Tote Mädchen Lügen nicht - Jay Asher




Ihr wollt ein Buch vorstellen? Weil es besonders gut oder vielleilcht sogar besonders schlecht war? Hier rein!

Moderatoren: feane, papillon00, LuxAeterna, Lyrah

Tote Mädchen Lügen nicht - Jay Asher

Beitragvon -lovetwilight- » 16.07.2009, 13:28

Hey, toller Thread =D

Bild


Titel: Tote Mädchen lügen nicht [Originaltitel: 13 Reasons Why]


Autor: Jay Asher


Verlag: cbt-Jugendbuch


Preis: 14,95 €


Meinung: Mir selber wurde das Buch von AdorableTwilight empfohlen, aber da sie ja leider immer noch nicht hier angemeldet ist, empfehle ich es einfach mal selbst. Es ist ein wirklich fesselndes Buch, was man, meiner Meinung nach, gelesen haben sollte. Hier der Text, der hinten drauf steht:

Als Clay aus der Schule kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder und drückt auf >Play< - und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat.
Mit Hannahs Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. 13 Gründe haben zu ihrem Selbstmord geführt. 13 Personen hatten Anteil daran.
Clay ist einer davon...

Durch die Kassetten hat man das Gefühl, Hannah sei noch am Leben und man kann die Hoffnung, dass vielleicht doch noch alles gut wird, nicht unterdrücken. Zumindest ging es mir so.
Bild

I remember everything.

:bussi:
Benutzeravatar
-lovetwilight-
Best Next Thing
Best Next Thing
 
Beiträge: 2673
Registriert: 09.05.2009, 13:31
Wohnort: Schönstes Dorf Sachsens

von Anzeige » 16.07.2009, 13:28

Anzeige
 

Re: Tote Mädchen lügen nicht / 13 Reasons Why

Beitragvon AmyLeeDick » 04.05.2011, 18:34

lovetwilight-: Ich liebe dich, ich liebe dich, ich liebe dich! :D Ich liebe dich dafür, dass du ausgerechnet dieses Buch vorgestellt hast. Gott, vor einiger Zeit hab ich genau dieses Buch in den Händen gehalten und hab's mir aus Geldmangel nicht kaufen können. Dann hab ich den Titel vergessen und schon ganz verzweifelt das ganze Internet danach abgesucht! Huuh, ich muss es gleich bei Amazon bestellen.
Bild

Bild
Benutzeravatar
AmyLeeDick
Team Edward!
Team Edward!
 
Beiträge: 2897
Registriert: 10.08.2009, 19:12

Re: Tote Mädchen lügen nicht / 13 Reasons Why

Beitragvon -lovetwilight- » 04.05.2011, 18:35

Oh ja, das mit dem Geldmangel kommt mir verdammt bekannt vor :lol:
Tjaa, Zufälle gibt's :D Freut mich, dass ich dir helfen konnte :lol:
Hoffentlich gefällt dir das Buch genauso gut wie mir, denn es ist wirklich lesenswert :D
Bild

I remember everything.

:bussi:
Benutzeravatar
-lovetwilight-
Best Next Thing
Best Next Thing
 
Beiträge: 2673
Registriert: 09.05.2009, 13:31
Wohnort: Schönstes Dorf Sachsens

Re: Tote Mädchen lügen nicht / 13 Reasons Why

Beitragvon lustiges-dingens » 24.07.2011, 18:56

Also ich habe es vor ca. 2 Jahren gelesen, und soweit ich mich erinnern kann, fand ich es nicht verwirrend.
Hm und "platt" ist es meiner Meinung nach überhaupt nicht. Erstens werden ja nicht nur die Kassetten einfach abgespielt, sondern es gibt schon auch Handlung dazwischen, und zweitens finde ich genau das macht den Reiz aus. Das ist das Besondere an dem Buch, und das macht die Spannung aus.

Und lovetwilight, genau so ist es mir auch gegangen. Ich habe mitgefiebert und immer noch gehofft, dass Hannah doch noch am Leben ist, auch wenn man als Leser ohnehin gewusst hat, dass sie schon tot ist.
Benutzeravatar
lustiges-dingens
Glitzervampir
Glitzervampir
 
Beiträge: 359
Registriert: 23.05.2010, 17:21
Wohnort: Wien

Re: Tote Mädchen lügen nicht / 13 Reasons Why

Beitragvon LuxAeterna » 24.07.2011, 18:56

also ich habs schon ungefähr vor einem jahr gelesen.
langweilig ist es nicht, nein, auch wenn die ganze story nur um dieses mädchen geht. es ist sogar eigentlich recht ~spannend - der ausdruck ist vllt ein bisschen unpassend in dem zusammenhang, aber you know what i mean. und platt kann man so auch nicht sagen, nope.

ich finde aber schon, dass das buch auf jeden fall ein jugendbuch ist. das merkt man schon deutlich. es ist gut, aber luft nach oben hätte ich auch noch gesehen. das buch zeigt halt deutlich, dass nicht immer irgendwelche schlimmen bäm-momente zu einem suizid führen müssen, sondern es auch die anhäufung von vielen kleinen gründen sein kann, die sich langsam aber sicher zu etwas großem zusammenbrauen.
es geht auch viel um ~auswirkungen. sprich, was du heute vllt ohne groß darüber nachzudenken von dir gibst, kann bei jemand anderem unerwartet tief gehen, auch wenn es vllt gar nicht so gemeint war.

also zusammengefasst: Lesenswert? Ja, würde ich schon sagen. Ein bisschen Luft nach oben hätte es aber auch noch gegeben.
Benutzeravatar
LuxAeterna
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 8271
Registriert: 11.05.2009, 02:10

Re: Tote Mädchen Lügen nicht - Jay Asher

Beitragvon JulyAnn » 01.08.2011, 15:45

Nettes Buch. Fand ich gut, keine Weltliteratur, aber das war ja auch nicht verlangt :überfragt: Gibt schönen Diskussionsstoff.
Before we let you leave, your commander must cross that field, present himself before this army, put his head between his legs, and kiss his own arse. - William Wallace
Benutzeravatar
JulyAnn
Hochkarätig!
Hochkarätig!
 
Beiträge: 2002
Registriert: 07.11.2009, 10:35
Wohnort: Moskau



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Bücherecke

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron