"Emancipation Proclamation" - kharizzmatik




Hier präsentieren wir Moderatoren ein paar ausgesuchte englische Fanfictions.

Moderatoren: feane, papillon00, LuxAeterna, Lyrah

"Emancipation Proclamation" - kharizzmatik

Beitragvon feane » 28.01.2010, 23:02

Bild
(Originalbild © kharizzmatik)

Name der Fanfiktion: Emancipation Proclamation and Outtakes
Name des Autors: kharizzmatik
Plattform: FF.net/EP-Blog

Altersempfehlung: M (mature)
Sonstiges: Angst/Hurt/Comfort

Link: http://www.fanfiction.net/s/5180793/1/E ... oclamation
Outtakes: http://www.fanfiction.net/s/5464766/1/E ... n_Outtakes
EP-Blog: http://kharizzmatik-ep.blogspot.com/

Edit: Die oben genannten Links funktionieren nicht mehr, da die Autoren sämtliche entfernt hat. Wer sich trotzdem für die Story interessiert, kann sie gern bei Amazon o.Ä. käuflich erwerben. Der Name des Romans ist "Sempre/Forever".


Inhaltsangabe:

Edward grew up in a life of money, power, & respect. Isabella was born into slavery-has never known another way. Their worlds collide & neither will ever be the same again. Will he give her freedom? Can he bear to ever let her go? AU-H OOC *Set in 2005*

Edward ist in einer Welt von Geld, Macht und Respekt aufgewachsen. Isabella wurde in die Sklaverei hineingeboren und kennt nichts anderes. Ihre Welten treffen aufeinander und keiner wird jemals wieder der- bzw. dieselbe sein. Wird er ihr die Freiheit schenken? Kann er es ertragen, sie jemals gehen zu lassen? AU-H OOC *Spielt in 2005*


Persönliche Meinung:
Wenn man im internationalen Fanfiktionbereich nachfragt, welches denn die bekanntesten/beliebtesten Fanfiktions im Twilight-Universum sind, dann darf eine ganz sicher nicht fehlen: Emancipation Proclamation. Die Story, die bei einer momentanen Kapitelanzahl von 66 eine Reviewanzahl von unglaublichen 25.ooo besitzt, ist aber nicht umsonst eine der meist gefeiertsten FFs.

Bereits der Prolog macht neugierig auf die Geschichte, die sich hinter der recht kurzen Zusammenfassung verbirgt, und je weiter man liest, desto überraschter ist man doch über die Entwicklung der Story als auch seiner Charaktere. Mit jedem Kapitel, mit jeder Zeile merkt man, wie viel Mühe sich die Autorin gibt, wie viel Herzblut sie hineinsteckt, was man nicht zuletzt an der wirklich guten Recherche innerhalb der FF erkennen kann.
Bewundernswert ist aber auch die Kapitellänge und in Verbindung damit die angenehme, schnelle Updatezeit, die ungefähr eine Woche zwischen jedem Chapter beträgt. Somit tut sie den Lesern einen riesigen Gefallen, da die FF bereits nach kurzer Zeit für fast alle einen ungemeinen Suchtfaktor in sich trägt.

Das Besondere an EP ist, dass die Autorin sehr sensibel mit dem Thema Sklaverei umgeht und es nicht verharmlost. Die FF ist in die heutige Zeit eingebettet, und so traurig und schockierend es klingen mag, Sklaverei ist auch (oder vor allem) heute eines der größten Probleme, die die Welt zu lösen versucht.

Vermutet man aber, dass es sich in der Story einzig um die Sklaverei selbst geht, dass Bella Opfer dieser seit Geburt ist und Edward einfach versuchen soll, sie da rauszuholen, der hat sich getäuscht. Mit jedem weiteren Kapitel merkt man, dass alles Anfängliche viel tiefer verwurzelt ist, als man es vermuten mag. Dass jede Handlung einzelner Personen – und mögen sie noch so unabhängig voneinander sein – letztendlich alle in einen großen Strang verlaufen und schließlich auf den sogenannten Super-Gau hinausführen.
Die Geschichte hat einen klaren Spannungsbogen, der größtenteils in jedem Chapter gehalten werden kann und sich sogar steigert. Alles fängt erst klein und übersichtlich an, und entwickelt sich erst später zu einer Art Netz, in das man sich sehr schnell verfangen kann. Jede Information innerhalb der einzelnen Kapitel, und mag sie noch so klein sein, hat einen Sinn und baut das große Ganze auf. Und genau das ist es, was diese FF zu etwas Einzigartigem macht. Es geht hier nicht einfach nur um ein einzelnes Geheimnis, das irgendwann gelüftet wird. Es geht um eine große Anzahl an Geheimnissen, von denen einige früher, andere später aufgedeckt oder uns bis zum Ende in kleinen Portionen geliefert werden. Jedes Ereignis und jede Person verläuft bzw. handelt nach dem Aktion – Reaktion-Prinzip und ist demnach verbunden. Und gerade diese Komplexität und ihr scheibchenweiser Aufbau macht es so spannend, EP zu lesen und immer mehr in seinen Bann zu ziehen.

Natürlich kommt auch die emotionale Entwicklung von Bella und Edward nicht zu kurz. Vor allem aber ist es interessant, mitzuerleben, wie sich ihre beiden Charaktere entwickeln, wie sie sich Problemen stellen, sich ihren Mitmenschen gegenüber behaupten, aus Fehlern lernen und an Stärke und Reife gewinnen. Der charakterliche Aufbau ist ungemein genau ausgearbeitet.
Sehr schön ist aber auch, dass die beiden nicht die einzigen Figuren mit sehr viel Tiefe sind. Ebenso wird Edwards als auch Isabellas Familie, sind auch andere, für die Handlung wichtige Personen genau beschrieben. Zwar wird vielleicht einiges nicht oder niemals erwähnt, aber dennoch ist zwischen den Zeilen erkennbar, dass sie nicht irgendwelche Randfiguren darstellen, die einfach nur ab und zu mal auftauchen. Wie bereits oben erwähnt, jede Person ist irgendwie – ob in der Zukunft oder der Vergangenheit – miteinander verbunden. Für alles und jeden gibt es sozusagen einen Grund.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr bildlich und obwohl man ihn guten Wissens unter den professionelleren innerhalb des Fanfiktionbereiches zuordnen kann, ist er doch nicht zu kompliziert, weshalb man auch mit nicht ganz so guten Englischkenntnissen den groben Zusammenhang problemlos verstehen kann, ohne ständig nachschlagen zu müssen. Dass sich der Text daher ziemlich flüssig lesen lässt, erklärt sich automatisch.
Was man auch gut erkennen kann, ist, dass die Charaktere auch eben durch die Schreibweise eine gewisse Charakterisierung erfahren, sie formt und ihnen Individualität gibt. So lässt sich schnell herauslesen, dass Bella naiv, aufmerksam, gehorsam, schnell lernend und direkt ist. Sie tut, was man ihr sagt, sie behält Geheimnisse für sich und sie hat aufgrund ihrer Vergangenheit vor allem am Anfang Probleme damit, eigene Entscheidungen zu treffen.
Edward ist der typische Rebell einer Familie, nutzt seinen Status und sein Aussehen für eigennützige Zwecke und fällt vor allem durch sein italienisches Temperament auf, das er nicht oft im Zaum halten kann – dass also öfter mal (ob in Englisch oder Italienisch) geflucht wird, ist demnach unausweichlich.
Doch auch sein Vater Carlisle ist nicht einfach nur eine Vaterfigur. Bei ihm wird vor allem in den ersten Chaptern duch seine Verschwiegenheit und gelegentlichen Ausfällen deutlich, dass sich hinter seiner Fassade mehr versteckt als vermutet.

Eine Sache, bei der sich natürlich immer die Geister scheiden werden, sind die Lemons, von denen zwar einige hätten weggelassen oder kürzer gehalten werden können, aber im Endeffekt der Story keinen Abbruch tun. Geschmäcker sind diesbezüglich unterschiedlich und es gibt durchaus ein oder zwei Lemons, die man eventuell nicht missen möchte.

Was im Aufbau der Story für einige vielleicht negativ ins Gewicht fällt, sind die in jedem Chapter zwischen Edward und Bella wechselnden POV, da diese am Anfang stets die bereits vorangegangen Ereignisse noch einmal aus der Sicht des jeweils anderen erzählen. Dadurch wird man als Leser teilweise ein bisschen aufgehalten, was gerade bei einer so spannenden Story wie EP manchmal schon recht frustrierend sein kann. Szenen, in denen Edward und Bella zusammen sind, kennt man eben schon, interessant werden solche zeitlichen Wiederholungen erst, wenn beide zur gleichen Zeit an unterschiedlichen Orten waren und unterschiedliche Dinge erlebt haben.

Anders ist es allerdings mit den POV von Carlisle, die sehr, sehr rar gestreut werden und einen kleinen Einblick in seine Denkweise geben, ohne jedoch zu viel von dem „großen Geheimnis“ zu verraten.
Auch die Outtakes, von denen es momentan drei gibt, sind für das bessere Verstehen der Geschichte unerlässlich.

Fazit:
Ein wirkliches Glanzstück im Twilight-Fandom, das man nicht missen sollte und das jedes einzelne Review wert ist, das es bekommt.

Einen großen Dank an kharizzmatik für diese wundervolle Story!
Bild
Bild
Benutzeravatar
feane
한국어 드라마에 중독 ♥
한국어 드라마에 중독 ♥
 
Beiträge: 7241
Registriert: 07.05.2009, 21:22
Wohnort: HalloweenTown

von Anzeige » 28.01.2010, 23:02

Anzeige
 

Re: "Emancipation Proclamation" - kharizzmatik

Beitragvon LuxAeterna » 29.01.2010, 00:45

wie witzig.. genau das gleiche wollte ich auch sagen :grins:

wow, das hast du mal wunderschön und so was von detailiert auf den punkt gebracht! bin gerade ein bisschen beindruckt und schließe mich dir vollkommen an. und jep, EP ist jedes einzelne review wert :thumb:
Benutzeravatar
LuxAeterna
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 8271
Registriert: 11.05.2009, 01:10

Re: "Emancipation Proclamation" - kharizzmatik

Beitragvon AmyLeeDick » 29.01.2010, 16:43

Oh, endlich! :mrgreen:
Gott, ich liebe diese Story einfach nur. Ich könnte jetzt diverse Details aufzählen, aber feane hat eigentlich all' die Punkte, zu denen ich auch etwas gesagt hätte, schon sehr gut aufgelistet. Die verschiedenen Informationen, die sich so makellos miteinander vernetzen, die Kapitellänge, die Charaktere, die Themen, die Hintergrundinformationen.. ich bin immer wieder sprachlos. Definitiv einer der besten Fics (oder eigentlich sogar DIE Beste), die ich je gelesen habe.

Obwohl, noch mal zu den POV-Wechseln.. ehm, klar, das ist wohl nach wie vor der einzige Kritikpunkt an der ganzen Sache. Auch wenn man vielleicht noch hinzufügen könnte (ich weiß nicht, feane, ob du mit den Kapiteln gerade auf dem neusten Stand bist), wäre, dass die Autorin dies irgendwo ab Kapitel 50 mehr oder weniger eingestellt hat. So krass wie ganz am Anfang sind die Wiederholungen auf keinen Fall, von daher.. und so löst sich auch mein einziger Kritikpunkt in Luft auf.. :schmachten:

Doch. EP ist wirklich fucking epic.

off-topic: tz, wieso darf dubby smilies benutzen, hm? Wo bleibt da die gespielte Gleichberechtigung?

dubby: genau das ist die gleichbereichtigung 8) ich admin du nix 8)
Benutzeravatar
AmyLeeDick
Team Edward!
Team Edward!
 
Beiträge: 2897
Registriert: 10.08.2009, 18:12

Re: "Emancipation Proclamation" - kharizzmatik

Beitragvon witch » 02.02.2010, 08:29

Auch ich wollte hier mal kurz meine Meinung sagen. Also, ich finde diese Story auch wirklich großartig. Die Länge der Kapitel find ich unheimlich beeindruckend.Und ich persönlich muß sagen mir ist die Story nie langweilig geworden, auch wenn manchmal wiederholt wurde, aus der anderen Perspektive. Ich bin bei der Geschichte auch up to date, und ich muß sagen bei dem vorletzten Kapitel war ich dermaßen überrascht über den Ausgang. Ich finde vor allem, die Story ist nicht durchschaubar, die Autorin läßt sich immer wieder tolle Sachen einfallen, und trotz der Länge find ich es nicht wirklich langezogen, in manchen anderen FFs hat man das ja oft, das die Autorin immer wieder neue Dinge erfindet, um du Story künstlich zu verlängern. *stöhn* Und das ist bei ep eben absolut gar nicht. Beim vorletzten Kapitel hätte ich mir fast die Fingerkuppen abgekaut. *lol*

Und auch wirklich bemerkenswert finde ich ihre updatezeiten. Allerdings in der letzten Zeit dauert es fast immer 2 Wochen bis das neue online kommt. Ja,ja ich weiß Real Life! Ok ok.
*Sometimes real life sucks* ;-)
Benutzeravatar
witch
Prallienchen
Prallienchen
 
Beiträge: 4711
Registriert: 23.08.2009, 11:10
Wohnort: Niedersachsen

Re: "Emancipation Proclamation" - kharizzmatik

Beitragvon TzuTzu » 15.02.2010, 20:02

Feane ist gemein! Die nimmt alles vorweg ;D Wie soll man da denn noch etwas schreiben, das nach eigener Meinung aussieht und nicht abgestempelt ist?
Ich muss gestehen, dass ich die Kurzbeschreibung gelesen habe und sie nicht wirklich interessant fand, weswegen ich das Lesen immer wieder nach hinten geschoben habe. Eines langweiligen Tages, an dem ich mal nicht zur Schule musste, und ich ans Bett gefesselt war, überkam es mich dann. Das Schlimme daran war, ich konnte nicht mehr aufhören! Die Geschichte war so fesselnd, dass sie mich nicht mehr losgelassen hat. Also habe ich die nächsten beiden Tage damit verbracht, weiterzulesen.
Ich habe gestaunt, wie gut die Autorin es schafft, mit ihrem ganzen Konzept zu überzeugen. Nicht nur die Story ist spannend und mehr als gut durchdacht, sondern auch die Charaktere überzeugen. Sie weichen nie ohne Grund von ihrem Handeln ab und, wenn sie es doch tun, hat es mit dem großen Ganzen zu tun und wird an späterer Stelle erklärt.
Aber nicht nur das. Auch die "kleinen, unscheinbaren Details" werden eingebaut, zum Beispiel die Tatsache, dass und wieso Edward nicht nach La Push darf. Besonders ansprechend finde ich die Länge der einzelnen Kapitel. Jemand der auf sehr viele Wörter steht, kommt bei EP auf jeden Fall auf seine Kosten.
Was mich bei anderen Geschichten stört (Perspektivwechsel), wird hier so umgesetzt, dass ich manchmal nicht genug bekommen kann. Hier muss ich witchmoonnight etwas widersprechen. Ja, es wird alles wiederholt, aber nur zusammengerafft, was das Ganze aber nicht langweilig macht. Gespräche die an der einen Stelle vernachlässigt wurden (Es wird bei der Zusammenfassung ein besonderer Wert auf die Auffassung der entsprechenden Person gelegt und auch die Gefühle, die sie dabei durchläuft), werden dann in der anderen Perspektive ausgeführt. Nicht einmal, Edwards ständiges Fluchen stört mich :) Ich finde es eher amüsant - besonders, wenn Carlisle in der Nähe ist :D
Das ist jetzt hier aber genug von mir :D
Ich bin wie die anderen der Meinung, dass EP ein MUSS ist.
Benutzeravatar
TzuTzu
Glitzervampir
Glitzervampir
 
Beiträge: 358
Registriert: 15.07.2009, 16:58
Wohnort: links, rechts, rechts... Jetzt ha'm wa uns verfahren...

Re: "Emancipation Proclamation" - kharizzmatik

Beitragvon feane » 15.02.2010, 20:59

TzuTzu hat geschrieben:Feane ist gemein! Die nimmt alles vorweg ;D Wie soll man da denn noch etwas schreiben, das nach eigener Meinung aussieht und nicht abgestempelt ist?


Hahaha, I'm sowwy :geschmeichelt: Man hat uns gesagt, dass wir bei den Englischen Fanfictions eine ausführlichere Meinung abgeben sollen, und das ist dann etwas ausgeartet :lol:

So, und dann noch etwas Offizielles: Die Meisten wissen es ja bestimmt schon, aber ich will's noch mal erwähnen. EP wurde bis auf den Prolog von ff.net gelöscht, weil der Inhalt gegen die Richtlinien der Website verstößt. Allerdings gibt es die FF noch auf khars blog. Den Link dafür hab ich bereits gegen den alten blog-Link ausgetauscht. Die Outtakes gibt es allerdings noch auf ff.net. Da muss also niemand suchen, der diese noch nicht gelesen hat ;)
Bild
Bild
Benutzeravatar
feane
한국어 드라마에 중독 ♥
한국어 드라마에 중독 ♥
 
Beiträge: 7241
Registriert: 07.05.2009, 21:22
Wohnort: HalloweenTown

Re: "Emancipation Proclamation" - kharizzmatik

Beitragvon Smaragdauge » 20.02.2010, 21:31

Btw, hat khar ein neues Chap hochgeladen am Mittwoch, glaub ich ;)
Benutzeravatar
Smaragdauge
Team Jacob!
Team Jacob!
 
Beiträge: 89
Registriert: 04.10.2009, 01:46
Wohnort: München

Re: "Emancipation Proclamation" - kharizzmatik

Beitragvon witch » 20.02.2010, 22:30

Ja hat sie, die neuen Kapitel werden ja auf dem Blog hochgeladen. Dort kann man sich auch per Email benachrichtigen lassen, wenn sie was neues hochlädt. Allerdings auch wenn man bei ff.net angemeldet ist, bekommt man eine Benachrichtigung. Soll heißen, wenn es da ein Update gibt, gibt es auch auf dem Blog ein weiterfolgendes. Bei ff.net, lädt sie die alten hoch.
Zuletzt geändert von witch am 21.02.2010, 16:42, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
witch
Prallienchen
Prallienchen
 
Beiträge: 4711
Registriert: 23.08.2009, 11:10
Wohnort: Niedersachsen

Re: "Emancipation Proclamation" - kharizzmatik

Beitragvon LuxAeterna » 21.02.2010, 02:22

witchmoonnight hat geschrieben:Ja hat sie, die neuen Kapitel werden ja auf dem Block hochgeladen. Dort kann man sich auch per Email benachrichtigen lassen, wenn sie was neues hochlädt. Allerdings auch wenn man bei ff.net angemeldet ist, bekommt man eine Benachrichtigung. Soll heißen wenn es da ein Update gibt gibt es auch auf dem Block ein weiterfolgendes. Bei ff.net, lädt sie die alten hoch.


ach witchilein, hat dir schon mal jemand gesagt, dass du manchmal so ganz niedliche fehlerleinchen raushaust? :schmachten:
Benutzeravatar
LuxAeterna
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 8271
Registriert: 11.05.2009, 01:10

Re: "Emancipation Proclamation" - kharizzmatik

Beitragvon witch » 21.02.2010, 16:45

Huch! *rotwerd*

Ja ab und zu hab ich mal ziemliche Rechtschreibklopper von den Kommas mal ganz abzusehen
Benutzeravatar
witch
Prallienchen
Prallienchen
 
Beiträge: 4711
Registriert: 23.08.2009, 11:10
Wohnort: Niedersachsen

Re: "Emancipation Proclamation" - kharizzmatik

Beitragvon steffix0 » 05.06.2010, 15:00

Feane du bist wirklich gemein!
Was sollen wir denn nach deinem tollen Vorschlag noch dazu sagen? Wir wiederholen doch sowieso nur das, was du gesagt hast!! Also ich kann leider nichts mehr hinzufügen!

Naja doch noch eins!!

ICH LIEBE DIESE GESCHICHTE!!!!!!!
Benutzeravatar
steffix0
Fakewriter
Fakewriter
 
Beiträge: 555
Registriert: 13.04.2010, 14:45

Re: "Emancipation Proclamation" - kharizzmatik

Beitragvon DUKA » 06.06.2010, 10:06

Also wenn EP keine Perle ist, dann weiß ich auch nicht mehr und dann geht die Welt zugrunde.
Und dummerweise wurde schon alles gesagt, was ich sagen wollte. :mrgreen:
Benutzeravatar
DUKA
Glitzervampir
Glitzervampir
 
Beiträge: 358
Registriert: 03.06.2010, 18:23
Wohnort: Beethoven-City

Re: "Emancipation Proclamation" - kharizzmatik

Beitragvon AmyLeeDick » 10.07.2010, 16:50

So, once again. Ich weiß nicht, ob es euch schon aufgefallen ist (Witch und ich hatten es im Spam-Thread schon angesprochen), aber die Autorin hat ihren Blog nur noch für geladene Leser zugänglich gemacht. Weiß jemand zufällig, wieso ect? Ich würde sie ja anschreiben, aber ich denke nicht, dass ich je eine Antwort kriegen würde. Jedenfalls nicht in diesem Jahrzehnt. :'D
Benutzeravatar
AmyLeeDick
Team Edward!
Team Edward!
 
Beiträge: 2897
Registriert: 10.08.2009, 18:12

Re: "Emancipation Proclamation" - kharizzmatik

Beitragvon mäusekönig » 10.07.2010, 23:27

vllt gibts ja bonuspunkte, wenn du schreibst, dass du ein dt. fan bist? :'D
Benutzeravatar
mäusekönig
Elfriede im ♥
 
Beiträge: 3978
Registriert: 06.06.2009, 12:39
Wohnort: Regenbogenland

Re: "Emancipation Proclamation" - kharizzmatik

Beitragvon LuxAeterna » 11.07.2010, 00:06

laughmouse hat geschrieben:vllt gibts ja bonuspunkte, wenn du schreibst, dass du ein dt. fan bist? :'D


oder sie kriegt nen arschtritt wegen hitler? :überfragt:

sorry, ich rege mich immer noch über den blöden kommentar von dem ami neulich auf :roll:
Benutzeravatar
LuxAeterna
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 8271
Registriert: 11.05.2009, 01:10

Nächste


Ähnliche Beiträge

"Die Sonne weicht roten Rubinen" - Balu
Forum: Romanzen
Autor: Angeloi
Antworten: 9
"An Introduction to Swirl and Daisy" - m81170
Forum: Englische Fanfictions
Autor: papillon00
Antworten: 4
"Wide Awake" - AngstGoddess003
Forum: Englische Fanfictions
Autor: LuxAeterna
Antworten: 11
Frage zum "Status"
Forum: Fragen
Autor: lebkuchenherz
Antworten: 10
"Break The Night With Colour" - Gurkiball
Forum: Allgemein
Autor: Lyrah
Antworten: 1

TAGS

Zurück zu Englische Fanfictions

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron