Band 1: Birthmarked




Alles rund um die Birthmarked-Trilogie von Caragh O'Brian

Moderatoren: feane, papillon00, LuxAeterna, Lyrah

Band 1: Birthmarked

Beitragvon feane » 17.08.2011, 02:48

BildBild


Titel: Birthmarked

Autor: Caragh O'Brian

Verlag: RB (dt Verlag ist Heyne)

Preis: 11,90 € (die dt Version kostet 16,99 €)

Inhalt: (von amazon)
Es ist eine unbarmherzige Welt, in der die sechzehnjährige Gaia aufwächst. Alles ist streng rationiert und jeder träumt von einem besseren Leben. Das ist jedoch nur wenigen Auserwählten vorbehalten, die in einer geheimnisvollen Stadt leben, der Enklave, hinter einer unüberwindlichen Mauer. Alle anderen müssen sich mit dem zufriedengeben, was die Enklave ihnen zuteilt. Der Preis dafür ist hoch: Jeden Monat müssen die ersten drei Neugeborenen an der Mauer abgegeben werden. Wer sich weigert, wird mit dem Tod bestraft, besonders Hebammen wie Gaia und ihre Mutter. Doch dann werden eines Tages Gaias Eltern verhaftet. Für das junge Mädchen zerbricht eine Welt, und sie beginnt Fragen zu stellen: Was geschieht mit den verlorenen Kindern? Als Gaia auf der Suche nach Antworten heimlich die verbotene Stadt betritt, beginnt für sie ein Abenteuer voller Gefahren, und sie macht eine Entdeckung, die das Schicksal der Kinder und die Zukunft der Menschen für immer verändern wird …

Meinung:
Ich hab das Buch zwar noch nicht durch, aber ich konnte mich hier einfach nicht zurückhalten :'D Die Geschichte, die offenbar ganz sicher wie so viele in letzter Zeit in einer Trilogie enden wird, ist einfach zu gut. Und weil ich sie mit absoluter Sicherheit mit den Hunger Games aufs gleiche Level setzen kann, gibt's hierfür also auch einen der größeren Threads :mrgreen:
Ich kann auf jeden Fall schon mal jedem raten, das Buch zu lesen (Lyrah hat's schon). Noch ist der Hype nicht da, aber sobald alle Teile draußen sind, wird's sich hier vermutlich genauso abspielen wie bei den Hunger Games.
Ich les das Buch gerade auf englisch, weil in irgendeiner Rezi stand, dass der englische Titel in der dt Übersetzung nicht so gut rüberkommt, dabei aber ein Schlüsselwort der ganzen Story ist. Und das Cover war hübscher :undercover:
Wer sich das englische aber nicht zutraut, sollte vllt eher das dt lesen. Ich musste jedenfalls viel nachschlagen, was an den ganzen Beschreibungen liegt.

Wer sich bei dem Genre nicht sicher ist, ich würde es weniger in die Fantasy als mehr in die dystopische Schublade packen.

Der Rest meiner Rezi folgt vermutlich, sobald ich das Buch durch hab :'D
Bild
Bild
Benutzeravatar
feane
한국어 드라마에 중독 ♥
한국어 드라마에 중독 ♥
 
Beiträge: 7241
Registriert: 07.05.2009, 22:22
Wohnort: HalloweenTown

von Anzeige » 17.08.2011, 02:48

Anzeige
 

Re: Band 1: Birthmarked

Beitragvon LuxAeterna » 17.08.2011, 17:57

also ich bin über das buch neulich mal gestolpert und hab in erwägung gezogen, es mir zu kaufen. aber es hatte so viele schlechte rezenssionen, dass ichs dann doch geleassen hab :gruebel:
Benutzeravatar
LuxAeterna
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 8271
Registriert: 11.05.2009, 02:10

Re: Band 1: Birthmarked

Beitragvon feane » 17.08.2011, 19:40

dubby hat geschrieben:also ich bin über das buch neulich mal gestolpert und hab in erwägung gezogen, es mir zu kaufen. aber es hatte so viele schlechte rezenssionen, dass ichs dann doch geleassen hab :gruebel:


wo hatte es denn schlechte rezensionen? :grübel:
Bild
Bild
Benutzeravatar
feane
한국어 드라마에 중독 ♥
한국어 드라마에 중독 ♥
 
Beiträge: 7241
Registriert: 07.05.2009, 22:22
Wohnort: HalloweenTown

Re: Band 1: Birthmarked

Beitragvon LuxAeterna » 17.08.2011, 20:42

entweder auf Amazon oder irgendwo anders. jedenfalls stand in den rezenssionen, dass es ziemlich ~klischeeig sein soll. hatte mich abgeschreckt :grinundwech: aber wenn feanchen es gut findet, gibt mir das natürlich zu denken :gruebel:
Benutzeravatar
LuxAeterna
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 8271
Registriert: 11.05.2009, 02:10

Re: Band 1: Birthmarked

Beitragvon feane » 17.08.2011, 21:23

hast du die rezensionen zu nem anderen buch gelesen und es aus versehen mit birthmarked vertauscht? :lol:
die rezis auf Amazon sind größtenteils aber gut :gruebel: und davon abgesehen haste doch mal gesagt, dass die rezis da eh gekauft sind :pfeifen:

Klischeeig find ich's eigentlich nicht. Ich hab mich jetzt jedenfalls nicht an irgendwelche abgenutzten Plotwendungen erinnert gefühlt. Wie gesagt, das einzige, was sich für mich wiederholt, ist das Gefühl beim Lesen, das ich auch immer hatte, wenn ich THG gelesen hab :'D Excitement. Wenn eine einzige Person aussichtslos versucht, gegen die Lebensweise und Regeln eines ganzen Staates, die sich über die 300 Jahre nach der Klimakatastrophe entwickelt haben, anzukämpfen, und man selbst nicht die geringste Ahnung hat, wie sie das schaffen kann, ohne die größtmöglichen Opfer zu bringen. Die Hoffnungslosigkeit und dann wieder Erleichterung, dass sie doch einen Weg gefunden hat :schmachten:

Lyrah findet es jedenfalls auch toll :überfragt:

Lyrah hat geschrieben:Und uuhhh :jump: "Birthmarked" hab ich mir vor nem Monat auch gekauft. Mir hats gefallen, obwohl einige Wendungen meine Wünsche nicht erfüllt haben... oder auf andere Weise. Hach, jedenfalls hätte es auch weitergehen müssen :weinen:


sorry, ich musste das jetzt raussuchen :undercover:

und da wir schon dabei sind: LYRAH, es wird einen 2. Teil geben 8)
Bild
Bild
Benutzeravatar
feane
한국어 드라마에 중독 ♥
한국어 드라마에 중독 ♥
 
Beiträge: 7241
Registriert: 07.05.2009, 22:22
Wohnort: HalloweenTown

Re: Band 1: Birthmarked

Beitragvon LuxAeterna » 17.08.2011, 21:47

hast du die rezensionen zu nem anderen buch gelesen und es aus versehen mit birthmarked vertauscht? :lol:
die rezis auf Amazon sind größtenteils aber gut :gruebel: und davon abgesehen haste doch mal gesagt, dass die rezis da eh gekauft sind :pfeifen:


ja, die POSITIVEN! die negativen nicht :lol:

Klischeeig find ich's eigentlich nicht. Ich hab mich jetzt jedenfalls nicht an irgendwelche abgenutzten Plotwendungen erinnert gefühlt. Wie gesagt, das einzige, was sich für mich wiederholt, ist das Gefühl beim Lesen, das ich auch immer hatte, wenn ich THG gelesen hab :'D Excitement. Wenn eine einzige Person aussichtslos versucht, gegen die Lebensweise und Regeln eines ganzen Staates, die sich über die 300 Jahre nach der Klimakatastrophe entwickelt haben, anzukämpfen, und man selbst nicht die geringste Ahnung hat, wie sie das schaffen kann, ohne die größtmöglichen Opfer zu bringen. Die Hoffnungslosigkeit und dann wieder Erleichterung, dass sie doch einen Weg gefunden hat :schmachten:

Lyrah findet es jedenfalls auch toll :überfragt:


vllt verwechsel ichs ja tatsächlch :gruebel: also was ich meine, da gehts irgendwie darum, dass erstgeborne zu ner stadtmauer gebracht werden und die dann ~geholt werden. und keiner weiß, wo die hingekommen sind oder whatever, und die leute, die ihre kinder bringen, leben in ärmlichsten verhältnissen usw.
wie gesagt, die inhaltsangabe klang für mich interssant.

aber huh? zweiter teil? :'D vllt sollte ich warten, bis der draußen ist, wenn ihr schon so jammert :o:
Benutzeravatar
LuxAeterna
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 8271
Registriert: 11.05.2009, 02:10

Re: Band 1: Birthmarked

Beitragvon feane » 17.08.2011, 21:51

dubby hat geschrieben:
hast du die rezensionen zu nem anderen buch gelesen und es aus versehen mit birthmarked vertauscht? :lol:
die rezis auf Amazon sind größtenteils aber gut :gruebel: und davon abgesehen haste doch mal gesagt, dass die rezis da eh gekauft sind :pfeifen:


ja, die POSITIVEN! die negativen nicht :lol:


damit sind meine dann ja auch gekauft :o:

Klischeeig find ich's eigentlich nicht. Ich hab mich jetzt jedenfalls nicht an irgendwelche abgenutzten Plotwendungen erinnert gefühlt. Wie gesagt, das einzige, was sich für mich wiederholt, ist das Gefühl beim Lesen, das ich auch immer hatte, wenn ich THG gelesen hab :'D Excitement. Wenn eine einzige Person aussichtslos versucht, gegen die Lebensweise und Regeln eines ganzen Staates, die sich über die 300 Jahre nach der Klimakatastrophe entwickelt haben, anzukämpfen, und man selbst nicht die geringste Ahnung hat, wie sie das schaffen kann, ohne die größtmöglichen Opfer zu bringen. Die Hoffnungslosigkeit und dann wieder Erleichterung, dass sie doch einen Weg gefunden hat :schmachten:

Lyrah findet es jedenfalls auch toll :überfragt:


vllt verwechsel ichs ja tatsächlch :gruebel: also was ich meine, da gehts irgendwie darum, dass erstgeborne zu ner stadtmauer gebracht werden und die dann ~geholt werden. und keiner weiß, wo die hingekommen sind oder whatever, und die leute, die ihre kinder bringen, leben in ärmlichsten verhältnissen usw.
wie gesagt, die inhaltsangabe klang für mich interssant.

aber huh? zweiter teil? :'D vllt sollte ich warten, bis der draußen ist, wenn ihr schon so jammert :o:


ja, nee, dann verwechselst du nix :lol: das is schon das buch. aber es ist trotzdem toll :'D
der 2. teil kommt ja schon anfang november. auf englisch 8)
Bild
Bild
Benutzeravatar
feane
한국어 드라마에 중독 ♥
한국어 드라마에 중독 ♥
 
Beiträge: 7241
Registriert: 07.05.2009, 22:22
Wohnort: HalloweenTown

Re: Band 1: Birthmarked

Beitragvon LuxAeterna » 17.08.2011, 21:55

damit sind meine dann ja auch gekauft :o:


na, nicht ~alle. aber bei vielen merkts man halt. gerade, wenn die meinungen extrem auseinander gehen usw. vor allem merk ichs auch bei büchern, die ich selbst gelesen hab usw. klar sind meinungen immer unterschiedlich, aber wenn man selbst die größte scheiße versucht schön zu reden, wirds halt auffällig :lol:
ja, nee, dann verwechselst du nix :lol: das is schon das buch. aber es ist trotzdem toll :'D
der 2. teil kommt ja schon anfang november. auf englisch 8)


is ja gut, ich habs mir ja schon notiert und vorgemerkt :o:
Benutzeravatar
LuxAeterna
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 8271
Registriert: 11.05.2009, 02:10

Re: Band 1: Birthmarked

Beitragvon feane » 17.08.2011, 22:40

ich hab's jetzt durch :weinen: :weinen: :weinen:
Bild
Bild
Benutzeravatar
feane
한국어 드라마에 중독 ♥
한국어 드라마에 중독 ♥
 
Beiträge: 7241
Registriert: 07.05.2009, 22:22
Wohnort: HalloweenTown

Re: Band 1: Birthmarked

Beitragvon Lyrah » 17.08.2011, 23:33

Uh ja feane speaks true, ich mochte das Buch auch. Zumindest den Grossteil davon. Gegen Ende wurde mir Gaia ne ziemliche Klischeeheldin - zu selbstlos (
Spoiler: Anzeigen
ausser gegenüber ihm, da hat sie nie was von sich hergegeben die kuh :weinen: )


Das Ende ist die Sorge Ende die ich hasse.
Spoiler: Anzeigen
Unnötiges Drama. :roll: Ich seh da immer vor mir was die Autorin gedacht haben muss: "Hach jetzt lasse ich noch einen sterben, damit alles seine Richtigkeit hat und es auch ganz bestimmt kein happy End wird" :roll:


Spannend zum Lesen, ja, und toll geschrieben und absolut kreativ. Und unerwartete Plotwendungen, und tolle Entwicklungen. Aber damn, das Ende... da finde ich Plot und Protagonistin verlieren viel. :shake:

Uhh ein 2. Band? :shock: :shock: :shock: Uhhhhhhh das heisst natürlich... ich meine, der kann ja nicht nur mit Gaia sein, also... :shock: :shock: :shock:
Spoiler: Anzeigen
FEANE MEINST DU ER KOMMT WIEDER??? :omg: MEINST DU ER LEBT NOCH? :weinen: :rotz:

Also DEN werd ich lesen! :jump:
"The Souls selects her own Society"
Emily Dickinson
Benutzeravatar
Lyrah
♦ Member of LoveMe Section ♥ Geek ♣ Freak of Nature ♠
♦ Member of LoveMe Section ♥ Geek ♣ Freak of Nature ♠
 
Beiträge: 2788
Registriert: 06.05.2009, 23:46
Wohnort: Basilea

Re: Band 1: Birthmarked

Beitragvon feane » 18.08.2011, 00:35

Lyrah hat geschrieben:Uh ja feane speaks true, ich mochte das Buch auch. Zumindest den Grossteil davon. Gegen Ende wurde mir Gaia ne ziemliche Klischeeheldin - zu selbstlos
Spoiler: Anzeigen
(ausser gegenüber ihm, da hat sie nie was von sich hergegeben die kuh :weinen: )


Das Ende ist die Sorge Ende die ich hasse.
Spoiler: Anzeigen
Unnötiges Drama. :roll: Ich seh da immer vor mir was die Autorin gedacht haben muss: "Hach jetzt lasse ich noch einen sterben, damit alles seine Richtigkeit hat und es auch ganz bestimmt kein happy End wird" :roll:


Haha, jaaa~, das denk ich bei manchen Büchern auch :'D Aber hier ging's, fand ich. Wahrscheinlich, weil ich von vornherein wusste, dass es einen 2. Teil gibt, und ich somit nicht die unausweichlichste aller Wahrheiten akzeptieren musste. Ich hatte dadurch sofort das Gefühl eines akzeptableren Fortlaufs :'D
Spoiler: Anzeigen
Obwohl ich schon während des letzten Viertels das Gefühl hatte, dass noch irgendwas mit ihm passiert, auch wenn ich bis zum Schluss gehofft hab, dass ich mich irre.


Also, wenn ich mir beide Optionen so vorstelle, komm ich zu dem Schluss, dass wenn
Spoiler: Anzeigen
er nicht zurückgeblieben wäre, das Ende auch ziemlich ~seltsam gewesen wäre. Also vom Gefühl her :'D Ich mein, die beiden wären dann zusammen zum Dead Forest aufgebrochen, aber ... yknow, haste dir schon mal die Summary vom 2. Teil durchgelesen? :'''''''''''''''''D DAS wäre dann noch schlimmer für beide gekommen -_-'


Spannend zum Lesen, ja, und toll geschrieben und absolut kreativ. Und unerwartete Plotwendungen, und tolle Entwicklungen. Aber damn, das Ende... da finde ich Plot und Protagonistin verlieren viel. :shake:


Hm, na ja :gruebel:
Spoiler: Anzeigen
Also dass sie am Ende so viel verliert außer eben ihre kleine Schwester ist echt hart und find ich vom Verlauf her auch echt ~rabiat :''''''''D Weil, bei so was denk ich mir immer, wozu so einen wichtigen Charkater einbauen, wenn man ihm am Ende eh sterben lässt? Das macht dann für mich keinen Sinn, wenn es vorher nicht glaubwürdig aufgebaut wird. Aber wie gesagt, ich bin ja von vornherein von einem 2. Teil ausgegangen :engel:

Und Gaia wird am Ende zu selbstlos? Inwiefern denn? Weil sie die Birthrecords aus der Nursery haben wollte, für die Outsider? Oder weil sie ihren Job aufgibt, weil sich ihre Überzeugungen geändert haben?
Ich fand sie bis hin zum Schluss eher ziemlich egoistisch :'D


Spoiler: Anzeigen
Anfangs dachte ich sogar, dass Leon einer ihrer Brüder sein könnte, und hab die Entlicklung auch nicht für schlimm befunden, weil die Anzeichen einer intimen Zuneigung da noch nicht gezeigt wurden :'D


Uhh ein 2. Band? :shock: :shock: :shock: Uhhhhhhh das heisst natürlich... ich meine, der kann ja nicht nur mit Gaia sein, also... :shock: :shock: :shock:
Spoiler: Anzeigen
FEANE MEINST DU ER KOMMT WIEDER??? :omg: MEINST DU ER LEBT NOCH? :weinen: :rotz:

Also DEN werd ich lesen! :jump:


Jaaaaaaaa, les dir mal die Summary durch :'''''''''''''D
Und danach ließ den Spoiler:

Spoiler: Anzeigen
Ich bekomm jetzt langsam ne Ahnung, wie die ganze Erde aufgeteilt ist. Zwischen all dem Wasteland, die einzelnen, weit auseinander liegenden Siedlungen, wo jede ihre eigenen Gesetze hat. Alles ist praktisch zurückversetzt in die Steinzeit, wo es eben immer nur einzelne Stämme gab. Nur die technische Entwicklung, Intelligenz usw ist eben immer noch die, wie vor de Klimakatastrophe.


Spoiler: Anzeigen
Ich bin eigentlich ziemlich überzeugt davon, dass er noch lebt, auch wenn mir kein einziger Grund einfällt, warum die ihn leben lassen sollten. Das Surpressive Gene in sich oder nicht - obwohl das ein vager Hoffnungsschimmer wäre :gruebel:
Aber andernfalls würde es im 2. Band keine Verbindung mehr zum 1. Teil geben, wäre er tot :'''''''''D Das wäre dann wie ein glatter Cut, und das macht sich in ner Trilogie nu nich so gut, oder?
Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass alle drei Teile jeweils immer eine Gesellschaft beschreiben, in der Gaia dann plötzlich gefangen ist und aus der sie am Ende nur immer wieder flieht.

Ich könnte mir eher vorstellen, dass Leon auch irgendwie fliehen kann, sich auf den Weg in den Forest macht und dort auch tatsächlich ankommt, nur um dann von dort aus nach Gaia zu suchen.
Oder eben, dass Gaia am Ende doch noch in den Wald kommt und gemeinsam mit den anderen eine Art Rebellion startet, um die Enklave zu stürzen. Und in diesem Falle bin ich dann extrem gespannt darauf, was mit Leon in der Zeit passiert ist :'''''''''''''D

Und außerdem sind da ja dann noch ihre beiden Brüder. Und Old Meg und hach. Am Ende muss der dritte Teil unweigerlich wieder zurück zum Enclave, um die ganze Chose aufzubrechen und die Menschen in eine neue Epoche zu führen, in der es keine Mauer gibt und keine Babys abgegeben werden müssen :schmachten:
Bild
Bild
Benutzeravatar
feane
한국어 드라마에 중독 ♥
한국어 드라마에 중독 ♥
 
Beiträge: 7241
Registriert: 07.05.2009, 22:22
Wohnort: HalloweenTown


Zurück zu Birthmarked - Die Stadt der verschwundenen Kinder - Caragh O'Brian

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron