Dolores




Ihr wollt ein Buch vorstellen? Weil es besonders gut oder vielleilcht sogar besonders schlecht war? Hier rein!

Moderatoren: feane, papillon00, LuxAeterna, Lyrah

Dolores

Beitragvon AmyLeeDick » 04.05.2011, 18:36

hach, wie oft hab ich's gelesen...

Bild


Titel: Dolores

Autor: Stephen King

Verlag: Heyne

Preis: öhm.. 12,00DM. o_o Moment, ich googel mal schnell den Aktuellen.. 7,95€ kostet das gute Stück.

Meinung: Wer Stehpen King mag, wird es lieben. Glaubt mir. :D Auch wenn es anfangs ziemlich gewöhnungsbedürftig ist, dass es keine einzelnen Kapitel oder Leerzeilen gibt. Das liegt allerdings daran, dass das Buch aus einem Monolog besteht. Dieser fängt auf Seite 1 an und hört auf der letzten Seite (351) auf.

Inhaltsangabe: Dolores Clairborne wird verdächtigt, ihren Mann ermordet zu haben und befindet sich während des gesamten Buches in einem Polizeirevier, wo sie von eben dieser verhört wird. Sie gesteht gleich zu Anfang, dass sie ihren Mann tatsächlich umgebracht hat, will aber auch erklären, wie es dazu kam. Und dann erzählt sie den Männern ihre ganze Lebensgeschichte: Wie sie bei der schrecklichen (und stinkreichen) Wiwte Vera Donovan arbeitete, dass ihr Mann alkoholabhängig war... und wie sie ihn umgebracht hat, als er einen schrecklichen Fehler beging.

Ach, was vielleicht noch wichtig wäre.. in diesem Buch kommen keine übernatürlichen Wesen, Monster o.ä. vor, wie man es leicht vermuten könnte, wenn man den Namen Stephen King liest. Dem ist absolut nicht so.
Bild

Bild
Benutzeravatar
AmyLeeDick
Team Edward!
Team Edward!
 
Beiträge: 2897
Registriert: 10.08.2009, 19:12

von Anzeige » 04.05.2011, 18:36

Anzeige
 

Zurück zu Bücherecke

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron