Die Auswahl - Ally Condie (Matched-Series)




Ihr wollt ein Buch vorstellen? Weil es besonders gut oder vielleilcht sogar besonders schlecht war? Hier rein!

Moderatoren: feane, papillon00, LuxAeterna, Lyrah

Die Auswahl - Ally Condie (Matched-Series)

Beitragvon feane » 02.09.2011, 12:04

Bild


Titel: Die Auswahl

Autor: Ally Condie

Verlag: FJB

Preis: 16,95 €

Meinung:
Was andere vllt als "langatmig" bezeichnen, ist meiner Meinung nach einfach nur die Art des Buches. Die Geschichte ist ruhig und gemächlich, so wie die Welt, in der Cassia und Ky leben. Wie ein schleichender Sturm, der sich langsam und unterschwellig anbahnt und dann in ein fließendes Finale übergeht - nicht überstürzt, sondern vorhersehbar und dann doch ein bisschen anders als erwartet.
Hier und da ein kleines, unterdrücktes Brodeln, das aber niemals ausbricht. Genauso wie es auch in der Gesellschaft vonstatten geht. Denn niemand lehnt sich auf. Die Angst vor der Bestrafung ist viel zu groß. Es werden niemals Frgen gestellt und die Menschen wirken wie einzelne Bauteile eines großen Ganzen. Ich kam nicht umhin, sie mit Lemmingen zu vergleichen. Zwar hat jede einzelne seine eigenen Gedanken, stellt Dinge manchmal evtl in Frage, doch nach außen hin machen alle das, was man ihnen aufträgt. Sie gehen in die Richtung, in die sie gelenkt werden. Es gibt kaum Privatsphäre, die "Gesellschaft", wie das große Ganze genannt wird, hat seine Augen und Ohren überall. Absolute Kontrolle: Gedanken, Schlaf, Arbeit, Paarung, Nahrung, Geburt und Tod, selbst größere Gefühle wie Wut, Panik, Hass und Aggression werden im Zaum gehalten, alles.

Erschreckend, wie der eigene Wille gelähmt und manipuliert wird. "Wenn du zu aufgeregt für etwas bist, nimm die grüne Pille, wenn du für längere Zeit ohne Nahrung auskommen musst, die blaue. Die rote nimm nur, wenn es dir einer der ranghöchsten Mitglieder der Gesellschaft befielt."

Ich gebe zu, hin und wieder hab ich mich an den Film "Equilibrium" erinnert gefühlt, bsp.weise bei der Sache mit den Artefakten oder der Gleichheit aller Bürger, die kargen Farben der Kleidung. Beides, Buch und Film, sind aber immer noch Geschichten für sich.

Was mich neben der Darstellung dieser Welt am meisten überzeugt hat, war Cassias Charakter und wie sie sich nach und nach innerlich gegen die Gesellschaft auflehnt, nachdem sie seit dem Paarungsbankett immer mehr Fehler in der ach so perfekten Gesellschaft entdeckt: allem voran die Liebe zu einem anderen als zu ihren ausgesuchten "idealen" Partner. Von Zeile zu Zeile kann man ihren Wandel nachvollziehen, ihren immer größer werdenden Hass und auch die Momente, in denen sie dann doch wieder zurückschwenkt in die sorglose Vergangenheit und sich manchmal wünscht, alles wäre wie früher. Nur um dann wieder festzustellen, dass die Vergangenheit an sich fast ausschließlich eine einzige große Lüge war. Und am Ende risikiert sie alles, nur um die Möglichkeit zu haben, selbst zu wählen, selbst eine Auswahl zu treffen und eigene Entscheidungen zu fällen.

Fazit: Das Buch hat mich überzeugt, Geschichte, Schreibstil, Charaktere. Ebenso das Cover, das bei den meisten Büchern ja nicht wirklich treffend ist. Ich freue mich auf den 2. Teil und hoffe, dass es hier kein ewiges hin und her zwischen zwei Partnern geben wird, weil die Protagonistin sich vllt nicht entscheiden kann, wen sie nun mehr liebt. Bisher gab es dazu jedenfalls keine Andeutungen, und ich wäre dankbar, wenn das auch so bleibt.
Bild
Bild
Benutzeravatar
feane
한국어 드라마에 중독 ♥
한국어 드라마에 중독 ♥
 
Beiträge: 7241
Registriert: 07.05.2009, 21:22
Wohnort: HalloweenTown

von Anzeige » 02.09.2011, 12:04

Anzeige
 

Re: Die Auswahl - Ally Condie (Matched-Series)

Beitragvon witch » 02.09.2011, 12:45

Oh, :jump: noch jemand der das Buch gelesen hat. Der zweite Teil kommt ja erst im November. :roll: Und der dritte das Jahr darauf. :öy: Ich hasse sowas.

Was kann man zu deinen ausführlichen Worten noch hinzufügen. :grübel: Hm,... also ich fand das Buch auch gut. Auch wenn es im Präsens geschrieben ist. Ist wohl bei diesen Zukunftsdingern immer so. Egal. Man konnte sich aber gut daran gewöhnen.
:witch: ------> Bild

:weinen:
Benutzeravatar
witch
Prallienchen
Prallienchen
 
Beiträge: 4711
Registriert: 23.08.2009, 11:10
Wohnort: Niedersachsen

Re: Die Auswahl - Ally Condie (Matched-Series)

Beitragvon LuxAeterna » 02.09.2011, 17:25

Ach, das hab ich auch gelesen, "überzeugt" würd ich aber nicht unbedingt sagen. Es war ganz nett, hatte nen tollen schreibstil und definitiv viele gute Ansätze. Aber im Ganzen ... Hach, eigentlich dreht es sich nur um diese Liebesgeschichte, was nicht zwanglsäufig schlimm sein muss, aber ich fands doch recht vorhersehbar. Und dafür, dass es hauptsächlich um Liebe ging, hab ich von dieser Liebe nichts gespürt. Mir fehlte da irgendwie die Spannung, das Knistern ... Kam nichts bei mir an. Für mich war das irgendwie kein Pärchen, bei dem ich mitgefiebert habe. Wahrscheinlich war mir Ky dafür auch viel zu wenig ausgebaut und sehr sterotyphaft.

Das waren halt ein Junge und ein Mädel, die sich kennenlernen - und natürlich ist da noch ein Dritter im Bunde. Hat sich jetzt nicht viel von anderen Büchern unterschieden.

Das Drumherum fand ich dagegen schon gut, diese Zukunfswelt war recht gut beschrieben und auch der Schreibstil war für einen Bestellerroman wirklich Bombe!

Das Ende kam dann total schnell und war in meinen Augen auch ein bisschen platt.

Fazit: 16,95 würde ich nicht dafür bezahlen. 10 Euro dagegen wären dagegen gut angelegt und keinesfalls rausgeschmissenes Geld.
Benutzeravatar
LuxAeterna
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 8271
Registriert: 11.05.2009, 01:10

Re: Die Auswahl - Ally Condie (Matched-Series)

Beitragvon feane » 02.09.2011, 22:39

du hast das buch gelesen? warum wusste ich nichts davon? :lol:
aber na ja, ich fand's gut, so wie es war. Ky bekommt seine Chance bestimmt im 2. Band, ich bin mir irgendwie sicher, dass er dort öfter mal auftaucht als im ersten.
Die Liebesgeschichte war ja irgendwie ausschlaggebend für die Story, denn ohne dieser Paarungssache hätte Cassia ja nicht genauer über das ganze System nachgedacht :')

Ich fand das Ende auch nicht zu schnell, irgendwie hatte ich es erwartet, für mich war's wirklich schleichend. Ich wusste, dass
Spoiler: Anzeigen
Cassias Sortierung dazu führt, dass Ky irgendwie in die äußeren Provinzen geschickt wird. Schon, als die ihr nach ihrer Sortierung gesagt haben, dass die Arbeiter nur eine Lebenserwartung von 60/70 Jahren haben und dann vergiftet werden. Ich wusste sofort, dass die das absichtlich gemacht haben, damit sie Ky in die obere Hälfte der Arbeiter einsortiert. Und deswegen war mir dann auch klar, dass er ziemlich bald umgesiedelt wird :'D



@witch: Das Präsens hat mich keine Sekunde gestört :'D Aber das lange Warten auf den nächsten Teil hat dazu beigetragen, dass ich das Buch ne Ewigkeit nicht angerührt hatte :'''''D Und ich bin mir jetzt trotzdem nicht sicher, ob ich mir im November den 2. hole oder doch auf die dt Version warte.
Bild
Bild
Benutzeravatar
feane
한국어 드라마에 중독 ♥
한국어 드라마에 중독 ♥
 
Beiträge: 7241
Registriert: 07.05.2009, 21:22
Wohnort: HalloweenTown

Re: Die Auswahl - Ally Condie (Matched-Series)

Beitragvon LuxAeterna » 02.09.2011, 23:59

Spoiler: Anzeigen
Ja, das war mir auch total klar, dass mit der Sortierung das bezweckt wird und es war noch klarer, dass sie ihm einen vorteil verschaffen will. Das meinte ich unter anderem mit vorhersehbar. Was ich schnell fand, war das richtige Ende. Auf einmal wurde Cassia und die Familie weggeschickt und im Zug weiß dann auf einmal der Vater, dass sie verliebt ist, und der andere typ (name vergessen, you know, mit dem sie eigentlich gepaart ist) ~hilft ihr sogar noch bei der suche, bzw gibt ihr tipps.


du hast das buch gelesen? warum wusste ich nichts davon? :lol:
aber na ja, ich fand's gut, so wie es war. Ky bekommt seine Chance bestimmt im 2. Band, ich bin mir irgendwie sicher, dass er dort öfter mal auftaucht als im ersten.
Die Liebesgeschichte war ja irgendwie ausschlaggebend für die Story, denn ohne dieser Paarungssache hätte Cassia ja nicht genauer über das ganze System nachgedacht :')


Keine Ahnung, ich hab das vor ein paar Wochen mal gelesen, als ich unbedingt irgendwas lesen wollte, was mein Hirn nicht noch mehr auslastet :lol: Und mir gings gar nicht darum, dass er generell selten aufgetaucht ist ... Es war nur wieder dieses Typische, was mir an den meisten Liebesgeschichten fehlt: Was ist denn so toll an ihm? Klar, er hat den -blöd ausgedrückt, du weißt wie ich mein - mitleidsfaktor und er wirkt mysteriös und anziehend. Aber so Charaktereigenschaften ...? Ich fand ihn sehr blass.
Und ich finde einfach, wenn sich ein Buch nur um eine Liebesgeschichte dreht, dann muss die auch wirklich mitziehen und nicht nur so vor sich hinplätschern. Und dann sagen sie sich auch noch so schnell "ich liebe dich" :roll: Hach, da bin ich immer ein bisschen allergisch :'D

Spoiler: Anzeigen
Für mich war halt auch ziemlich schnell klar - nachdem ich mich gewudnert hab, warum denn das system eigentlich als so krass beschrieben wird aber trotzdem niemanden auffällt, dass sie mit ky turtelt - dass es sich um eine art test handelt. loyalitätstest gegenüber dem system.


Ich fand durchaus, dass das Buch auch einige gute Stellen hatte, das mit dem System - wenn auch die idee nicht neu, aber zumindest eine eigene veriante davon erschaffen - war gut umgesetzt.
Aber die Liebesgeschichte an sich ... Nur weil da jetzt ein Junge und ein Mädchen sind, bin ich nicht automatisch :schmachten:
Benutzeravatar
LuxAeterna
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 8271
Registriert: 11.05.2009, 01:10

Re: Die Auswahl - Ally Condie (Matched-Series)

Beitragvon feane » 03.09.2011, 12:16

Ach, na ja, nur wegen der Liebesgeschichte bin ich jetzt auch nicht so :schmachten: Aber ich find für mich einfach das ganze Zusammenspiel, System/Gesellschaft, die langsame Auflehnung von Cassia, das Wissen, dass im Grunde noch mehr Leute so wie sie denken, aber einfach nichts sagen, weil sie Angst haben, das Leben, das sie seit ihrer Geburt kennen und für sie einfach ist, nicht verlieren wollen.

Spoiler: Anzeigen
Ich muss sagen, es gab keine Stelle im Buch, dir mir irgendwie missfallen oder weniger gefallen hat als andere. Nicht mal das "Ich liebe dich" :'''D Ich fand das so awwig, als sie es in den Boden schreibt, obwohl ich erst dachte, sie würde "Cassia & Ky" schreiben :'D
Dadurch, dass das alles aus ihrer Sicht war, konnte ich die Gefühle nachvollziehen, dunno :überfragt:


Liest du denn trotzdem den 2. Teil, wenn er draußen ist?

Spoiler: Anzeigen
Das mit der Umsiedlung kam für mich auch nicht so abrupt, auch nicht, dass Xander ihr hilft. Sie musste umsiedeln und hatte nicht mehr so viel Zeit. Warum sollte Xander ihr nicht helfen? Irgendwie ist er nicht der Typ, der ihr selbst in so einer Situation die Hilfe verweigert, auch wenn er verletzt wegen ihr ist.
Bild
Bild
Benutzeravatar
feane
한국어 드라마에 중독 ♥
한국어 드라마에 중독 ♥
 
Beiträge: 7241
Registriert: 07.05.2009, 21:22
Wohnort: HalloweenTown

Re: Die Auswahl - Ally Condie (Matched-Series)

Beitragvon Lyrah » 03.09.2011, 12:32

Klingt spannend! Aber langsam häufen sich diese Zukunfts-Society-Stories schon ein wenig, oder? :grübel:
Iregndwie hab ich so das Gefühl die sind alle ein wenig auf den Hunger Games-Zug aufgesprungen... Birthmarked, jetzt dieses hier...
Oder ist das einfach das neu entstehende Genre "Öko/Soziologie-SciFi für Frauen"? :lol:

Hach, mal sehen. Wenn ich nach dem Kjer noch bücherhungrig bin, bestell ich mir das vielleicht auch noch... (und maan. es ist immer noch nicht angekommen. :traurig: )
"The Souls selects her own Society"
Emily Dickinson
Benutzeravatar
Lyrah
♦ Member of LoveMe Section ♥ Geek ♣ Freak of Nature ♠
♦ Member of LoveMe Section ♥ Geek ♣ Freak of Nature ♠
 
Beiträge: 2788
Registriert: 06.05.2009, 22:46
Wohnort: Basilea

Re: Die Auswahl - Ally Condie (Matched-Series)

Beitragvon LuxAeterna » 03.09.2011, 17:06

Spoiler: Anzeigen
Ich muss sagen, es gab keine Stelle im Buch, dir mir irgendwie missfallen oder weniger gefallen hat als andere. Nicht mal das "Ich liebe dich" :'''D Ich fand das so awwig, als sie es in den Boden schreibt, obwohl ich erst dachte, sie würde "Cassia & Ky" schreiben :'D
Dadurch, dass das alles aus ihrer Sicht war, konnte ich die Gefühle nachvollziehen, dunno :überfragt:


och nö, war mir irgendwie zu platt. ich bin da aber eh schwierig :lol:


Spoiler: Anzeigen
Das mit der Umsiedlung kam für mich auch nicht so abrupt, auch nicht, dass Xander ihr hilft. Sie musste umsiedeln und hatte nicht mehr so viel Zeit. Warum sollte Xander ihr nicht helfen? Irgendwie ist er nicht der Typ, der ihr selbst in so einer Situation die Hilfe verweigert, auch wenn er verletzt wegen ihr ist.


Woher kannste denn genau sagen, was Xander für ein Typ ist? So richtig viel von seinem Charakter hat man ja nicht mitbekommen. Er ist ein netter Kerl, der ne gute Partie und - n atürlich - selbstlos ist. Mary Sue :mrgreen: Wie kann man denn Verständnis dafür aufbringen, dass seine ~auserwählte auf einen anderen steht, wenn man doch gar nix davon weiß? also der hat ja keine Ahnung, was zwischen cassia und ky gelaufen ist, keine hintergründe, nix, er weiß nur die tatsache, dass sie sich verknallt hat. das nimmt er einfach so hin und hilft auch noch. idk :gruebel:
ich sag ja nicht, dass es nicht möglich ist, aber es war halt einfach dieses ~schnell wird alles noch in ordnung gebracht ende.


Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, ob ich die Fortsetzung lesen werde :grübel: vllt, wenn mir mal langweilig ist, aber drauf warten tu ich nicht wirklich. aber mal schauen.

Klingt spannend! Aber langsam häufen sich diese Zukunfts-Society-Stories schon ein wenig, oder? :grübel:
Iregndwie hab ich so das Gefühl die sind alle ein wenig auf den Hunger Games-Zug aufgesprungen... Birthmarked, jetzt dieses hier...
Oder ist das einfach das neu entstehende Genre "Öko/Soziologie-SciFi für Frauen"? :lol:


Na ja, wie das halt immer so ist, nech? Die Kuh wird bis auf den letzten tropfen gemolken :roll:
und das sind inzwischen weit mehr als drei, das ist ne ganze latte. demnächst erscheint wieder eins, bzw, ist auf englisch schon erschienen, das gut sein soll :gruebel:
jedenfalls ist es aber ja nicht nur die dystopie, die überall ähnlich ist, sondern auch die tatsache, dass es immer um so ne dreierbeziehung geht, guter alter freund vs. neuer unbekannter.
Benutzeravatar
LuxAeterna
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 8271
Registriert: 11.05.2009, 01:10

Re: Die Auswahl - Ally Condie (Matched-Series)

Beitragvon feane » 03.09.2011, 23:37

dubby hat geschrieben:
Spoiler: Anzeigen
Ich muss sagen, es gab keine Stelle im Buch, dir mir irgendwie missfallen oder weniger gefallen hat als andere. Nicht mal das "Ich liebe dich" :'''D Ich fand das so awwig, als sie es in den Boden schreibt, obwohl ich erst dachte, sie würde "Cassia & Ky" schreiben :'D
Dadurch, dass das alles aus ihrer Sicht war, konnte ich die Gefühle nachvollziehen, dunno :überfragt:


och nö, war mir irgendwie zu platt. ich bin da aber eh schwierig :lol:


ich weiß :lol:

Spoiler: Anzeigen
Das mit der Umsiedlung kam für mich auch nicht so abrupt, auch nicht, dass Xander ihr hilft. Sie musste umsiedeln und hatte nicht mehr so viel Zeit. Warum sollte Xander ihr nicht helfen? Irgendwie ist er nicht der Typ, der ihr selbst in so einer Situation die Hilfe verweigert, auch wenn er verletzt wegen ihr ist.


Woher kannste denn genau sagen, was Xander für ein Typ ist? So richtig viel von seinem Charakter hat man ja nicht mitbekommen. Er ist ein netter Kerl, der ne gute Partie und - n atürlich - selbstlos ist. Mary Sue :mrgreen: Wie kann man denn Verständnis dafür aufbringen, dass seine ~auserwählte auf einen anderen steht, wenn man doch gar nix davon weiß? also der hat ja keine Ahnung, was zwischen cassia und ky gelaufen ist, keine hintergründe, nix, er weiß nur die tatsache, dass sie sich verknallt hat. das nimmt er einfach so hin und hilft auch noch. idk :gruebel:
ich sag ja nicht, dass es nicht möglich ist, aber es war halt einfach dieses ~schnell wird alles noch in ordnung gebracht ende.


ich schwöre, in dem moment, wo ich meinen kommentar geschrieben hatte, wusste ich, dass du diese frage stellst, und ja, ich kann sie dir nicht beantworten, denn man sieht von ihm auch gar nicht so viele seiten. andererseits denk ich mir aber auch, dass er erst mal wie der typische mensch dieser gesellschaft ist und denkt, und vllt denkt er sich deshalb ja, dass auch wenn Cassia sich in einen anderen verknallt hat, am ende er derjenige sein wird, der sie bekommt, weil das system eben nie versagt :') und deshalb hilft er ihr.

Spoiler: Anzeigen
hat die funktionärin nicht gesagt, dass es im ersten paarungsjahr immer wieder anderweitige liebeleien gibt? es würde mich nicht wundern, wenn sie auch mit xander geredet hat, ohne cassia was davon zu sagen. oder so ein hinweis steht im paarungsguide :lol:


okay, ich stimm dir so weit zu, dass seine beweggründe zu wenig beschrieben wurden. aber dennoch denk ich mal, dass sich das alles im 2. band klärt :nod:

Na ja, wie das halt immer so ist, nech? Die Kuh wird bis auf den letzten tropfen gemolken :roll:
und das sind inzwischen weit mehr als drei, das ist ne ganze latte. demnächst erscheint wieder eins, bzw, ist auf englisch schon erschienen, das gut sein soll :gruebel:
jedenfalls ist es aber ja nicht nur die dystopie, die überall ähnlich ist, sondern auch die tatsache, dass es immer um so ne dreierbeziehung geht, guter alter freund vs. neuer unbekannter.


das zumindest ist bei birthmarked nicht so :lol: wenn ich mich da recht erinnere, gibt's da nur einen kerl :lol:

und dieser andere roman ist bestimmt "im labyrinth" (engl: the maze runner), oder? :mrgreen: das steht schon bei mir :'D
aber es gibt da noch so viele andere. "delirium" zb. oder "unwind" :pfeifen: ich nehm die ganze latte mit :engel:
Bild
Bild
Benutzeravatar
feane
한국어 드라마에 중독 ♥
한국어 드라마에 중독 ♥
 
Beiträge: 7241
Registriert: 07.05.2009, 21:22
Wohnort: HalloweenTown

Re: Die Auswahl - Ally Condie (Matched-Series)

Beitragvon witch » 03.09.2011, 23:41

delirium hab ich auch schon angefangen zu lesen.

und ich dachte es kommt im november auf deutsch raus. :grübel:
:witch: ------> Bild

:weinen:
Benutzeravatar
witch
Prallienchen
Prallienchen
 
Beiträge: 4711
Registriert: 23.08.2009, 11:10
Wohnort: Niedersachsen

Re: Die Auswahl - Ally Condie (Matched-Series)

Beitragvon feane » 03.09.2011, 23:47

liest du's auf deutsch? :grübel:
Bild
Bild
Benutzeravatar
feane
한국어 드라마에 중독 ♥
한국어 드라마에 중독 ♥
 
Beiträge: 7241
Registriert: 07.05.2009, 21:22
Wohnort: HalloweenTown

Re: Die Auswahl - Ally Condie (Matched-Series)

Beitragvon witch » 03.09.2011, 23:48

ne ich habs leider nur auf englisch
:witch: ------> Bild

:weinen:
Benutzeravatar
witch
Prallienchen
Prallienchen
 
Beiträge: 4711
Registriert: 23.08.2009, 11:10
Wohnort: Niedersachsen

Re: Die Auswahl - Ally Condie (Matched-Series)

Beitragvon feane » 03.09.2011, 23:49

ja, dann is doch alles richtig :lol: das dt erscheint im november.

btw @dubby:
oder du meinst "neva" :grübel:
Bild
Bild
Benutzeravatar
feane
한국어 드라마에 중독 ♥
한국어 드라마에 중독 ♥
 
Beiträge: 7241
Registriert: 07.05.2009, 21:22
Wohnort: HalloweenTown

Re: Die Auswahl - Ally Condie (Matched-Series)

Beitragvon LuxAeterna » 04.09.2011, 00:04

ne, ich meine keins von beiden. das hat so ein lilanes cover und angeblich soll es wirklich gut sein. habe aber den titel vergessen, werde noch mal nachgucken.
Benutzeravatar
LuxAeterna
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 8271
Registriert: 11.05.2009, 01:10

Re: Die Auswahl - Ally Condie (Matched-Series)

Beitragvon feane » 04.09.2011, 00:40

dubby hat geschrieben:ne, ich meine keins von beiden. das hat so ein lilanes cover und angeblich soll es wirklich gut sein. habe aber den titel vergessen, werde noch mal nachgucken.


du hast meinen anderen kommentar gnadenlos übergangen :lol:

und das lilane cover. ich hab bisher nichts bei Amazon gefunden. is das denn das englische cover? :grübel: und dabei bin ich in letzter so oft auf Amazon ... also öfter als sonst :undercover:
Bild
Bild
Benutzeravatar
feane
한국어 드라마에 중독 ♥
한국어 드라마에 중독 ♥
 
Beiträge: 7241
Registriert: 07.05.2009, 21:22
Wohnort: HalloweenTown

Nächste


Ähnliche Beiträge

Not Quite Series - Catherine Bybee
Forum: Bücherecke
Autor: feane
Antworten: 1

TAGS

Zurück zu Bücherecke

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron