit Prosa war ein sehr guter Ansatz, aber scheinbar brauchen etwas Kurzweiligeres. Etwas, das nicht so viel Zeit frisst und mehr Interaktion bietet.
Eine Idee wäre ein Poerty Slam.
Zuletzt geändert von www.pAT am 04.12.2011, 21:50, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
www.pAT
Ich hab längst reviewed
Ich hab längst reviewed
 
Beiträge: 1521
Registriert: 07.10.2009, 03:49

Re: Das Grauen naht ... bald kommt der Tag ...

Beitragvon die-peggy » 04.12.2011, 21:36

www.pAT hat geschrieben:Ich bin ja immernoch für ein Poerty Slam im Skype, um etwas Neues einzubringen.

was ist da? :gruebel:
Bild
Benutzeravatar
die-peggy
Ich fühl mich dann immer so allein und denke, mein Kopf ist zu groß ...
 
Beiträge: 3334
Registriert: 14.07.2009, 20:23
Wohnort: Sachsen, weit weit weg von Fynn

Re: Das Grauen naht ... bald kommt der Tag ...

Beitragvon www.pAT » 04.12.2011, 22:19




sowas in der art
nur halt im skype
Benutzeravatar
www.pAT
Ich hab längst reviewed
Ich hab längst reviewed
 
Beiträge: 1521
Registriert: 07.10.2009, 03:49

Re: Das Grauen naht ... bald kommt der Tag ...

Beitragvon feane » 14.12.2011, 01:41

Okay, ich denke, es wird mal Zeit, dass ich auch endlich wieder was hierzu sage, bevor der Thread ganz ins Vergessen gerät :')

Erstmal, ja, lachmaus hat recht, ich war pissed, weil das Voting nicht wirklich geklappt hat, obwohl ich eigentlich gedacht hatte, dass das vllt noch ein bisschen lockender ist, als die Teilnahme am Schreiben. Ich hab mich geirrt und kann's nicht ändern. Und nachdem sich nicht wirklich jemand nach meinem Rant über die kurzfristigen Absagen geäußert hatte, fand ich es ohnehin überflüssig, mich dann noch mal über das verpatzte Voting auszulassen :roll:

Ich kann ja eigentlich niemandem einen Vorwurf machen, jeder entwickelt sich weiter und Interessen legen sich auf andere Schwerpunkte. Man könnte jetzt alle möglichen Argumente bringen, warum das nicht so geklappt hat, wie es sollte: Das Genre, die Zielgruppe (durch die Perlentaucher-Favo-Alert-Funktion werden ja vor allem Twilight-Fans benachrichtigt, und Twilight-Fans für urban und mindfuck Horror zu begeistern, stellt gewiss ein kleines Hindernis dar), die nicht vorhandene Motivation, keine Zeit etc...

Warum jetzt auch über eine Umstrukturierung des Forums gesprochen wird, versteh ich noch nicht ganz :grübel: Der Gedanke an sich ist zwar nicht unwichtig, aber ich denke, das sollte man dann noch mal in einem Extrathread besprechen. Der Kalender hat nämlich nicht wirklich was mit dem Nachlassen des Twilight-Fandoms zu tun. Der war nämlich sowieso schon Prosa.

Was wir alle unterschätzt haben, ist wahrscheinlich, dass sich Grusel und Horror für viele Autoren als etwas komplizierteres Genre heraus kristallisiert, als anfangs gedacht. Und dabei muss ich zugeben, ist mir das eigentlich schon aufgefallen, als ich hier im Netz angefangen hab zu schreiben. Damals hatte ich im Twilight-Fandom ne Geisterstory, die nicht ganz so viel Anklang gefunden hatte wie die damals sehr beliebten High-School-Stories über E&B. Viele lesen geschweige denn schreiben gern Gruseliges.
Und dann kommt eben der Aspekt der Prosa dazu. Es gibt zwar sehr, sehr viel mehr Prosaautoren, aber das heißt nicht, dass die alle sich auch für einen HalloweenKalender interessieren. Prosa ist ein viel größeres Becken, in dem man viel schneller untergehen kann (obwohl die Anzahl an Twilight-Stories da bald schon mithalten kann ...), denn die Verteilung der Interessen ist viel weiter gefächert. Bei einem Fandom weiß man von Vornherein, welche Charaktere kommen und auf was man sich ungefähr einstellen kann.

Die Frage ist jetzt immer noch, ob ein neues Voting stattfinden soll oder nicht. Obwohl die Mehrheit in der Umfrage dafür ist, bin ich mir dessen immer noch nicht sicher. Als der Kalender aktuell war, war die Resonanz nicht so groß und jetzt ist sie höchstwahrscheinlich fast bei Null. Außerdem ist auch nicht gesagt, ob die, die für Ja gestimmt haben, denn mittlerweile alle Beiträge gelesen haben ;) Dann kommt hinzu, dass in nicht mal mehr 2 Wochen Weihnachten ist und ich bezweilfe, dass jetzt noch jemand Zeit hat, sich ausführlich mit dem Kalender zu beschäftigen. Ich muss auch zugeben, dass ich Angst habe, dass bei einem neuen Versuch ein ähnliches Ergebnis erscheint. Und dann hätte ich wirklich alle Lust an solchen Dingen verloren :/

@Dysis:
Hach, ja, warum haben wir das Voting nicht auch auf ff.de gepostet? Tja, schwer zu sagen. Ich glaube, es lag vor allem daran, dass die meisten Autoren eh aus dem Forum stammen. In erster Linie wollten wir auch keine große Sache aus dem Voting machen. Es sollte nur als kleine Belohnung für die Teilnehmer sein (und vllt auch ein kleiner Ansporn). Da Bekanntgabe des Kalender Anfang September auf ff.de eher wenig Resonanz hatte, hier im Forum aber deutlich mehr, sind wir davon ausgegangen, dass sich vor allem die Forumsmitglieder für das Voting einsetzen. Natürlich konnten auch alle anderen abstimmen, genug Besucher haben ja reingeschaut, weshalb wir eben unsere Mailadresse angegeben haben ;)
Ob es sehr viel mehr Stimmen gegeben hätte, wenn ich ff.de von Anfang an beim Voting miteinbezogen hätte, ist hinterher schwer zu sagen, aber so wirklich kann ich mir das auch nicht vorstellen :überfragt: Aber es konnte ja auch keiner ahnen, dass aus dem kleinen Voting, das eigentlich gar keinen so großen Stellenwert einnehmen sollte, so ein Minivoting mit 2 Stimmen wird und praktisch ins Wasser gefallen ist.

Was die Anonymität der Teilnehmer angeht, ich könnte sie anonym lassen, wie zaha es vorgeschlagen hat. Allerdings bezweifle ich, dass damit jeder einverstanden wäre :') Ich hab schon Nachfragen von einigen Autoren erhalten, ob sie ihren OS jetzt auch unter ihren eigenen Acc hochladen dürfen. Und bei Dysis hab ich das auch schon herausgelesen, oder? ^^

Schlussendlich muss ich gestehen, dass ich gegen ein neues Voting bin. Ich hab die Umfrage nicht in der Hoffnung gestellt, dass sich genug Leute dafür entscheiden. Natürlich finde ich es schön, dass die meisten es noch mal versuchen wollten, aber ich weiß jetzt ja auch nicht, wer alles aus Schuldbewusstsein für Ja gestimmt hat ;) Ich will das einfach niemandem jetzt noch mal aufzwingen. Das Excitement ist verflogen und ein Muss-Voting hätte so einen fahlen Beigeschmack ;)
Bild
Bild
Benutzeravatar
feane
한국어 드라마에 중독 ♥
한국어 드라마에 중독 ♥
 
Beiträge: 7241
Registriert: 07.05.2009, 22:22
Wohnort: HalloweenTown

Re: Das Grauen naht ... bald kommt der Tag ...

Beitragvon zaharowen » 15.12.2011, 22:37

signed!

was die anonymität angeht war meine Meinung da eigentlich noch tiefgründiger. Keiner von uns hat sich wirklich Engagement technisch hervorgetan - Weder Leser noch Autoren, so habe ich jedenfalls das Gefühl.
Reaktionen auf Post in diesem Threat kamen zögerlich und halbherzig.
Warum also sollte man sich dann auch noch mit seinem Beitrag brüsten. Nee Leutz lasst die mal anonym - denkt einfach drüber nach, ob ihr dazu bereit seid.
Oder quiekt etwa jemand nach einem "Ich hab gruselig geschrieben Banner?" Ich denke die eigene Arroganz sollte an dieser Stelle einfach mal hinten anstehen.

Sorry, aber so denke ich nunmal.
Bild
zaharowen
Fakewriter
Fakewriter
 
Beiträge: 608
Registriert: 18.11.2010, 00:04
Wohnort: Outback Deutschland

Re: Das Grauen naht ... bald kommt der Tag ...

Beitragvon mäusekönig » 16.12.2011, 00:55

also das finde ich jetzt ziemlich über einen kamm geschoren. es gab durchaus leute, die sich wirklich richtig mühe mit ihren beiträgen gegeben haben, die lang waren und wo richtig arbeit drin gesteckt hat. wenn wir es jetzt wirklich auflösen sollten, fände ich es den leuten ziemlich blöd/unfair gegenüber, wenn die das bspw nicht in ihrem profil posten könnten bzw ewig geheimhalten müssten, dass das aus ihrer feder stammt.
Bild Bild
Benutzeravatar
mäusekönig
Elfriede im ♥
 
Beiträge: 3978
Registriert: 06.06.2009, 13:39
Wohnort: Regenbogenland

Re: Das Grauen naht ... bald kommt der Tag ...

Beitragvon feane » 18.12.2011, 05:44

Ich wollte nur bekanntgeben, dass ich morgen Abend, wenn ich von der Arbeit komme (also irgendwann nachts), die Namen der Autoren bekannt geben werde ;) (Ich hab mir auch nen Zettel geschrieben, damit ich's nicht vergesse :'''D) Ein erneutes Voting wird es also nicht geben, und es tut mir leid für diejenigen, die noch darauf gehofft haben.

@zaha:
Ich versteh, was du meinst ;) Trotzdem gab es ja dennoch einige, die sich durchweg mit dem Kalender beschäftigt haben. Ob geschrieben oder gereviewet oder beides, je nachdem. Und ich kann's nicht übers Herz bringen, ausgerechnet die damit zu bestrafen, indem ich die Autoren anonym lasse ;) Das wäre wirklich unfair.

Für mich persönlich ist es mit dieser Lösung einfach abgeschlossener :')
Bild
Bild
Benutzeravatar
feane
한국어 드라마에 중독 ♥
한국어 드라마에 중독 ♥
 
Beiträge: 7241
Registriert: 07.05.2009, 22:22
Wohnort: HalloweenTown

Re: Das Grauen naht ... bald kommt der Tag ...

Beitragvon Lyrah » 21.12.2011, 00:07

Ich hab hier mitgelesen und will jetzt ohne langen Post kurz melden: I agree. Kann dich absolut verstehen, feane. Ich denke das ist am Besten, es so zu lassen.
Auf besseres Gelingen beim nächsten Mal :')
"The Souls selects her own Society"
Emily Dickinson
Benutzeravatar
Lyrah
♦ Member of LoveMe Section ♥ Geek ♣ Freak of Nature ♠
♦ Member of LoveMe Section ♥ Geek ♣ Freak of Nature ♠
 
Beiträge: 2788
Registriert: 06.05.2009, 23:46
Wohnort: Basilea

Vorherige


Ähnliche Beiträge

Das Grauen hat einen Namen...
Forum: Vorstellung der User
Autor: Souly
Antworten: 22
dopskeks- Kommt lasst uns hüpfen...
Forum: Vorstellung der User
Autor: dopskeks
Antworten: 15
Woher kommt ihr?
Forum: Allgemeines Geplauder
Autor: feane
Antworten: 40
Wenn Träume wahr werden oder: dubby kommt zum Forentreffen
Forum: Allgemeines Geplauder
Autor: TzuTzu
Antworten: 24
peggy ist bald ein autor... hihi
Forum: Banner Gesuche
Autor: die-peggy
Antworten: 25

Zurück zu HalloweenKalender 2011 - "Diary Of Mindfuck"

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron